Fühle mich so wertlos und ungeliebt?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Menschen, die sich begegnen auch zusammen passen , ist wesentlich kleiner als 1:10. Von daher hast du bisher einfach Pech gehabt und bist nicht an den Richtigen geraten. Bleib einfach locker und suche nicht zu verkrampft.

Geheimtipp: Mach mal einen Segeltörn mit, z.B. einen Schnuppertörn. Da sind die Männer typischerweise in der Überzahl. Und auf einem Segelboot kommt man zwangsläufig miteinander ins Gespräch. Du merkst auch sofort wer teamfähig ist und wer soziale Kompetenz besitzt. Die Sonnenuntergänge und die Wellen tun ihr übriges. Selbst wenn du dort nicht den Mann deiner Träume findest, deiner Seele wird es auf jeden Fall gut tun.

Zu allererst musst Du folgendes tun bzw. Dich fragen:

Was an Dir selbst magst Du und wie gibst Du Dir täglich auf's neue an Wert ?
Schreibe für Dich selbst mal mindestens 10 Dinge auf, die Du selbst an Dir magst.

Das gibt Dir nämlich keine Beziehung zu einem anderen,
sondern ohne einer guten Beziehung zu Dir selbst funktioniert das Alles nicht.

Man kann keinen anderen ändern, nur selbst ein immer besseres Vorbild für andere werden - und siehe da: Dann kommen alle zu Dir !

Ich selbst war 5 Jahre alleine, habe mich auch auf damals noch WebSingles angemeldet. Auf einmal (Nach 5 Jahren keinerlei Reaktion auf einem Kennenlern-Portal) hat mich meine heutige Frau angeschrieben - ohne Foto, weil sie das damals nicht wusste wie das geht. Wir haben uns getroffen und es hat einfach gepasst. Das war bei mir vor mittlerweile 13 Jahren ! Inzwischen sind wir 4 Jahre verheiratet...

Damals war ich alleine, hasste mich selbst und fand eigentlich nicht wirklich einen Grund mich selbst zu mögen - bis mir ein Verwandter genau die Frage nach den 10 Dingen stellte, die ich zu meiner eigenen Verwunderung damals nicht beantworten konnte...

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
21

Bei mir änderte sich alles, als ich Begriff dass ohne dass ich mich selbst liebe so wie ich bin - mich kein anderer lieben wird...

Also fing ich an das ganze spielerisch aufzuarbeiten indem ich bewusst auf die Suche ging und jedesmal wenn ich etwas gut gemacht hatte das auf der Liste "draufschrieb".

Ich merkte auch, dass es einfach ein bißchen an Zeit braucht so was wie Selbstliebe und auch Selbstwert wieder aufzubauen bzw. zu entdecken an einem selbst !

0
21
@freudenstrahl

Im "Zweifelsfall" erhöhe doch die Chance jemanden zu treffen, der zu Dir passt:
Gehe unter Menschen, mache einen Kurs in etwas das Du sowieso schon immer tun wolltest oder Dich interessiert (das kannst Du dann auch auf die Liste schreiben :-) ).
Ich habe z.Bsp. entdeckt das über Facebook ganz schön viele Veranstaltungen in der Nähe gibt vom Brotbacken bis zum Tarotkartenlegen-Kurs als zur Benefiz-Veranstaltung oder Gitarrenspielen lernen für Erwachsene als auch Fitnesstudio oder Tanzen für Singles...

Je mehr Dinge Du ausprobiert desto:
*) Mehr weißt Du, was Dir Spaß macht (Das was Du liebst)
*) Was Du gut kannst (Kommt auf Liste von Wert !)
*) Ja, auch was Du hasst (Da kannst Du in Selbstliebe NEIN dazu sagen !) :-)

0
Ich fühle mich so einsam und wertlos..

Genau das könnte dein Problem sein: du bist von Angst und Unsicherheit zerfressen, und das merken die meisten Menschen. Spätestens dann, wenn man sich mal dated und über intimere Dinge spricht. Das ist den meisten Männern unheimlich, denn sie wollen ja eine ernsthafte Beziehung führen, und nicht dein Seelenklempner sein.

Dabei beschreibst du dich eigentlich recht sympathisch. Eine "graue Maus" (den Begriff mag ich eigentlich nicht...) zu sein, ist nicht immer etwas Schlechtes. Es gibt Männer, die sich eher zu ruhigen und schüchternen Frauen hingezogen fühlen. Für die bist du sicher interessanter als eine aufgedonnerte Party-Queen.

Vielleicht suchst du auch in der falschen Zielgruppe? In deinem Alter hast du noch viele Männer dabei, die sich noch im "Abenteuer-Modus" befinden und sich in verschiedener Hinsicht ausprobieren wollen. Für die wirst du wohl nicht die erste Wahl sein. Aber vielleicht hast du ja mal das Glück, einen vernünftigen Typen zu finden? Ich bin zum Beispiel nur unwesentlich älter als du, und würde lieber jemanden wie dich kennenlernen wollen, als irgendeine hyperaktive, dauer-fröhliche Schminkbombe. Und ich werde doch bestimmt nicht der Einzige sein, der so empfindet :D

So einsam, dass man sich schon unwirklich fühlt?

Hey.

Ich fühle mich permanent einsam. Weniger, wenn ich unter Menschen bin, aber auch.

Bin Studentin und habe eigentlich täglich mit anderen zutun. Aber mir fehlt diese tiefe Verbundenheit zu jemandem. Und ich kann das mittlerweile nicht mal mehr richtig steuern. MIttlerweile geht es mir wirklich ständig schlecht deshalb und ich fühle mich sofort zurückgesetzt.

Ich kann tagelang am Stück etwas mit jemandem unternehmen und alles ist super. Und dann bin ich eine Stunde alleine und mir geht es wieder super elendig. Ich mag einfach gar nicht mehr alleine sein. Überhaupt nicht mehr. Und ich fühle mich sofort abgetrennt, wenn jemand sich mit anderen Dingen beschäftigt.

Ich fühle mich so einsam, dass ich mich schon unwirklich fühle. Wenn ich dann mal 'nen Tag wirklich komplett allein verbringe, freue ich mich soooo sehr (klingt halt richtig traurig, weiß ich), wenn mir jemand in WhatsApp schreibt und mir geht es für ca eine Minute besser. Und dann ist es wieder da - diese alles erdrückende, schreckliche Gefühl. Es hält echt nur eine Minute an. Selbst, wenn wir dann noch weiterschreiben. Es ist so, als würde das gar nicht passieren. Auch, wenn ich telefoniere. Es ist so, als würde das gerade gar nicht passieren und ich fühle mich weiterhin so einsam.

Und wenn ich mich mit jemandem treffe, dann bin ich immer noch einsam. Die "Nähe" reicht mir nie.

Kennt das jemand? Nein. Kennt eh keiner.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?