Essen weg schmeißen, wieviel schmeißt ihr weg?

12 Antworten

Ich kann mich den anderen anschliessen. Es gibt viele Moeglichkeiten z. B. Brot bzw. Broetchen zu verarbeiten, um das Wegschmeissen zu verhindern. Von Croutons verschiedenster Art bis zu Semmelmehl. Auch gibt es Auflaeufe die mit Brotscheiben gemacht werden koennen. Wir in meiner Familie frieren auch oft Brot ein. Ist schnell aufgetaut und schmeckt dann trotzdem recht lecker. Das ist hier in den USA bei grossen Familien die auf dem Land leben Gang und gebe. Unser naechster Laden ist einfach mit dem Auto 20 Minuten. Aber das ist ein anderes Thema. Und wenn einem das nicht liegt, vielleicht koennte das getrocknete Brot bzw. die getrockneten Kruemel und einiges an Fett im Winter zu Kohlmeisen bzw. Vogelfutter verwendet werden. Aber jeder sollte halt eine Balance finden, da stimme ich zu. Finde es auch unnoetig Lebensmittel wegzuschmeissen. Und besonders, wenn es heutzutage viele Menschen gibt, die nicht genug Essen auf den Tisch bekommen.

ja das ist Verschwendung. Es kann zwar immer mal etwas schimmeln aber man sollte nicht immer mehr kaufen als man braucht.  Verschwendung von Geld und natürlich aus Lebensmitteln.  Allein von dem was wir in den Industrieländern so alles entsorgen könnten alle Menschen der Welt mehrmals ernährt werden ohne neue Anbauflächen zu  brauchen. Brot kann man auch einfrieren .  Auch andere Lebensmittel wie "krummes Gemüse " Bananen mit etwas mehr braunen Stellen, Äpfel mit winzigen Flecken muss man nicht entsorgen.    Noch nicht mal Lebensmittel bei denen das MHD kurz abgelaufen ist. Die mit Abstand meisten sind noch gut sogar Wurst us wenn sie gekühlt wird oder auch Milchprodukte Unsere Wegwerfgesellschaft schadet Menschen und Umwelt weit mehr als viele Menschen der "dritten Welt" Länder.  Wir hier verbrauchen  mehr als 80 % aller jährlich geförderten Ressourcen .  Mehr als die Hälfte aller jährlich produzierten Lebensmittel landen im Müll. Und in vielen Teilen der Welt verungern Menschen oder leiden am "stillen Hunger"

Wir schmeißen so gut wie gar nichts weg. Das liegt u. a. daran, dass ich z. B. einen Speiseplan für den Monat mache und von daher relativ genau weiß, wovon ich wie viel brauche. Es gibt dann einen großen Einkauf und jede Woche einen kleinen Einkauf für frische Ware, wie Gemüse, Obst und dergleichen. So kann ich auch gut auf evtl. Sonderangebote reagieren. Bei Dingen, die schon mal etwas länger liegen, da ich sie in größeren Mengen kaufe (z. B. Möhren oder Äpfel) gibt es dann eben als Beilage oder für Zwischendurch Salat bzw. Mus oder Kompott.

Was das Brot anbelangt, so friere ich das geschnittene Brot ein. Wir haben einen Toaster, der auftauen und gleichzeitig toasten kann und uns schmeckt dieses aufgetoastete Brot sehr gut. Kaufe ich ein frisches Brot von Bäcker, "bleiben wir dran" und es wird zügig verspeist. Da wird natürlich unser beider Geschmacksrichtung berücksichtigt.

