Fachinformatiker oder Informatikkaufmann?

2 Antworten

Bin Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und verdiene 2500 netto. Und das ist noch lange nicht das Ende. Als Informatikkaufmann wirst du es schwer haben, in derartige Regionen zu kommen. Würde also behaupten, dass man als Fachinformatiker bessere Verdienstaussichten hat. Davon abgesehen haben beide Berufsrichtungen nicht viel miteinander zu tun. Ich kann das ganz gut beurteilen, da ich Informatikkaufmann auch schon gelernt habe, wenn auch nicht ganz zu Ende. Fachinformatiker ist ein rein technischer Beruf. Informatikkaufmann ist, wie der Name schon impliziert, auch kaufmännisch. Und zwar zu einem erheblichen Teil. Die Berufe unterscheiden sich wie Tag und Nacht. Auch die beiden Fachinformatiker-Richtungen (AWE und FISI) sind grundverschieden. Willst du wirklich etwas über Programmierung oder Netzwerktechnik lernen, kommt nur Fachinformatiker in Frage:

Das wird keinen großen Unterschied machen. Der Verdienst dürfte fast gleich sein

Völlig falsch!

0

Was möchtest Du wissen?