Excel "keine Rückmeldung"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

neben allen bisherigen AW:

kontrollieren mal, wieviele bedingte Formatierungen Du in EINER Zelle (ggf angehäuft) hast. Verlass dich da nicht auf deinen Verstand, sondern schau das nach (Icon bedingte Formatierung - Regeln verwalten). Dann für Zellbereiche wiederholen.

Je nach Konstellation bilden sich nämlich riesige Stapel immer gleicher bedingter Formatierungen, die so groß werden können, dass sie eine Datei zum Absturz bringen können (ist mir schon mehrfach passiert, bis ich das merkte, und vorher war immer eine extrem lange Reaktionszeit, ausserdem angeschwollene Dateigröße)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
24.03.2017, 11:04

danke für die HA !

Bei mir treten diese Stapel auf, weil ich in einer Planungsdatei einen zweizeilig struktutierten Bereich täglich um zwei Zeilen nach oben versetzt auf den Vorhandenen kopiere. Die Stapel wachsen exponentiell jeweils *2, bei der Untersten von 20 Doppelzeilen kannst Du Dir ausrechnen wieviele das wären. Format übertragen von der nur einmal belegten Zelle auf die mit den größeren Stapeln hilft.

Wahrscheinlich kann die bedingte Formatierung nicht mit zeilenweise abwechselnden Bereiche umgehen, vllt auch noch mehr.

Ich rate deshalb nur zur bedingten Formatierung, wenn der Nutzen eklatant ist und die 

Hervorhebung durch ein Benutzerdefiniertes Format

nicht möglich ist (und da ist mehr möglich, als man meist glaubt!) ein paar Beispiele:


  1. TTT, T.M.JJ h:mm;[Rot]-0;[Farbe7]°;[Farbe13]@ erlaubt es, mit negativen Zeiten zu rechnen (die negativen werden allerdings nicht als Zeit, sondern als Zahl formatiert)
  2. [Blau][>42490]TT.MM.JJ;[>=0]Standard;[Rot]Standard;[Farbe13]@ stellt Zahlen bis 42490 normal in einstellbarer Schriftfarbe dar, Text in festgelegter Farbe ~dunkelmagenta und Zahlen ab 1.5.16 (=42491) blau als Datum
  3. [Grün][>60]#.##0;[Rot][<0]-#.##0;[Farbe7]#.##0;@ warnt bei Ablauf von Fristen: grün noch xTage, magenta:dringend(hier weniger als 60 Tage), Rot: x Tage überschritten . bei Texten Farbe frei wählbar.
  4. [Farbe7][=21]#.##0,00;[Rot][<21]#.##0,00;[Farbe10]#.##0,00;@ Kennzeichnung eines genauen Treffers (als magenta), drüber dunkelgrün, drunter (auch 0 und negative Zahlen) rot (alles mit 2 Nachkommastellen), Text einstellbar.

Soviel nur als Beispiele, ich hab noch einige weitere gesammelt.

0

Ich vermute mal, du hast Windows, und hiervon Version Vista, 7, 8 oder 10?

Schau mal in den Ressourcenmanager und such "Excel" unter "Arbeitsspeicher" und "Datenträger". Solange dort noch eine Aktivität stattfindet, kannst du davon ausgehen, dass Excel noch arbeitet.

Wenn sich da längere Zeit (ein paar Minuten) nichts tut, hat Excel sich aufgehängt. Dann könnte es helfen, Excel neu zu installieren, oder erst mal die Datei in einem anderen Office-Programm (wie OpenOffice/LibreOffice) zu öffnen und mit "Speichern unter ..." neu zu speichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit der OLE-Aktion deutet darauf hin, dass da irgendwelche Inhalte aus anderen Dateien in der Tabelle verlinkt sind.

Je nach Größe der Datei, kann das zu Fehlern führen, wenn man Excel nicht erst mal arbeiten lässt.

Ohne nähere Infos zu den Dateien kann man jetzt aber so gut wie gar nix sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://answers.microsoft.com/de-de/msoffice/forum/msoffice_excel-mso_windows8/microsoft-excel-wartet-auf-die-beendigung-einer/52e41e8e-52eb-4b9a-8d69-f855b04f32e0

Generell kann man sagen, dass je nach Datenmenge Excel schon mal eine gewisse Zeit brauchen kann. Wenn man dann zu hektisch rum klickt, dann bekommt man den "keine Rückmeldung Dialog". Meistens ist es jedoch so, dass nach Beendigung der Rechenoperation sich Excel wieder fängt und auch wieder auf Eingaben reagiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?