Familie macht mich für viele Dinge fertig?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dann zeige ihnen das du ohne sie besser klar kommst. Ich kann einige deiner Punkte nachvollziehen, mir ging es in deinem Alter und auch darüber hinaus ganz ähnlich. Deine Familie wird sich nicht ändern. Mach ne Ausbildung und such dir nen Job, und sobald deine finanzielle Lage es zulässt, nabel dich ab, such dir ne Wohnung, steh auf eigenen Füßen. Anders wirst du nicht zur Ruhe kommen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja, denke ich wohl auch.

Danke. Bin fleißig dabei, meine Zukunft zu planen. :-)

1
@Annika8881

Das ist schon mal ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung

1

Danke für den Stern 👍

1

nur ein kleiner ansatz -- radel doch mt deinen grosseltern zusammen , dann kannst du sicher sein, wenn was passieren sollte ( was nicht gescheen wird) dass du nicht allein bist und --je öfter duwieder fahrrad fährst ,um so sicherer wirst du werden , das ist im leben nun mal so . spinnenphobie --wenn es dich merklich belastet, dann kannst du das therapieren lassen .

du bist eben sehr empfindlich und jetzt ist es NUR deine familie von der du dich verletz fühlst , aber in zukunft wirdst du mal arbeiten gehen und mit arbeitskollegen arbeiten müssen, die auch nicht rücksichtsvoll sind und sich auf deine sensibilität einlassen können oder auch nicht wollen.. du wirst immer ein einfühlsamer mensch bleiben ,aber ein bischen dran arbeiten, dass du nicht zu empfindlich wirst ,kannst du schon mal jetzt , durch oben genannte dinge.

ich weiss.- du magst mich nicht , weil ich dir ja schon bei der regelfrage widersprochen habe , aber glaub mir, ich bin 68 jahre alt geworden, habe 3 kinde r und 4 enkel aufgezogen ,die alle schon älter als du sind- ich weiss wovon ich rede , und du solltest dich wirklich mal bemühen drüber nachzudenken in deinem ureigenen sinne .. nicht die anderen sind immer die schuldigen ,auch Du solltest unbedingt deinen beitrag dazu beitragen ,denn letzlich kämst du selber doch auch besser im leben klar. nicht jeder will dir was schlechtes oder gar böses .

Es tut halt einfach so weh, weil es Dinge sind, die nie über meine Lippen kommen würden.

Ich würde nie jemanden für seine Ängste verurteilen oder für Schwächen runtermachen. Ich würde nie solche verletzenden Kommentare abgeben.

Und zu sehen, wie etwas, das für mich selbstverständlich ist, für andere unwichtig ist, tut einfach weh. Besonders, weil ich immer die Blöde bin, gegen die es sich richtet, während ich es nicht übers Herz bringe, auszuteilen.

Naja, du hast wohl Recht. Danke für deine Antwort und Mühe.

PS: Ich habe nichts gegen dich persönlich. Ich kann Dinge, die nicht stimmen, nur einfach nicht so stehen lassen, besonders, wenn ich selbst auch betroffen bin oder war.

1
@Annika8881

auch wenn dus mir jezt nich t glaubst , aber ich kann auch nicht verstehen wenn ich menschen ohne umschweife die wahheit sage, sie es nicht verstehen und dann auch beleidigt sind und sich angegriffen fühlen --ich habe das gelernt damit umzugehen ,hat lange gedauert , aber ich habe es zumindes überwiegend geschafft ich bin vom wesen ein sehr lieber mensch ( kein eigenlob, wird mir von allen seiten immer wieder bestätigt) aber ich halte mit meiner meinung nicht hinterm berg, lass aber über alles mit mir reden .

du wirst auch mit den jahren merken, dass eben jeder mensch anders ist und du dich darum nicht imme r angegriffen fühlen musst - du weisst es ja jetzt schon von deiner eigenen familie , dass die das nicht böse meinen ,weil sie dich ja lieb haben..

ist eigentlich wie beim sporttraining-- dadurch werden schwache muskeln immer kräftiger ,aber aufpassen muss man trotzdem,dass sie nicht überstrapaziert werden .

