freundin raucht jetzt das macht mich traurig

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich musste auch desöfteren mit ansehen, wie mir lieb gewonnen Menschen zu Rauchen begannen - und nach kurzer Zeit süchtig waren. Diese Anfänge der Sucht sind auch bei Deiner Freundin schon zu erkennen - sie bezeichnet das momentan noch mit "Lust drauf haben" - schon bald wird sie merken, ob sie nun Lust hat oder nicht - die Entzugserscheinungen werden ihr schon vorschreiben, dass sie Lust zu haben hat.

Daher ist es vollkommen richtig, dass Du da nicht mitmachst. Und ja, es kann sehr gut sein, dass Deine Freundin Dich schon sehr bald auch mit in ihren Bann ziehen möchte und zum Rauchen bewegen möchte - nur egal wie eklig sie sich verhält - ob sie sich versucht lustig über Dich zu machen oder gar andere auf Dich hetzt - mache da nicht mit und mache ihr deutlich dass das keine Freundschaft ist, wenn die Freundin verlangt dass Du Dir selbst etwas antust was so gut wie alle Raucher nach kürzester Zeit bitter bereuen: nämlich eben zu Rauchen begonnen zu haben. - Vermutlich wirst Du bei Deiner Freundin derzeit nicht viel ausrichten können - ich habe das selbst oft genug erlebt, sie ist derzeit (obwohl es derzeit noch etwas leichter wäre damit wieder aufzuhören) vermutlich blind und taub für sämtliche Ratschläge. Du kannst es nur versuchen aber wenn sie nicht will hast Du vermutlich wenig Chancen. Aber egal was auch passiert: tue Dir selbst den Gefallen und fange nicht damit an. Das ist die Freundschaft ganz sicher nicht wert - denn wenn eine Freundschaft so etwas verlangt ist es keine Freudschaft.

Ich möchte Dir auch noch das interne Memo eines Zigarettenkonzerns, das mal auf Arte veröffentlicht wurde mit auf den Weg geben: "Die erste Zigarette ist ein symbolischer Akt - "ich bin kein Kind mehr, ich bin taff" - wenn die Kraft der Symbolik nachlässt, sorgt das Nikotin dafür, dass die Sucht bestehen bleibt."

Das heißt also: eine Zigarette ist ganz bewusst so konzipiert, dass sie möglichst schnell abhängig macht (zumindest gilt dies für die bei uns zu 99 % üblichen American Blend Zigaretten die auf Lunge geraucht werden)

vielen Dank für Deine Auszeichnung :-) ist ja schon ne ganze Weile her... ich hoffe Du bist stark geblieben und hast nicht zu Rauchen begonnen? - und was macht Deine Freundin? hat sie es schon bereut?

0

Ich würde mir eher um die Gesundheit Deiner Freundin Sorgen machen, anstatt darüber, dass sie Dich dazu "anstiften" will.
Deine Freundin muss selbst wissen was sie tut. Wenn sie meint, sie muss rauchen - aus welchen Gründen auch immer - kannst Du das nicht ändern.

du sollst ihr dummes verhalten nicht nachmachen. rauchen ist mit das schlimmste was man selber antun kann, nikotinsüchtig lebenslang zu bleiben (mit allen konsequenzen) ist keine gute entscheidung. wer glaubt mit dem rauchen beliebig aufhören zu können der irrt: nur 5% schaffen es i.wann, die restlichen 95% nie...deine richtige entscheidung jatzt ist stark zu bleiben und NIEMALS zu rauchen (auch unter gruppen"zwang" nicht, es ist dein leben und keiner ist mit der angezündeten zigarette im mund geboren...

Was möchtest Du wissen?