Fahrradkette ohne passendes Werkzeug wechseln?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An einer Stelle in der Kette ist das Kettenschloss.An diesem ist das Teil,das wie eine liegende 8 aussieht an eine Seite offen.Mit einer Flachzange diese"liegede8" nach vorne schieben und entfernen.Jetzt kannst du das Gegenstueck seitlich enfernen und die Kette ist ab.Bei der neuen Kette gehst du umgekehrt vor.Achte nur darauf das die "offene 8" in Drehrichtung vorne zu ist. LG gadus

20

Ok, dann kauf ich mir eine mit Kettenschloss. Die alte kann ich ja einfach mitn Seitenschneider aufzwicken, die ist eh hinüber...Streusalz und keine Pflege vertragen sich nicht sonderlich.

24 Gang ist doch 116 Glieder und 8Fach? Nicht dass ich mich verkaufe.

0
42
@Skreamizm6

Normalerweise müssen die Ketten angepasst werden. Man legt sie auf das größte Blatt und das größte Ritzel und zieht sie zusammen. Auf dieses Maß plus 2 Glieder Spiel muss sie abgelängt werden. Das geht mit einem einfachen Kettennietdrücker für 3,50. Das ist das einzige Werkzeug, dass du brauchst.

Die Länge der Kette ist also abhängig von der Größe des großen Blattes und der Größe des größten Ritzels hinten (und vom Rahmen natürlich).

24 = 116 = Osterhase.

1
37

Herzlichen Dank fuer den Stern.LG gadus

0
20
@gadus

Hast nur wegen dem Osterhase bekommen. :P

0

Jain.

Selbst die billigen Kettennieter für 10 Euro aus dem Baumarkt sind ein einziger Krampf. Richtig nieten tun die ja auch nicht. Eine neue Niete z.B. mit einer Flach- oder Rohrzange reinzudrücken, geht zwar anfangs, hält aber nicht sonderlich gut, noch schlechter als mit dem Billig-Kettennieter. Richtig geht das nur mit dem Rohloff Revolver, den sollte jeder Fahrradhändler haben und dir entweder die Kette nieten oder dir das Ding gegen Kaution und kleine Gebühr leihen können.

Alternative: Du nimmst einen dünnen Stift (z.B-. einen dünnen Bohrer) in Kombination mit einer Rohrzange, einem Schraubstock oder Ähnlichem und drückst damit die alte Niete raus und machst so die neue Kette auf und bei der neuen kette nimmst du eine mit Kettenschloss, die geht auch ohne Spezialwerkzeug zu (ist nicht so solide, wie eine anständig genietete Kette, aber tausendmal besser als eine provisorische Do-it-yourself-Nietung mit 10 Euro Werkzeug oder noch schlimmer Rohrzange)

die kette ist normalerweise mit einem kettenschloss verschlossen dieses musst du finden und es lässt sich für gewöhnlich mit einem kleinen schraubendreher und einer kombi- oder spitzzange öffnen oder du drückst den kettenspanner nach oben sodass du die kette einfach vom ritzel nehmen kannst entfernst das rad und schon hast du wahnsinnig viel spiel und kannst die kette mit ein paar handgriffen vom fahrrad lösen

Was möchtest Du wissen?