Frauensachen shoppen und Mutter erzählen oder sagen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey meinst du den Pinke Oder denn schwarzen Aber egal beide sind voll cute ich bin nähmlich auch 15 und crossdresser und ich find e du solltest vor Ort fragen oder sage zb zuhause du brauchst neue Pullover und dan zufällig ist da ein schöner der dir gefällt und kannst dann auch gleich sagen das du CD bist (Crossdresser)

Danke für deine schnelle Antwort ich weiß nicht welchen ich mir holen soll. Wenn ich Frage darf welchen würdest du nehmen?

1

Ich würde daheim das Gespräch suchen und wenn das geklärt ist, kannst du damit offen umgehen. Auch wenn deine Eltern verständnisvoll sind, ist das doch erst mal eine ziemliche Überraschung. Sowas macht man in Ruhe und nicht in der öffentlichkeit

Hallo GARAD0SCh15,

der Hoodie erscheint mir eher unisex, aber schon mit einem Fokus auf Weiblichkeit. So kannst Du es Dir kaufen und dann, wenn Deine Eltern fragen sollten, sagen, dass Du ihn Dir modemäßig von den Mädels ausgeliehen hast, er Dir aber so gut gefällt, dass Du ihn auch als Junge gerne tragen magst.

Das Kleidungsstück mag dann ein Aufhänger für weitere Gespräche in Eurer Familie sein. So mag es Dir mit dem Kleidungsstück plötzlich deutlich geworden sein, dass in Dir eine prominente weibliche Dimension liegt. Dieser Dimension sei mit dem Hoodie plötzlich Ausdruck verliehen, so dass Du dies wahrgenommen hast. Es ist in meinen Augen oft so, dass Menschen mit einer prominenten Dimension des anderen biologischen Geschlechts diese im Kleidungsstil der Domain dieses Geschlechts ausdrücken - in dem Sinne cross-dressen.

Führe Deine Eltern aber in sehr kleinen Schritten an diese Wahrnehmung heran. In unserer Gesellschaft ist es zwar selbstvertändlich, dass Frauen sich auch männlich in der Kleidung ausdrücken, auch eine männliche Dimension zeigen können - den Männer dies aber aus sicherlich archaischen Gründen verpönt ist. So darfst Du Deine Eltern in kleinen Schritten in diese möglicherweise neue Anschauung, dass auch Jungs und Männer eine weibliche Dimension haben, mitnehmen.

Das, was ihnen vielleicht als doof rüberkommen mag, mag lediglich bisher sehr ungewohnt und ungewöhnlich gewesen sein. Doch gibt es sehr viele Männer mit einer ausgeprägten weiblichen Dimension. Eine sehr prominente Person ist in meinen Augen der Laufsteg-Coach und Juror Jorge Gonzales - wobei er für Showzwecke sicherlich etwas mehr aus seinem Ausdruck macht.

Auch ich habe eine sehr prominente weibliche Dimension an mir bemerkt - und verleihe ihr auch gerne z.B. mit Farben und auch dem einen oder anderen eher weiblichen Kleidungsstück Ausdruck.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Ich bin 15, männlich und crossdresser. Das heißt das ich mir gerne Frauenkleidung anziehe.

Umgangsspachlich beinhaltet Crossdressing auch das "als Frau wahrgenommen werden". Frauenkleidung tragen ist zwar dem Wortsinn nach auch Crossdressing, aber du bist dann eigentlich ein Junge mit einem queeren Modegeschmack. Aber Schubladen bringen eigentlich keinem etwas. Ich kenne das aus eigener Erfahrung, ich trage als Mann auch Kleider und Röcke, Nagellack, Schmuck, MakeUp, usw.

Ich war vor etwa 2 Tagen in der Stadt mit meinen Eltern und habe einen Frauen Hoodie gesehen der mir sehr gefallen hat (bei h&m), aber hatte Angst das sie mir das verbieten.

Lass es doch mal darauf ankommen, dann weißt du auch, wie sie reagieren. Der Hoodie ist nur Stoff, Kleidung, die hat kein Geschlecht und wenn er dir gefällt, dann sag es ihnen. Wenn sie es verbieten, weißt du jedenfalls, dass es schwierig wird. ;)

Soll ich mir ihn selber kaufen, dann Zuhause damit raumlaufen und dann sagen das ich gerne Frauenkleidung anziehe oder soll ich meinen Eltern Vorort fragen ob ich den Hoodie haben darf?

Wenn du ihn selbst bezahlst, würde ich nicht fragen, sondern kaufen und ihn anziehen. Wenn sie ihn bezahlen, wirst du natürlich fragen müssen und das würde ich dann auch machen. Dass du gerne Frauenkleidung trägst, darauf würde ich sie nach und nach selbst kommen lassen, indem du einfach mehr trägst, aber ich kann natürlich deine Eltern nicht einschätzen. Wenn sie aufgeschlossen sind, könntest du das Thema natürlich auch einfach mit ihnen besprechen.

Immer daran denken: Das ist nur Stoff, die Geschlechterregeln sind rein willkürlich und du machst nichts schlimmes oder gar falsches. Du akzeptierst nur die ungeschriebenen Regeln der Gesellschaft für Männerkleidung nicht - und das ist gut so. :)

Nebenbei bemerkt: Dem schwarzen Hoodie sieht man nicht an, dass er als Frauenkleidung verkauft wird, er könnte so auch in der Männerabteilung hängen. Die Pokemon Variante wirkt durch die Farbe feminin. Lavendel ist keine "Männerfarbe", aber wenn du Pokemon magst, oder es dir bewußt um den femininen Aspekt geht, würde ich die Pokemon Variante nehmen. Sie ist in jedem Fall niedlicher. :)

Vor Ort.

Wenn sie fragen warum diesen, dass der eigentlich ja für Frauen ist,- dann antwortest du einfach, dass du den schön findest und gerne tragen möchtest... und: dass du gernell Frauenkleidung schön findest, manchmal sogar schöner als Männersachen und das gerne trägst. Dann werden sie sich schon ihre eigenen Gedanken machen.

Ich hoffe dass du liebe und verständnisvolle Eltern hast.

Mein Bruder trägt auch gerne mal Frauenkleidung oder bzw er ist sehr androgyn. Man erkennt nicht recht, welches Geschlecht er eigentlich ist.

Unsere Eltern haben das super gut aufgenommen und letztendlich auch mal Kleidung mitgebracht.

Vielleicht sind deine ja auch locker drauf, das kannst du nur rausfinden wenn du es versuchst. Du kannst dich ja langsam rantasten. Einfach sagen - dir gefällt der Pullover, egal ob das ein Frauenpullover ist...und die Reaktion deiner Eltern einfach mal abwarten.

Was möchtest Du wissen?