Feuchtigkeit in Wohnung - Seltsame "Gutachter"-Aussagen...

5 Antworten

Hi, also alle 6 aussagen sind mist sie sind alle falch.Schimmel ist das schlimmste was dir passieren kann denn den kriegst du nicht weg auch nicht mit deinem spray, um den weg zubekommen muss der putz runter ( wo der schimmel wächst), die feuchtigkeit kommt vermutlich daher dass der keller der nicht richtig gedämmt ist und die Feuchtigeikt hochsteigt, wenn du zugang zum Keller hast dann müsste man dort alles nachprüfen und es könnte auch sein dass das Haus keinen Dämmschutz hat

  1. Die unterschiedlichen Wand- und Raumtemperaturen hängen jeweils von verschiedenen Faktoren ab. Es läßt sich ohne Werte und ohne das Bauwerk zu kennen, schlecht etwas sagen.

  2. Klar kommt das von der hohen Luftfeuchtigkeit. Die Frage ist nur, ist ein Lüftungsmangel seitens des Mieters ursächlich, oder ein Baumangel seitens des Vermieters? Beschreibe mal genau, wie du lüftetst.

  3. Salzausblühungen sind auch nichts Schlimmes, sie sind nur unschön. In der Regel hat man auf der Wandinnenseite einen Gipsputz, der Feuchtigkeit aufnehmen kann und auch soll. Er wirkt als Puffer. Aus diesem können keine Salzausblühungen hervorkommen. Allenfalls aus dem Mauerwerk oder aus einem Zementputz, wenn dieser auf der Innenseite des Mauerwerkes verarbeitet wurde, was ich nicht denke, da sich an diesem nur recht schwer Pilze bllden.

  4. Chlorhaltige Mittel machen die Sache nicht schlimmer, sie sind nur für dich selber gesundheitsschädlich. Sie begünstigen auch nicht das Schimmelwachstum.

  5. Wenn das in der Tat so ist, dass die Aussenwand trockener ist als die Innenwand, dann kann man fast einen Baumangel ausschließen. Hast du die Werte selber gesehen oder wird das nur behauptet?

  6. Schimmel kann alle möglichen Krankheiten und Allergien auslösen, von daher muss dieser unverzüglich beseitigt werden und die Ursache abgestellt werden, sonst kommt er immer wieder.

danke. 1) die werten wurden mir gesagt, hab ich mir aber nicht gemerkt. aber in einem bau aus den 60ern ohne außenisolierung ist doch klar, dass die wand kälter ist, oder? 2) ich frage mich wo die luftfeuchtigkeit herkommt. ich mache 2x täglich stoßlüften in allen zimmern. dusche und koche kaum zu hause und bin in der regel <12h Tag daheim. trockne auch keine wäsche und hab nur 3 pflanzen. 3) die ausblühungen gehen teilweise über eine Fläche von mehr als 50x50cm (nicht zusammenhängend). muss man sowas in einer wohnung als "normal" akzeptieren? btw. sind sie nur dort wo die wand 140 digits hat. 5) nein, die werte habe ich nicht gesehen. außerdem konnte er auch nur "ungefähr" dort messen, weil die meisten feuchten stelle unterirdisch sind. 6) sind graue bis schwarze stockflecken schimmel oder nur "harmlose wasserflecken"?

0
@SebAd79
  1. Klar hängen die Werte von Aussenisolierung usw. ab.
  2. Stoßlüften ist ok. Heizt du danach auch immer wieder auf Zimmertemperatur auf?
  3. Selbstverständlich sind Ausblühungen nicht normal und unschön. In wie weit diese ein Gericht als Mangel ansieht, weiß ich ehrlich gesagt nicht. 140 Digits sind definitiv zu viel.
  4. Häh? Die meisten Messgeräte messen eh nur bis ca. 4 cm tief, also wird bei einer normalen Wand sowieso immer etwas "unterirdisch" sein. Nur Feuchtemessgeräte auf Mikrowellenbasis messen bis 30 cm tief. Dennoch liefern Messgeräte einen zuverlässigen Wert bis 4 cm (aussen und innen).
  5. Bis wann sind es "Stockflecken" und wann fängt Schimmel an? Wer kann das sagen? Soll man das aufgrund der Farbe beurteilen??? Eine nasse Wand ist nicht normal und wird irgendwann Schimmel bilden. Ob nun die immer bezeichneten "Stockflecken" vorausgehen oder nicht, unabhängig davon ist es ein Mangel. Gibt es harmlose Wasserflecken in Wohnräumen???
0

Dein Vermieter stellt sich doof, oder ist es.

Alleine aus deiner Beschreibung lässt sich die Sachlage sehr klar definieren.

Die Isolierung gegen das Erdreich ist nicht vorhanden, bis ungenügend. Darauf hin dringt Feuchtigkeit ins Mauerwerk, welches natürlich bis in die Wohnung dringt. Die Raumluftfeuchte ist ein klares Indiz dafür. Weiterhin die gemessene Feuchtigkeit der Wand.

Der Gutachter hat festgestellt, völlig neutral übrigens, daß die Wände nicht feucht, sondern nass sind. Den Rest seiner Aussagen kannst du knicken. Sie offenbaren, daß es sich nicht um einen Profi handelt. Dilettant wäre die passendere Bezeichnung.

Du gehst bitte zu einem Anwalt und drückst Mietminderung und sonstiges durch, bis du eine neue Wohnung gefunden hast.

In dieser Wohnung zu bleiben, ist extrem gesundheitsschädlich.

Meiner Meinung nach, die sich nach deiner Beschreibung richtet, ist dieser "Wohnraum" absolut nicht vermietfähig.

weil ich ja raus will, ist der streit entbrannt...

0
@SebAd79

Weil du raus willst wegen Schimmel meinst du wohl. Du bist gut beraten, einen Anwalt aufzusuchen, damit dir dein Vermieter keine Baumängel anlasten kann. Der wird voll baden gehen, aber alleine kommst du da nicht durch!

1

Was möchtest Du wissen?