Fahrrad Reinigen (Was ist das beste)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi es gibt für Fahrräder ganze Reinigungssets, da kann man dann auch die letzte Ecke noch mit reinigen und hat für alles das richtige Mittel. Je nachdem welche Teile du reinigen möchtest gibt es nämlich unterschiedliche Bürsten. Hier z.B. gibt es einige Sets für die Pflege des Rads: http://www.fahrrad.de/fahrradzubehoer/pflegemittel/pflegesets.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spezielle Reiniger sind gut bei hartnäckigen Verschmutzungen - speziell am Antriebsstrang. Ansonsten reichen ein Schwamm, warmes Wasser und (biologisch abbaubares) Spüli auch.

Trick 1: Nach einer Schlammfahrt das Bike direkt nach der Heimkehr abspitzen. Der feuchte Dreck lässt sich dann noch nahezu vollständig nur mit dem Wasserstrahl entfernen. Achtung: Keinen Hochdruckreiniger verwenden und nicht direkt auf Lager oder Dichtungen von Federelementen sprühen. So kann Dreck und Wasser ins Innere gelangen.

WD40 ist Kriechöl, Rostlöser und ölhaltiger Reiniger. Es eignet sich beispielsweise sehr gut, um Kettenblätter von hartnäckigen Verschmutzungen zu befreien oder Schaltkomponenten zu schmieren. Dabei hilft die Kriechwirkung, um in feine Ritzen vorzudringen und dort Wasser zu verdrängen. Allerdings ist das Mittel schnell flüchtig, d.h. es muss oft nachgeschmiert werden. Hier ist das Problem bei der Kette: Das dünnflüssige WD40 dringt in die Zwischenräume im Ketteninneren vor und spült dort das zähflüssige Kettenfett heraus. Die Kette verschleißt dann schneller, wenn nicht permanent nachgeschmiert wird, die Schmierwirkung ist eher gering. Gegen eine äußerliche Anwendung mit einem Lappen ist jedoch wenig einzuwenden. Achtung: WD40 enthält Lösungsmittel, die Kunststoffe angreifen können und darf deswegen nicht auf Feder-/DÄmpferelemente aufgebracht werden.

Weitere Tipps gibt's bei BIKE online, z.B. in diesem Special hier: http://www.bike-magazin.de/test_technik/komponenten_zubehoer/lampen/herbst-special-2010/a4031.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier mein Tipp zur richtigen Nutzung von WD-40: http://www.gutefrage.net/tipp/einfach-und-nachhaltig-die-fahrradkette-reinigen

Ansonsten reinige ich mein Rad mit Wasser und Allzweckreiniger.

Wenn ich nur den groben Schmutz vom Rad haben möchte, fahre ich in die Waschanlage und sprühe mein Rad mit dem Hochdruckreiniger ab. Natürlich weg vom Innenlager, Steuerlager und Federgabel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm Wasser und Liebe. Spüli lass mal lieber weg. WD40 kannst du gut für die Kette und Kasette benutzen, hält aber nich so lange. WD40 darf aber auf keine Gummidichtungen kommen, also nich an die Gabel, da kannst du Brunox draufhauen. Wenn die die Schaltung und Kette richtig sauber bekommen willst nimm so Reiningungszeug vom Fahrradhändler, der sagt dir auch welches du brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xrossfire
14.03.2012, 21:30

Hab aber gehört das man WD-40 nicht auf die kette machen soll, aber worauf kann man es anwenden ?

0

Die normale Reinigung erfordert lediglich Spülwasser mit haushaltsüblichen Putzmitteln. Ein Microfasertuch leistet mir stets gute Dienste bei hartnäckigen Flecken. Diverse Bürsten und alte Zahnbürsten sind gut für Ecken und Zwischenräume.

Richtige Fans wachsen den Rahmen natürlich mit Hartwachs aus der Autopflege (sieht danach echt Klasse aus!). Auch Felgenreiniger für Alufelgen sind nicht schlecht, da sie das Aluminium nicht angreifen.

Auf keine Fall Anlauger oder solche Mittel verwenden, da diese die anodisierte Aluminiumschicht anlösen können, was zur Materialschwächung führt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich Downhill gefahren bin ist mein rad voll mit Schlamm und weist du was hilft wasser (Dampfstrahler)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?