Funktionenschar: x(x-a)^2, Nullstellen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst die Klammer doch nicht auflösen. Du hast hier 2 Produkte x und (x-a)^2. Damit das Ergebnis 0 ist, muss einer der beiden 0 sein. Somit ist x=0 schon mal die erste Lösung. Die 2. Lösung kriegt man raus, wenn man das 2. Produkt =0 setzt:

(x-a)^2=0   !Wurzel

x-a=0        ! +a

x=a

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast Dich in der Wurzel vertan, es heißt ja -q, also hast Du Wurzel(a²-a²) und es bleibt das a vor dem +/- übrig.

Das mit der pq-Formel kannst Du Dir aber sparen. Ein Produkt wird Null, wenn einer der Faktoren Null ist, also hier: x=0 oder (x-a)²=0 => x=0 oder x=a

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich vermute, dass du beim Einsetzen in die pq-Formel oder beim Auflösen einen Fehler gemacht hast. Bis dahin ist es nämlich richtig.

Du kannst es dir aber einfacher machen: Nachdem du x=0 rausgefunden hast kannst du weitermachen mit (x-a)²=0 und hier einfach als erstes die Wurzel ziehen.

-> x-a=0 (genau genommen +-0, aber das ist ja egal.)

-> x=a

Also L={0,a}

Übrigens: Genau so sollten meiner Meinung nach Mathefragen hier auf GF aussehen. Der eigene Lösungsweg wird angegeben und dann genau nachgefragt. Sehr gut! =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deinemudda237u
24.05.2016, 21:24

danke :) ja hatte einen Verzeichenfehler :/ finde aber gehört sich so, wenn man Antworten auf seine Frage will :)

1

Was möchtest Du wissen?