Wie viele Fahrstunden vor der praktischen Prüfung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

» Überlandfahrt: Auf dieser Fahrt soll der Prüfling vor allem mit der Fahrt auf Landstraßen vertraut gemacht werden. Dabei soll auf die entsprechende Beschilderung und Geschwindigkeit geachtet werden. Sie dauert etwa fünf Stunden. Somit wird auch das Fahren einer längeren Strecke trainiert.

Autobahnfahrt: In der Fahrschule soll auch das Fahren auf der Autobahn geschult werden. Zu diesem Zweck ist die 4-stündige Autobahnfahrt angesetzt. Dabei wird vor allem das Auffahren auf die Autobahn und das Runterfahren geübt.

Nachtfahrt: Wie der Name schon verrät, findet diese Fahrt im Dunkeln statt. Dadurch soll der Fahrschüler lernen, die Beleuchtung des Kfz richtig zu überprüfen und zu nutzen. Dabei wird auch, sofern möglich, der Einsatz des Fernlichts geprobt. Die Nachtfahrt ist die kürzeste der Pflichtstunden für den Führerschein. Sie dauert etwa drei Stunden. «

https://www.bussgeldkatalog.org/fahrschule-pflichtstunden/

Zusammengefasst:
Überland: 5
Autobahn: 4
Nacht: 3
Insgesamt: 12

Das sind die muss-Stunden. Du kannst natürlich immer welche dranhängen, wenn du dir unsicher bist. Aber, um erstmal auf die Autobahn etc. zu kommen, wirst du eh erstmal einige Fahrstunden absolvieren, um das Auto kennenzulernen und um dieses auch im Griff zu haben.

Kein seriöser, vernünftiger Fahrlehrer lässt dich nach der ersten oder zweiten Fahrstunde auf eine Autobahn.
Das dauert unterschiedlich lang. Je nach dem, wie gut du dann bereits fahren kannst.

Insgesamt braucht man schon an die 30 Fahrstunden (inkl. Sonderfahrten) - manch Fahrlehrer lässt dich nicht unter dieser Zahl an der praktischen Prüfung teilnehmen.
Aber auch diese "30" variieren von Fahrschüler zu Fahrschüler.

Viel Erfolg! :o)

LGH

Es gibt bestimmte Pflichtstunden die genommen werden müssen. Insgesamt sind es 12 die sich aufteilen in:   5 Stunden Überland

                                                                              4 Stunden Autobahn

                                                                              3 Stunden Nachtfahrten

Dann wird es bestimmt noch die eine oder andere Stunde geben, in denen man dann die Grundfahraufgaben lernt. Alles andere ist dann wirklich abhängig davon, wie clever und gut man sich anstellt. Es gibt welche die so mit 15 Stunden insgesamt klar kommen. Aber auch welche die mehr als das doppelte herunter zockeln.

Je besser du dich also anstellst und das Fahren lernst, je schneller und je weniger Stunden wirst du benötigen. 

JustusR 06.07.2017, 23:46

insgesamt 15 ist nicht möglich. 30 sind mittlerweile schon sehr wenig.

0
Alterhaudegen75 06.07.2017, 23:49
@JustusR

Ich meinte eigentlich exclusive der Pflichtstunden. Habe ich aber zugegebenermaßen saublöd geschrieben.

0
TDFSL 07.07.2017, 21:06
@JustusR

Das ist nicht korrekt. Ich habe durchaus Fahrschüler die mit weniger als 15 durchgekommen sind ( ohne/ mit Sonderfahrten ). Dass 30 Fahrstunden wenig sind bezweifel ist stark. 

LG Tim

0

Jenachdem wie gut man es beherrscht und wie gut der fahrlehrer ist.. gibt leute die packen es in 14 lektionen gibt aber auch solche mit 80lektiinen.. der schnitt ist bei uns 24 lektionen. Vertraue auf die meinung deines vahrlehrers.

Was möchtest Du wissen?