"Fohlen" wächst sehr seeehr langsamm

3 Antworten

Falls dein kleiner aber erst im März 2013 gebohren ist ist er gerade mal erst 1,5 Jahre alt und somit mitten im normalen wachstum. Jetzt kommt demnächst der Herbstwachstumsschub dann ist im Winter pause mit Wachsen und dann kommt im Frühjahr der nächste Schub das hiese ca. 10 cm in den beiden Schüben - dann wäre er 2,5 jährig 124 groß - das könnte passen.

Oder dein Fohlen ist jetzt angeblich 2 jährig 114 cm groß? Selbst mit mangelhafter Versorgung im Fohlenalter müsste er bei diesen Eltern schon größer sein. Er ist Hengst müsste also eine ca. Endgröße von 1.44 Haben da hier die Mutter stärker durchschlägt mit der Größe. Mit 2 Jahren haben die Jungpferde aber schon rund 90 bis 95 % ihres zukünftigen Stockmasses erreicht - das wäre bei deinem so zwischen 130 und 135.

Wenn man rein der jetzigen Stockmaß ausgeht wird er max 120 bis 122 groß. Entweder waren da andere Eltern am Werk oder die Pferde hatten nicht diese angegebenen Größen - vielleicht war der Papa ja ein Shetty? Möglich?

Das die Jungpferde kreuz und quer wachsen ist allerdings normal - mal passt der Kopf nicht zum Hals, dann wieder sind sie zu dünn - dann zu dick, zu kurz oder zu lang usw. so wachsen Pferde leider nunmal und sind zwischen 3 Monaten und 3 Jahren auch kaum zu beurteilen was da später mal draus wird.

Da er noch keine anzeichen macht Hengstig zu sein ist er evtl. jünger als gedacht? Obwohl Ponyrassen eher spätreif sind also mit 1,5 bis 2 Jahren in die richtige geschlechtsreife kommen - oder hast du schon nachgesehen ob die Hoden noch da sind? Oder ob sie noch im Bauraum sind?

bei 1,50m stockmass ist der vater kein reitpony, sondern reitpferd.

reitponys gibts aber in den grössen K, M und G.

wenn der vater ein reitpony K ist, dann passen die eins fünfzig nicht, sondern du hast dich verhört und er ist eins fünfZEHN.

was für proportionen herauskommen, kannst du weder bei einem norwegermix noch bei einem islandmix sagen.

was ein bisschen problematisch ist, ist, ein fohlen zu kaufen, dessen herkunft sich schon mit 18 monaten nicht mehr rückverfolgen lässt. ich nehme mal an, es handelt sich um ein sogenanntes schlachtfohlen?

eine weitere möglichkeit: der kleine wurde zu früh abgesetzt (aus welchen gründen auch immer) und dem organismus wurde gleich erwachsenen futter zugemutet. das kann zu wachstumsverzögerungen führen.

vor der kastration sollte der kleine in jedem fall gründlichst durchgecheckt werden.

und - nach der kastration braucht er dringend sozialisation in einer gemischten pferdegruppe. die shettystute allein genügt nicht für eine gesunde psyche dieses fohlens. in dem fohlen steckt mehr als eine baustelle.

den rest schreibt schon friesennarr. da steckt der wahre experte für fohlen und aufzucht. ich schreib dazu nur meine erfahrungen und ein paar logische gedanken.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Sachgerechter Umgang ist aktiver Tierschutz!

Hallo meine Mutter meinte auch danach das es andersrum war also die Mutter 1,50 und der Vater 1,44

0
er war unterernährt und hatte dollen Wurmbefall

dann müsst ihr ihn erst aufpäppeln,das dauert.