Es wird immer wärmer in meinem Zimmer?

3 Antworten

Das Ideal wäre natürlich eine Klimaanlage. Ist die nicht vorhanden, kann man nur verhindern, dass sich der Raum überhaupt erst aufheizt:

  1. Verhindern, dass die Fenster direkte Sonne abbekommen: Einfach Gardinen zuziehen bringt NICHTS! Sonnenschutz muss immer AUßEN angebracht werden! Also Sonnenschirm auf den Balkon stellen oder Laken außen vor´s Fenster hängen.
  2. Lüften wenn es noch kühl ist (frühs) und Fenster schließen bevor es heiß wird.
  3. Raumfeuchtigkeit verringern: Feuchte Luft fühlt sich wesentlich wärmer an als trockene! Also: Wäsche draußen trocken, keine Töpfe mit Wasser stehen lassen.
  4. Elektrische Verbraucher abschalten: Diese produzieren natürlich auch Wärme, selbst im Standby.
  5. Nicht unnötig Kochen oder Backen, das erhöht Temperatur und Raumfeuchte.
  6. Ein Ventilator verringert die gefühlte Temperatur.
  7. Kühl duschen, kalte Speisen und Getränke. (Hier wird oft gesagt, der Körper müsse dann aber gegen die Kälte arbeiten und heizt sich auf - das ist Blödsinn. Denn der Körper versucht ja bereits durch Schwitzen die Temperatur zu verringern!)

ÜBRIGENS: Absoluter Blödsinn, der immer wieder genannt wird, ist auch: nasse Handtücher aufhängen. Die Verdunstungskälte kühlt NICHT den Raum, sondern nur die Handtücher selbst! Die RAUMFEUCHTE dagegen steigt und Dir kommt es nur noch wärmer vor.

Mit den Tipps kannst Du die Temperatur Deiner Wohnung deutlich verringern.

Es ist eben Sommer! Vor ein paar Wochen wurde noch wegen der Kälte gejammert und gestorben.

Das ist doch nicht normal das es wärmer wird wenn draußen 10 grad weniger sind

0
@Kslejhenenebd

Dann schalte mal den Ventilator aus! Der wirbelt doch nur die warme Luft in deinem Zimmer durcheinander und verhindert, dass die kühlere Luft von draußen reinkommt.

0

Das geht nicht nur Dir so.

 - (Zimmer, Hitze, schwitzen)

Was möchtest Du wissen?