Festival ohne zelt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meine Festivalerfahrung (bisher 5 große Festivals und unzählige weitere Konzerte, insgesamt ~100 Bands live gesehen) sagt mir, dass Du ein Zelt benötigen wirst.

Auch um Dinge zu lagern. Natürlich bietet ein Zelt keinen Einbruchschutz, aber wenn etwas einfach offen auf der Wiese liegt, greift eben der nächstbeste zu. Oder die Witterung schlägt zu.

Nachts wird es außerdem auf den Wiesen sehr feucht. Du kannst also nicht im Freien liegen, auch wenn es keinen Regen gibt.

Zu guter Letzt brauchst Du auch ein wenig Privatsphäre. Sich im Zelt umzuziehen ist zwar umständlich, aber immer noch besser, als es "öffentlich" zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es mitnehmen. Vor allem kann es immer sein, dass Du Dich beispielsweise erkältest und nicht ganz so fit bist und irgendwann der Punkt kommt, wo Du einfach mal nur ein paar Stunden schlafen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoHumanBeing
03.07.2014, 22:37

Mehr als ein paar Stunden werden es erfahrungsgemäß wirklich nicht. Auf meinen späteren Festivals habe ich etwa 2 bis 3 Stunden pro Nacht geschafft (Mittwoch bis Sonntag, fünf Nächte). Das ist wesentlich besser, als nichts, aber es ist natürlich trotzdem ein erheblicher Schlafmangel. Und das war mit Ohropax und auf einem Festival, auf dem es ein "Generatorverbot" gab. Also für Festivalverhältnisse ziemlich "gute Bedingungen".

0

Hallöle,

was machst du wenn es regnet... wenn du schlafen möchtest... ohne Zelt würde alles nass... wenn es kalt und windig wird... nimm es mit, kannst es dann im Notfall dann noch aufbauen...

Lieben Gruß vom Saurier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?