1
@eggenberg1

Okay, verstehe...

Die Sache ist halt...für mich ist das ganze eine Sache der Empathie. Für mich fühlt es sich selbstverständlich an, dass ich, wenn ich einen Satz im Kopf habe, vorher direkt merke, ob der Satz jemandem wehtun würde oder nicht. Und das ist für mich auch mein Maß, ob ich etwas sage oder nicht. Aber andere scheinen das gar nicht zu merken...sie meinen es nicht böse, aber sie zeigen damit trotzdem ihre ehrliche Meinung von bestimmten Charakterzügen von einem. Und diese kann dann auch verurteilend sein.

Und ich würde solche Charakterzüge halt nicht nur nicht ehrlich und offen verurteilen, ich würde sie nicht einmal überhaupt verurteilen. Weil ich mich halt in die andere Person hineinversetze und sie verstehe.

Und dass ich dann für sowas verurteilt werde...oder zumindest dieser Teil von mir, auch wenn es nicht angreifend gemeint ist...naja.

Es zeigt halt auch, wie wenig ich verstanden werde, während ich mir immer Mühe gebe, andere zu verstehen.

0
@Annika8881

du zerfelischt dich auf dauer, wenn du immer dein gegenüber vollkommen verstehen willst. das ist ein sehr schöner sozialer zug von dir, abe r macht dich auf dauer kaputt . lass ruhig ab und an mal deine missgunst raus du wirst aufgrund deine r inneren einstellung nie übers ziel schiessen .aber andere sollen ruhig wissen, dass es auch bei dir grenzen gibt.

ich halte lang meinen mund ,zeige lang viel verständnis und auch nachsicht aber irgendwann ist es dann auch mal voll ,das mass. dann schick ich die person in ihre schranken zurück .die sind dann imme r ganz perplext , weil sies von mir ja nich t kennen, und ich selber muss mir da einen gewaltigen ruck geben , mich auch mal zu wehren und habe auc him nachhinein oftmals einschlechtes gewissen ,was vollkommen unangebracht ist- aber es ist dann mal wieder rein tisch gemacht , was wichtig ist.

1

distanziere dich von dieser sog.familie,trenne dich,mache dich selbstständig und reiße alle brücken ein,neue hnadynr.neue adresse, sonst wirst du daran zugrunde gehn.

Klingt nach Narzissten.

Abhauen, also dir ein eigenes leben aufbauen.

Menschen, die andere bewusst verletzen, sind sehr, sehr schwach und brauchen diese Fassade aus "mentaler Stärke", um sich einigermaßen sicher zu fühlen. Sie müssen andere Menschen schlecht reden, um sich einigermaßen gut zu fühlen.

Die Lösung hinaus ist Gott, Vergebung und Demut. Sie können dich verletzen, aber nicht zerstören, wenn du es nicht zulässt. Lass nicht zu, dass eine bittere Wurzel in dir aufwächst, die bittere Früchte trägt und jeden vergiftet, der mit dir zu tun hat. Werde nicht so wie sie, werde stark und vergebe ihnen. Lüge nie. Komm in die Wahrheit.

https://youtu.be/BibWwsylmjE

Naja, das hilft mir nicht so, sorry.

Gott hat mich schon als Kind im Stich gelassen und meine Familie tut mir nicht "absichtlich" weh.

Sie sind einfach so unsensibel und merken es nicht.

0
@Annika8881

To do List:

1) Vergeben

2) Vergeben

3) Vergeben

Wenn nicht wirst du genau so wie deine Familie, und sie sind alle selbst verantwortlich für ihr Verhalten, weil sie selbst nicht vergeben haben.

0

Was möchtest Du wissen?