Freundin hat gekifft - wie soll ich mich verhalten?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich verstehe nicht warum manche denken das man durchs kiffen auf die Schiefe Bahn gerät. Cannabis ist keine Einstiegsdroge. Sie ist nicht in Gefahr also solltest du dich am besten ganz normal wie immer verhalten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst mit Ihr darüber reden, wenn du es vorsichtig machen willst benutzt die Ich Methode, Ich finde, Mir macht es Sorgen, Ich kanns verstehen, so kann sie sich besser in dich rein versetzen ohne das es zu ein Streit kommt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann sprich mit dir darüber, solange sie aber ''nur'' Gras konsumiert würd ich mir da noch nicht einen riesen Kopf machen, solange es nicht täglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprech sie darauf friedlich an und frag was der Grund dafür war. Erklär ihr warum du den Konsum nicht gut findest und dann sollte alles wieder gut sein.
Liebe grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xo0ox
12.02.2016, 11:03

Und wenn sie (die Freundin) anderer Meinung ist und weiterhin hin und wieder Kiffen möchte?

0
Kommentar von uknownyeahh
12.02.2016, 11:05

welcher Mensch würde den Konsum vor einem wichtigen Menschen stellen? Wäre das der Fall, würde ich der Person raten den Kontakt abzubrechen (wenn es ihn stark stört) oder es einfach zu akzeptieren.

0

Nur weil man kifft, kommt man doch nicht gleich auf die schiefe Bahn. Wenn es einmal war, ist das doch kein Weltuntergang und selbst wenn es mehrfach passiert, hat das doch nichts zu heißen.

Wenn es dir nicht passt, musst du mit deiner Freundin reden, ihr findet schon eine Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach, rede mit ihr. 

Es muss ja nicht sein, dass sie deswegen gleich auf die schiefe Bahn gerät. Die meisten Jugendlichen probieren das irgendwann mal und lassen es dann wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

locker bleiben.

würdest du auch so einen aufstand machen, wenn sie gestern abend 2 bier getrunken hätte? nein? wieso nicht? immerhin ist alkohol die bei weitem schlimmere droge.

cannabis ist keine einstiegsdroge (das hat sogar das bundesverfassungsgericht bestätigt, nur bei einigen versoffenen schnarchzapfen aus der union ist das noch nicht angekommen)

eine tödliche überdosierung durch cannabis ist unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie hat gekifft, ja und?

Rede einfach mit ihr darüber, aber verfalle nicht gleich in Hysterie.

Das ist auch nicht schlimmer wie Alkohol trinken.
Beides kann gefährlich werden, wenn man es übertreibt.
Also entspann dich mal, kiffen hat nichts mit "auf die schiefe Bahn" geraten zutun. Wusstest du das mehrere Studien bestätigen, das der Hauptanteil der Konsumenten Studenten sind. So viel zur schiefen Bahn ;D


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xo0ox
12.02.2016, 11:04

Alkohol richtet allerdings bei jedem Konsum schaden an. Cannabis kann auch ohne körperliche Schädigung konsumiert werden.

0
Kommentar von DocJEE
12.02.2016, 16:05

Wenn man täglich Cannabis raucht kommt es auch nicht wirklich zu körperlichen Schäden... Der Tabak in den Joints ist aber schädlich

0

Einfach mal unauffällig ansprechen ob sie mal im Leben gekifft hat, dann sie darum bitten es nie zu tun und ihr erklären warum, am besten auch zeigen/sagen, dass man aus Erfahrung spricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xo0ox
12.02.2016, 11:01

Hast du überhaupt gelesen? Ihre Freundin hat bereits gestern gekifft.

0

Ich würde erstmal vorsichtig sein, ob das überhaupt stimmt. Und dann das betroffene Mädel selber fragen. Da es Deine Freundin ist, nehme ich doch an, dass sie genauso vernünftig ist, wie Du auch! ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol ist 100 mal gefährlicher, mach dir keine Sorgen :D

(Sogar Aspirin is run 1000-2000 mal Tödlicher)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Barack Obama hat gekifft. Schiefe Bahn?

Snoop Dog kifft. Schiefe Bahn?

Woody Harrelson kifft. Schiefe Bahn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bist Du wegen ein paar Mal kiffen auf die schiefe Bahn geraten?

Ich kenne viele Leute, die sich hin und wieder mal einen durchziehen und sonst völlig normal leben - auch in gehobenen Positionen arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du ihr Vater oder was? Jeder Mensch hat das Recht auf Selbstentfaltung in deutschland. Wen sie das will und mag dan lass sie das hast du nicht zu entscheiden ihr Leben nicht deins

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NicoFragtSachen
12.02.2016, 11:26

Ich mach mir halt sorgen um sie

0
Kommentar von Razonovic
12.02.2016, 11:29

Dan rede mit ihr sprich sie normal drauf an wie es jeder andere auch tun würde. Aber snitch nicht Rum . probieren zu reden mehr kannst eh nicht machen

0

Was möchtest Du wissen?