Flugangst - Schlaftablette?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie helfen sich auf Dauer nicht wirklich, wenn Sie Ihre Flugängste in derartiger Selbstmedikation in den Griff zu kriegen versuchen. Primär rate ich zur gezielten Therapie, weil Sie Ihr Befinden inzwischen m. E. überzogen als Panik usw. definieren und offenbar sehr fürchten. Eventuell kann ich Sie mit nachfolgenden Ausführungen etwas beruhigen, zumal viele Fluggäste sich beängstigen bzw. vor Neuem, nicht Alltäglichem und jener (passiv) Betätigung, die normalerweise einzig Vögeln vorbehalten, bei allem Respekt durchaus normal ist.

Man darf sich bei jeder Flugreise stets darüber im Klaren sein, dass ein moderner Passagierjet das mit Abstand sicherste, neuzeitliche Verkehrssystem repräsentiert, zumal das verantwortliche Cockpit-Personal hervorragend ausgebildet - und unter medizinischer Kontrolle auf, im wahrsten Sinne der Worte, allerhöchstem Level arbeitet. Die ruhigsten Kabinenplätze befinden sich übrigens bei sämtlichen Flugzeugmustern in der Regel vor den Triebwerken, weshalb bei den renommierten Airlines verständlicherweise im vorderen body die first- und business-class positioniert ist (in Boeing747 und Airbus380, Jumbo u. Super-Jumbo, natürlich im "upperdeck").

Nehmen Sie vorbeugend gegen Ihre, was Sie besonders beängstigt "brutale Hirnattacken" vor dem ´take off´ ca.1-2 Chewing Gum Stücke, da durch gleichmäßige Kaubewegungen u. a. der Kopf gut durchblutet wird und weniger Ohren-Taubheitsgefühl aufkommen kann. Die meisten Vielflieger und Airliner beugen so z. B. gegen Kopfschmerzen und gerne auch gegen plötzliche Müdigkeit vor. Übrigens haben nicht wenige Vielflieger, ohne es zu thematisieren, oft auch ein mulmiges Gefühl, welches sie auf unterschiedliche Ablenkungsweise überspielen. Habe selbst tausende Flugstunden überstanden, wünsche Ihnen ein phantastisches Flugerlebnis mit erstklassigem Wetter und natürlich einen sehr entspannten Urlaub. Geniessen Sie, wie die Mehrheit der Passagiere, die Flüge angstfrei und gelassen. Alles Gute

Hallo, es gibt Fluggesellschaften die spezielle Threpien gegen Flugangst anbieten, versuch das doch bei Deiner zu checken. Viel Glück

kostet 700 € !!! und ob das was bringt

0

Vllt solltest du einfach mal zu einem Arzt gehen und fragen was er dazu meint. Der gibt dir bestimmt irgendwelche Tabletten, die dich beruhigen und dir die Angst ein wenig nehmen. Ich hatte als kleines Kind auch Flugangst und hatte immer Albträume danach, doch jetzt mit dem Alter find ich es gar nicht mehr schlimm. Man gewöhnt sich daran. Und man brauch eigentlich keine Angst zu haben. Es ist nämlich viel gefährlicher Auto zu fahren als mit dem Flugzeug zu fliegen.

Aber das Beste ist vllt doch zu einem Arzt zu gehen.

Würde eher den Hausarzt fragen, ob er etwas beruhigendes verschreiben kann. Mit einer Schlaftablette kommste unter Umständen nur noch schwerlich aus dem Flieger. Außerdem kann es sein, dass du den ersten Urlaubstag nur bematscht :-) mitbekommst

Die Tabletten wirken nicht mach dich bloß nicht verrückt vorm fliegen ein Flugzeug ist auf alles vorbereitet hör einfach bei der Sicherheitserklärung gut zu und ausserdem sind letztes Jahr nur 3.Marschinen abgestürzt von 1000000000 und damit die Zeit schneller rumgeht nehm doch eine Zeitschrift mit dann wird das schon viel Glück

Was möchtest Du wissen?