Fachabi Praktikum abbrechen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Erstmal, ist das ein Praktikum für die Fachhochschulreife, dass hat mit einem Fachabi nichts zu tun."

Da gebe ich ihm/ihr recht. Denn ich bin auch gerade dabei xD

Laut deiner Aussage war wohl das Unternehmen für dass du dich entschieden hast, ein Griff ins Klo.

Ich würde mir eine andere Praktikumsstelle aussuchen, jetzt hängt es aber davon ab, wie lange du schon dabei bist. Wenn es nur ein paar Wochen sind, würde ich wie gesagt anderweit mich umschauen.

Wenn du aber schon über die Hälfte der Praktikumszeit hinter dir hast, würde ich nochmal die Zähne zusammenbeißen.

"Hinzukommt das ich wirklich nur putze, spüle oder dem Chef und den anderen Mitarbeitern essen oder trinken holen gehe"  "Ich habe mich wirklich für den Beruf interessiert aber ich glaube wirklich, dass der Chef nicht mal will, dass ich dort irgendwas lerne oder sehe."

Was soll ich dazu sagen.....die Leiden eines Praktikanten. Ich selbst habe noch ein Monat vor mir und bin der Meinung, dass ich in dem Zeitraum weniger gemacht habe, als es vorgesehen ist.

1 Jähriges Praktikum? Also ich muss nur 18 Wochen. Insgesamt brauchen wir 24 Wochen. 4 Wochen werden vom Unterricht abgezogen und 2 Wochen vom letztjährigen Praktikum (Pflicht)

Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht abbrechen, aber eine Alternative suchen und dann wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkundige dich mal irgendwo, denn arbeitsrechtlich läuft da schon einiges schief. 

Auch wenn du Praktikant bist, steht dir bei der Arbeitszeit eine Mittagspause zu.

Vielleicht wendest du dich an den Betriebsrat, falls es einen gibt oder wenn der Chef da nicht gerade mit drin sitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal, ist das ein Praktikum für die Fachhochschulreife, dass hat mit einem Fachabi nichts zu tun.
Hast du dich mal schlau gemacht, ob der Immobilienmakler in der Liste steht. Es gibt nämlich eine Liste, in der Unternehmen aufgelistet sind, bei denen das Praktikum zählt, für den praktischen Teil der Fachhochschulreife.

An deiner Stelle würde ich mir eine Alternative, bei einem anderen Immobilienmakler bzw. bei einer Immobilienfirma suchen und dann den Praktikumsplatz wechseln. Ansonsten bleibt dir immer noch eine Ausbildung und sobald du diese machst, hast du auch deinen praktischen Teil für die Fachhochschulreife. 

Du kannst deinen Chef ja auch um ein persönliches Gespräch bitten. Und ihm deine Sicht der Dinge erklären. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?