Fachabitur als Informationstechnischer Assistent oder Ausbildung zum Fachinfornatiker mit Systemintegration?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Lehrer in der Schulform bin ich natürlich für die Schule ;-)

Direkt nach der Schule in Arbeit schaffen in unserer Region nur einzelne und das waren die Top-Ita, aber die machen genauso gut Karriere und bilden jetzt z.T. schon Fachinformatiker aus.

Viele Absolventen unserer Schule machen dann noch die Ausbildung obwohl sie schon einen gleichwerigen Abschluss haben. Viele verkürzen und finden die Ausbildung locker weil theoretisch haben sie es ja drauf. Als Unternnehmer würde ich natürlich auch lieber einen fertigen ITA zum Preis eines Auszubildenden einstellen.

Andererseits ist ITA kürzer (wie bei uns) und man kommt schneller zur FHR oder man macht 3-4 Jahre und hat das Abi, das geht z.B. in NRW an einigen Schulen.

Wie anerkannt die ITA sind ist regional unterschiedlich und hängt sehr von der Qualität der Lehrer ab, die ja z.T in beiden Schulformen unterrichten.

Danke für deine gute Antwort! :)

0

Eine 3 Jährige Ausbildung zum Fachinformatiker mit Systemintegration

dies; der Abschluss ist sehr viel mehr wert auf dem Arbeitsmarkt.

Vielleicht könntest du ja erst Fachabi machen und dann die Ausbildung. Wenn das Fachabi zb nur 1 oder 2 Jahre dauert würdest du ja nicht ewig zur Schule gehen aber hättest trotzdem Abitur und später bessere Aufstiegschancen oder die Möglichkeit zum Studieren. Außerdem kannst du durch das Fachabi Erfahrungen sammeln und wirst wahrscheinlich auch eher als Auszubildender genommen.

Gute Idee! Danke! :)

0

Was möchtest Du wissen?