Ford Fiesta schubabschaltung?

2 Antworten

Erst einmal, was ist Schubabschaltung? Jedes moderne Auto (selbst mein Audi 80 damals von Baujahr 86 mit Vergaser konnte das) schaltet, sobald der Fuß komplett vom Gas ist, die Kraftstoffzufuhr ab, um die Motorbremse besser nutzen zu können.

Damit die Schubabschaltung knallt, müsste die Kraftstoffzufuhr bleiben, jedoch die Zündung deaktiviert sein. Ich rechne damit, dass die Zündung nicht deaktiviert wird. Also unwahrscheinlich, dass es überhaupt knallt.

Konsequenzen einer Deaktivierung, sofern möglich (wenn man tief genug ins Kennfeld des Steuergerätes einsteigt, müsste das sogar gehen, billig dürfte so eine Manipulation aber nicht sein, da das wahrscheinlich nicht mal eben mit einem OBD-Tester gemacht ist, sondern das Steuergerät komplett reprogrammiert werden muss, und dann ist es für den nächsten TÜV auch nicht mal eben schnell rückgängig gemacht) können sein:

  • Verlust der Straßenzulassung inkl. Versicherungsschutz und Co wegen einer nicht zulässigen Manipulation, u.A. auch wegen der Lautstärke des Knallgeräusches
  • Erhöhter Bremsverschleiß, wenn die Motorbremse nicht so effektiv nutzbar ist
  • Erhöhter Kraftstoffverbrauch, weil bei Motorbremse noch Kraftstoff eingespritzt wird
  • Unkontrollierte Selbstzündung durch Kompression aber fehlender Selbstzündung im Motor -> Motorschaden
  • Sofern die unkontrollierte Selbstzündung nicht stattfindet, entzündet sich der Kraftstoff im Abgastrakt und kann Krümmer und Katalysator beschädigen
  • Das, was wirklich Spaß macht, also die Beschleunigung, wird durch den akustischen Spaß natürlich nicht besser.

Das hohe Risiko von teuren Schäden (sehr wahrscheinlich, schließlich ist das Knallen eine unkontrollierte Explosion irgendwo im Motor oder Abgastrakt, wo sie nicht hingehört) und gar Stilllegung des Fahrzeuges, hohe Bußgelder und Führerscheinentzug, ist das ein paar Knallgeräusche ohne weiteren Effekt wirklich wert?

Autos, die knallen, wurden bewusst darauf ausgelegt. In einem Auto, das es nicht ist, ist damit zu rechnen, dass es das auch nicht verträgt. Und selbst bei einem Lambo und Co finde ich es albern, echter Motorsound von einem Reihen-5-Zylinder wie dem Audi Ur-Quattro oder einem Crossplane-V8 wie dem Ford Mustang ist durch nichts zu ersetzen. Durch Knallen bleibt eine Pups-Tröte immer noch eine Pups-Tröte, nur halt eben eine knallende die vermutlich bald auseinander fleigt.

Sehr schön geschrieben! Randanmerkung: Wenn Autos "knallen", dann sind das aus obigen Gründen keine Fehlzündungen.

0

welche schubabschaltung?????

sowas findet man nur bei sportwagen oder ähnlichem !...und wenn dann nur bei einspritzern!

(ich war 26 jahre mechaniker bei ford ....)

Gibt es eine andere Möglichkeit

das das Auto knallt ?

0
@Klareitzner

ein auto mit 500 ps kaufen !!! so ne alte karre mit dem motor kann nicht knallen!

außer du spielst mit der zündung während der fahrt...genauer erklären möchte ich das nicht....mit pech knallt dir der motor um die ohren..., oder du baust einen unfall.....und ich bin schuld... neeeneee....

0
@Klareitzner

du kannst aber auch einfach nen böller aus dem fenster werfen.....aber nur an sylvester und auf privatgelände! ;-)

0

Da hast du in den 26 Jahren nicht viel gelernt. Nahezu jedes Fahrzeug mit Kraftstoffeinspritzung hat eine Schubabschaltung. Das heißt, dass im Schubbetrieb die Kraftstoffzufuhr unterbrochen wird.

2
@chevydresden

und wie deaktiviere ich die ?

bzw. knallt das auch bei so einem kleinen Motor ?

0

Von wegen! Schubabschaltung ist bei PKW schon lange Standard!

Zeigt auch mein Astra (BJ 2007) mit seinem BC gut an: bei z. B. 2000 U/Min. 0,0 l/100 km im Schubbetrieb. Ergo: keine Treibstoffzufuhr wenn ich vom Gas gehe - bis ca. 1500 U/Min - dann gehts ins Standgas.

Und Einspritzer sind, dank Kat, schon seit Ende der 1980er Jahre Standard!

(ich war 26 jahre mechaniker bei ford ....)

Muss aber schon seeehr lange her sein... :D Denn so rückständig ist Ford sicher nicht...

1

Was hast Du 26 Jahre bei Ford gemacht? Toiletten geputzt? :D Eine Schubabschaltung hat seit spätestens EZ 1993 (Abgasnorm Euro 1 = G-Kat - Pflicht) ausnahmslos JEDER Pkw - Motor! Und auch die Behauptung, dass es keine Vergaser mit Schubabschaltung gab, ist falsch. Ich schäme mich gerade irgendwie, ebenfalls ein Kfz - Mechaniker zu sein, denn dilettantische Aussagen wie obige untergraben schließlich meine Berufsehre. :(

1
@checkpointarea
Was hast Du 26 Jahre bei Ford gemacht? Toiletten geputzt?

Ich roll mich wech. :DDD :)) Aber irgendwie voll treffend!^^

1

Was möchtest Du wissen?