Frage zur Funktion einer Trockensprinkleranlage: Was passiert, wenn der Kompressor ausfällt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die VdS-Richtlinie für Sprinkleranlagen; Planung und Einbau; VdS CEA 4001 fordert "Es ist eine ständige Luft-/Inertgasversorgung zur Haltung des Druckes im Rohrleitungsnetz vorzusehen. Die Anlage wird ständig in dem vom Alarmventilhersteller empfohlenen Druckbereich gehalten."

Nun liegt es in der Kunst des Anlagenprojekttanten dem Rechnung zu tragen.

Am Beispiel der Trockenalarmventilstation Typ VMX von Minimax fordert der Hersteller einen bestimmten Betriebsluftdruck von 1/5 des anstehenden Wasserdrucks + 1,5 bar Sicherheitszuschlag. Bei 10 bar Wasserdruck ergibt sich so ein notwendiger Luftdruck von 3,5 bar. Handelsübliche Kompressoren arbeiten mit 8-10 bar.

Nun ist es ja so das der Kompressor nicht ständig läuft. Ich werde also eine ausreichend dimensionierten Windkessel vorschalten. Der Kompressor läuft nur an wenn im Windkessel der Druck unter 7 bar fällt. Setze ich jetzt einen 6 bar Druckwächter an den Kessel der einen Störungsalarm gibt wenn der Druck darunter fällt kann ich organisatorische Maßnahmen ergreifen. In Betreiben die ständig besetzt sind reicht vermutlich sogar die Überwachung mittels des ÜWA - Druckschalter am Trockenalarmventil.

Ich möchte dir aber sagen das ich nicht direkt aus der Branche komme. Ich war nur früher mal sowohl in der Rohrleitungs- als auch in der Brandschutzplanung unterwegs. Das habe ich mir gerade angelesen, danke für die Inspiration. Fachlich fundierte Anworten bekommst du sicher bei einem Anlagenerrichter: http://vds.de/de/zertifizierungen/dienstleistungen/errichterfirmen-brandschutz/feuerloeschanlagen/verzeichnis/?context=EFLA&lang=de&par=1.0

Bei der Projektierung von Sprinkleranlagen waren und sind mir die "Naßsprinkler" zusagender. Folgekosten im Rohrsystem sind gegenüber den Wartungs- und Vorhaltekosten der "Trockensprinkler" im Allgemeinen geringer, wenngleich Korrosionsschäden der Naßsprinkler beachtet werden müssen. Letztendlich entscheiden die Kosten der Vorhaltung der notwendigen Wassermenge, die Technik, die Zuführung des/der Löschmittel und die insbesondere die Art des Betriebes über die Wahl: Trocken- oder Naßsprinkler. Aus der Entfernung, Unkenntnis des Betriebes und seiner Lage kann ich keine Empfehlung geben.

Sobald der Druck unter den vorgegebenen Wert abfällt, löst die Anlage Alarm aus. Diese Art von Anlagen werden immer dort eingesetzt, wo Frostgefahr für die Leitungen besteht.

Was möchtest Du wissen?