Frage zur Berechnung von Teilwiderstand in einer Parallelschaltung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

dafür gibt es zwar eine Formel ( wie sie von @Comment0815 genannt wurde), man sollte es aber verstehen.

Bei in Reihe geschalteten Widerständen werden die Widerstandswerte einfach addiert ( Rgesamt = R1 +R2 +R3 + ...).

Werden Widerstände parallel geschaltet kann man deren Leitwerte addieren
( Ggesamt = G1 + G2 + G3 + ...).

Die Umrechnung von Widerstand in Leitwert ist G = 1/R .
Die Maßeinheit für Widerstand ist Ohm, die für den Leitwert Siemens

In deiner Aufgabe sind nur 2 Widerstände vorhanden.
Der Ggesamt= G1 + G2 oder Ggesamt= 1/R1 + 1/R2 . Nach G2 umgestellt:

G2 = Ggesamt - G1 oder G2 = 1/Rgesamt - 1/R1 =

1/33 -1/44 = 0,03030 - 0,2727 = 0,007575 Siemens

und R2 = 1/G2 = 132 Ohm

Sicher ist es einfacher die Formel für die Parallelschaltung zweier Widerstände zu benutzen. Bei 3 oder mehr parallelgeschalteten Widerständen wird so eine Formel aber schnell unübersichtlich. Da sollte man den Weg mit den Leitwerten beschreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

RE=R1*R2/(R1+R2)

RE und R1 einsetzen. Dann hast du eine Gleichung mit einer Unbekannten und kannst auflösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aha... und WIE hast du gerechnet? Du brauchst ja nur die Formel für den Gesamtwiderstand nach R2 umstellen (EINE Gleichung - EINE Unbekannte...).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?