Fahrdienste zur arbeit?

7 Antworten

Arbeitswege bis zu 10 Kilometern kann man relativ problemlos mit dem Rad zurücklegen. Das geht auch (je nach persönlicher Härte) bei jedem Wetter.

Wenn es mal gar nicht geht, steht ja immer noch die schlechte Budverbindung zur Verfügung.

Arbeitswege von drei, vier Kilometern kann man auch zu Fuß zurücklegen. Bei 30 Kilometern ist das schon deutlich schwieriger. Hier gibt es aber manchmal örtliche oder regionale Mitfahrzentralen.

Woher ich das weiß:Beruf – langjährige Tätigkeit im Personalbereich

Sind leider 40km

0

Zur not eben Fahrrad - kommt drauf an wie weit weg die Arbeit ist, sonst eben zur nächsten Bahn oder Busverbindung..

Ich komme auch vom Land und hatte damit Schwierigkeiten, der Führerschein hat so einiges erleichtert. Im Sommer bin ich oft mit dem Fahrrad gefahren, Winter wird natürlich hart.

Vielleicht gibt es ja Leute auf der Arbeit die aus deiner Gegend kommen oder dich mitnehmen könnten auf dem Weg?

Zur not Mofa Führerschein falls du das Geld hast? Finde ich persönlich zwar ein bisschen unnötig aber klar, wenn du wegkommen musst ist das besser als nichts.

Fahrrad?

40km?

0

Wie Du zur Arbeit kommst ist allein Deine Sache. Ich rate zum Rad oder zum Roller. Mache den Mofaschein und kaufe Dir ein Gebrauchtes. Was nützt Dir der Autoführerschein wenn Du kein Geld hast ein Auto zu kaufen noch zu unterhalten ??

Nachbarn fragen ...

Oder ziehe dorthin, wo Du arbeitest.

Was möchtest Du wissen?