Hat der Ford Fiesta Bj. 9/97, 60 PS, 1299 cm³ Hubraum eine Steuerkette oder einen Zahnriemen?

10 Antworten

Der 97er hat höchstwahrscheinlich weder Steuerriemen noch ein Steuerkette sondern es werden die Ventile über Stössel (Stangen) von unten betätigt - etwas veraltet aber ohne Wartung bis auf Ventileinstellen. Ich hatte einen Ford KA Bj. 97 mit vermutl. dem gleichen Motor Hubraum + PS und da war es so.

Ob ein Motor einen Steuerriemen hat, kann man daran erkennen wenn sich an einer Seite des Motorblockes eine Plastikabdeckung von oben bis unten befindet wodurch der Riemen geschützt wird, ansonsten hat er Kette oder Stössel, die Kette müsste aber auch Wartungsfrei sein, weil sie ja ständig von Öl umflutet ist. Am einfachsten ist es mal bei einer Ford Werstatt nachzufragen. MfG WW aus W

das ist der sogenannte Hakenkreuzmotor, mit erhöhtem Wartungsaufwand... der hat eine Kette. Weil der noch Seitegesteuert ist, immer schön Ventile einstellen lassen... sonst klappert der immer so schön. Bitte in der Werkstatt deines Vertrauens warten lassen. Hält eigentlich ewig :-)) bei guter Wartung.

Ist das die Ford Fiesta Generation, die auch baugleich mit dem Mazda 121 ist? OHV - Motor heißt, glaube ich: Over Head Valves, also über dem Zylinderkopf hängende Ventile mit Kipphebeln, Stößelstangen und unten seitlich liegenden Nockenwelle, die über ein "kleines Ritzel", Steuerkette und ein größeres Kettenrad mit doppelt so vielen Zähnen von der Kurbelwelle angetrieben wird. Ich glaube, dieser Motorblock wurde früher Kent-Motor genannt und den gibt es schon seit 1959, da kam er im englischen Heckflossen-Ford Anglia heraus und war auch schon eine Weiterentwicklung des Motors mit seitlich im Zylinderkopf stehenden Ventilen mit seitlich über die Ventile rüberragendem größerem Brennraum und wahrscheinlich geringerer Kompression und schlechterem Wirkungsgrad. In den 80er oder 90er Jahren wurde vielleicht die Produktion von Kent nach Valencia verlagert und der Motor wurde etwas abgasmäßig modernisiert mit Katalysatorbelüftungs- oder Abgasrückführungsröhrchen am Auspuffkrümmer und Lambdasonde und G-Kat und wahrscheinlich auch elektronisch gesteuerter Einspritzanlage. Ob der Kent/Valencia-Motor heutzutage immer noch in irgendeinen Fiesta oder blöden zu kleinen Ford Ka eingebaut wird, weiss ich leider garnicht. Auf jeden Fall wurde er auch als kleiner 1100er von ca. 1980 bis 1988 oder länger in die erste Ford Escort Generation mit Vorderradantrieb eingebaut, die größeren 1300er und 1600er Escorts hatten einen ganz anderen CHV-Motor mit Zahnriemen, obenliegender Nockenwelle, halbkugelförmigem Brennraum und zahnriemenangetriebener Kühlwasserpumpe. Tschüss vom Prekariatsautobastler!

Steuerkette ist aus Metall und der Zahnriemen ist schwarz und nicht aus Metall...

Vielen Dank schon mal. Vielleicht noch ein kleiner Hinweis für mich, wo ich die Steuerkette/Zahnriemen im Motorraum finde?

0

Was möchtest Du wissen?