Frage zum thema Bemaßungsfehler bei Technischen Zeichnen?

Das ist die Aufgabe - (Technik, Bau, bemaßungsfehler)

6 Antworten

Also ganz sicher bin mir jetzt auch nicht, aber so weit ich weis ist das ganz unten ein Fehler, da die Bemaßungszahl nicht in der Linie stehen darf. Außerdem macht mich die Bemaßung ganz in der Mitte etwas stutzig, weil die Bemaßungslinien nicht im sondern um den Körper sein sollten.

Bei uns im TZ-Unterricht geht es zur Zeit noch nicht wirklich um das Zeichnen von Räumen und Garagen oder Bauwerken wie bei dir. Jedenfalls soll bei uns auch nur von 2 Seiten bemaßt werden, da "es somit einfacher ist ein Werkstück herzustellen". Da es sich bei ech aber nicht wirklich um ein Werkstück sondern um Gebäude handelt, kann ich auch das nicht mit Sicherheit sagen.

Nagel mich aber bitte nicht darauf fest, weil ich mir wie gesagt nicht ganz sicher bin.

Hallo,

also ich kenn mich mit der Bemaßung im Bau nicht aus. 

Aber ein Fehler ist sicherlich, dass kein einheitlicher Stil vorhanden ist.

Gehen wir davon aus, dass in Meter [m] bemaßt wird.

Das heißt, alle Angaben in cm (zum Beispiel die Wandstärke "24"), müssen in Meter umgeschrieben werden (also 0,24).

Hinter dem Komma stehen dann 2 Dezimalstellen, also die Zentimeter. Ist das Maß auf 0,5 mm angegeben, wird der halbe Zentimeter hochgestellt. Es gibt ein Maß "1,365" (auf der linken Seite). Das muss dann heißen 1,36^5 (die 5 hochgestellt).

Das oberste Maß ist Falsch, da stehen 2 Maße an einer Bemaßungslinie. Das führt zur Irritation und kann nicht richtig sein.

An der Türöffnung oben links fehlt ein Maß.

An der Trennwand steht ein Maß, welches auf einen halben Millimeter angegeben ist.(1,65^25) Das muss gerundet werden, kein Mensch kann auf einen halben Millimeter bauen.

Die Bemaßung an der Tür unten ist doppelt (1,01). Eine Angabe reicht.

 

Richtig. Das ist mir bei meiner Antwort gar nicht mit eingefallen, aber jetzt wo du es sagst... Das passt nicht so ganz mit den Zahlen :D

0

Du hast ja keine Ahnung oO

-Es ist gewöhnlich das alles was kleiner ist als 1 m in cm und alles was größer ist in m vermaßt wird. Die Kombination aus 24 cm und 1,01 m ist also völlig normal
Allerdings werden für die cm keine Nachkommastellen sondern noch Hochziffern geschrieben. Das Maß links unten 88,5 ist daher falsch geschrieben

- An Öffnungen MÜSSEN 2 Maße stehen, das untere Maß ist die HÖHE der Öffnung eine nicht gerade unwichtige Information oder?

- Die "Türöffnung" links oben ist offenkundig eine Fensteröffnung, wie der mittlere Strich zeigt

- ebenso ist die "untere Tür" auch ein Fenster, wie man auch an der Höhe von 1,01 m sehen kann. Durchgänge haben keinen mittleren Strich und Türen haben einen Anschlag und eine Öffnungsrichtung

- Die Maße unten 2 x 124 sind größer als ein Meter daher  muss1,24 dort stehen

- alles Maße die Rechst stehen müssen um 180° gedreht werden

1
@gustl1988

sorry war etwas aggresiv geschreiben, so belehrend sollte es nicht klingen

1

Linke Maßkette, Fenstermaß fehlt.
Zwischenwand ist falsch vermaßt. Es gibt keine Wandstärke 15 cm, das sollte wahrscheinlich eine 11,5 cm Wand sein. Auch die Wandstücke links und rechts entsprechen nicht der Maßordnung im Hochbau. Das sollte dann wohl eher für das linke Wandstück 50 sein oder 62,5 (Vorsprungsmaße). Das Öffnungsmaß für die Türe ist in Ordnung, aber das rechte Wandstück müsste dann auch wieder im Ziegelmaß vermaßt werden, also entweder mit 1,625 (wenn links 50) oder mit 1,50 (wenn links 62,5).
Die Maßkette unten sollte in einer Linie sein. Also das Fenstermaß zwischen die beiden anderen Maße.
Die Maßkette rechts bezeichnet weder Wandstärken/Raummaße/Wandöffnungen, noch Gesamtlängen. Das Maß näher am Gebäude müsste die Wandstärke, Raumlichte, Wandstärke, Raumlichte, Wandstärke vermaßen, die äußere Maßkette die Gesamtlänge des Gebäudes.
Die oberen Maßketten müssen vertauscht werden. Näher an dem Gebäude ist die Wandstärken/Raumlichten-Maßkette, außen das Gesamtmaß.

Du solltest unbedingt die Maßordung im Hochbau (Vorsprungsmaße, Öffnungsmaße, Außenmaße) lernen. Das wird Dich ständig begleiten.

Ich stimme weitgehend zu, jedoch ist die mittlere Wand aus meiner Sicht okay. 4,5 Köpfe ( = halbe Steine ) = 4,5 x 12,5 cm/ Kopf = 56,25 cm

entsprechend auf der anderen Seite 12,5 Köpfe x 12,5 cm/ Kopf = 156,25 cm

Ein Maurer kann sogar mit 1/4 Steinen arbeiten, auch wenn dies eigentlich nur für Anschläge genutzt wird. Wandlänge auf halbe Steinlänge sind seltener aber nicht unmöglich.

1

Was möchtest Du wissen?