Deine Mutter einfach mit dem Vorwurf der Verschwendung zu konfrontieren, ist taktisch gesehen nicht so klug. Dadurch ist sie direkt in der Defensive und geht mutmaßlich auf Abwehr. Du solltest - wie SMIEKY schon sagt - eine günstige, entspannte Situation (z. B. am WE, wenn etwas mehr Ruhe herrscht) nutzen, um dieses Thema noch einmal anzuschneiden. Aber möglichst sachlich und nicht vorwurfsvoll. Am Besten überlegst Du Dir vorher, welches Ziel Du erreichen möchtest. Wenn Deine Mutter z. B. aus Zeitmangel immer diese Brotvorräte einkauft, kannst Du einen Preisvergleich anstellen, die in der Regel von Euch verzehrte Brotmenge ermitteln und eben einen handfesten Verbesserungsvorschlag machen, der dann eben auch nicht teurer wird. Oder Du übernimmst probeweise für einen Monat den Broteinkauf mit dem derzeitigen Budget und schaffst es evtl., dass nichts mehr bzw. kaum etwas weggeworfen werden muss. Vormachen ist manchmal besser als vorsagen...

In den Medien wird immer wieder erwähnt, dass wir Deutschen zu viel Essen wegwerfen. Verschwendung hin oder her - Ihr seid da wohl keine Ausnahme. Das hilft Dir jetzt mutmaßlich nicht weiter, aber da kann jeder selbst nur für sich aktiv werden, um dieses Vorgehen einzudämmen. Erreichst Du bei Deiner Mutter nichts, kannst Du es nur für Dich "besser machen". LG

Warum werden beim Bäcker, Brötchen in Papiertüten und Brot in Plastiktüten verpackt?

...zur Frage

Immer nur Brötchen gesund?

Mir ist aufgefallen das ich irgendwie sehr viel Brot, Brötchen esse. Hatte vor 3 Tagen abends zwei Brötchen, gestern Toast und heute ein Sandwich. Sollte ich zur Abwechslung vielleicht morgen mal ein Müsli zum Frühstück essen ?

...zur Frage

Lebensmittelvergiftung von Brot?

Ich habe heute morgen 2 scheiben Brot gegessen und gerade eben auch leider gerade wieder zwei schreiben! Doch bevor ich die zweite auf hatte bemerkte ich das dieses Brot verschimmelt war und habs direkt weggesschmissen und die ganzen Packung jetzt aber is mir sehr schlecht und ich habe Kopfschmerzen bzw. stiche im Kopf.. Bilde ich mir das nur ein weil das Brot schimmlich war oder bin ich vergiftet?

...zur Frage

wie viel brötchen/brot/toast ist optimal zum frühstück?

Hey leute eine frage wieviel brötchen , brot , toast ist zum frühstück optimal (vollkorn) ? ich denke so 2 brötchen , 3 scheiben brot , 4 toast ? :) kann auch 1 brötchten mit 2 scheiben brot sein etc .. aber was meint ihr ? :)

...zur Frage

Vollkornbrot - geht's auch ohne Sauerteig(-pulver)?

Ich muss heute noch ein Vollkornbrot backen. Habe alle Zutaten eingekauft, nur das Sauerteigpulver habe ich vergessen. Da heute Sonntag ist, kann ich leider auch keines mehr einkaufen... An das Rezept muss ich mich allerdings halten, ein anderes kann ich deswegen auch nicht nehmen.

Was passiert, wenn ich das Sauerteigpulver weglasse?

Schmeckt das Brot dann noch?

Gibt es einen Ersatz für Sauerteigpulver, was man daheim schnell selbst machen kann?

Entschuldigt, wenn die Fragen etwas dumm sind, aber ich bin 14 und habe nicht wirklich Ahnung vom Brotbacken und was Sauerteig ist und wozu man den braucht... :)

Vielen Dank im Vorraus, LG

...zur Frage

Brot,Brötchen oder Toast?

Hey

Möchte noch etwas abnehmen. Esse früh immer Kohlenhydrate in Form von Brot, Toast oder Stulle(mit Salami oder Gauda Käse belegt) natürlich versuch ich davon nicht zu viel zu essen oder sollte ich sowas komplett weglassen und wenn ja, was sollte ich stattdessen essen?

Natürlich sind aauch viel Obst und Gemüse wichtig, aber was ist am besten.

Brot Brötchen oder Toast? (Vollkornbrot und Vollkorntoast)

Habt ihr sonst irgendwelche Ernährubgstipps wie Wasser trinken vor Mahlzeiten?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?