Kann ein Ventilator vor dem Fenster die Temperatur im Raum senken?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Ventilator kühlt die Luft nicht ab ausser du würdest Eiswürfel dran kleben oder so.. Ein Ventilator wirbelt nur die Luft herum und es gibt uns ein Gefühl der Abkühlung. ein venti ist aber keine Klimaanlage. Ich würde das Fenster abdunkeln und zu machen.

Erster Hauptsatz der Thermodynamik: Arbeit und Wärme können ineinander Umgewandelt werden. Also einfach den Ventilator heiße Luft von A nach B pusten lassen, dann kühlt sich A ab und B erwärmt sich. Sprich, ist es in deinem Zimmer heißer als draußen, dann blas die warme Luft raus und dein Zimmer kühlt sich automatisch ab. Ist btw. der selbe Effekt wie wenn man im Winter ein Fenster öffnet. Die warme Luft von Innen strömt aufgrund der höheren Dichte nach außen, wodurch es Innen kälter wird.

Angenommen du bist in einem Zimmer und hast ein 40"+ LCD (kein LED) an und ein multicore PC und noch jegliches andere elektronische wärme-generierendes Zubehör, dann kann es unter umständen WARM werden im Zimmer. In diesem Fall würde das genannte System (Ventilator + Abzug) tatsächlich helfen denn die kältere Aussenluft würde das Zimmer von der Stauhitze befreien. Auch kann man sich vorstellen das dieses System helfen würde wenn das Zimmer in der "Sonnenseite" steht und die Ventilation in der Schattenseite betrieben wird. Aber letzteres wäre nur ein Indiz das die Wände/Dach eben nicht wärmeisoliert sind.

Warum hat man in den USA(Serien) Fensterventilator. ist das überhaupt sinnvoll?

Sicher eine dumme Frage aber es interessiert mich weil ich mir keinen Reim drauf machen kann.

In den amerikanischen Serien haben sie ja immer solche Fenster die man von unten nach oben schiebt. und da haben sie Sommer solche Riesen-Ventilatoren drinstehen. Sieht man sehr gut in der Serie Shameless. da haben sie standventilatoren im Raum verteilt (macht ja sinn), aber auch in jedem Raum so ein Ding im Fenster. nicht nur in den kleinen Räumen, sondern auch den großen wo eh schon Standventilatoren stehen.

Persönlich habe ich einen Deckenventilator plus den Ventilator des Luftreinigers. Ich frage mich was für einen Sinn so ein Fensterventilator hat (es sind definitiv nur Ventilatoren und keine Klimaanlage, auch wenn das in einer Folge falsch übersetzt wird)

So wie ich das verstehe, müssen die Fenster wo so ein Ding reinkommt permanent geöffnet sein (da sie ja im fenster und nicht davor stehen). ist das nicht kontraproduktiv. die blasen Richtung zimmer. also blasen sie ja bloß die heiße luft von draussen noch schneller in den Raum wenn offen ist. es heizt sich doch doppelt so schnell auf, wenn die Fenster nicht geschlossen und verdunkelt sind.

MAn muss doch wahrscheinlich die Dinger befestigen wenn man nicht will das eingebrochen wird (sonst bräuchte ein Einbrecher ja nur das ding rausheben und klettert durchs fenster)? also wegen ein paar Monaten montieren und wenn es kälter wird wieder abmontieren bis nächsten sommer weil ja im winter nicht die fenster offen sind?

versteh ich es soweit richtig? was ist dann der Vorteil daran, bis jetzt hört es sich einfach kompliziert und unnötig an. wenn der raum zu klein für Standventilatoren ist, wäre dann ein deckenventi nicht besser, oder bringt so ein Fensterventilator doch mehr Vorteile?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?