Erster Satz in einer Bewerbung für eine Wohnung?

6 Antworten

Hallo,

ich würde das etwas anders formulieren, das sind für meinen Geschmack zu viele positive Formulierungen. Ich würde durchaus zum Ausdruck bringen, dass Dir sowohl die Wohnung als auch das Gespräch mit den Vermietern gefallen hat, dabei allerdings dennoch eine gewisse Distanz wahren. So könnte auch schnell der Eindruck entstehen, dass zu viel "rumgeschleimt" werden würde...

Schick doch mal den gesamten Text und ich gebe Dir gerne ein paar Tipps! :-)

Es wäre ist besser sich nicht durch ein Schreiben vorzustellen.

Der erste Eindruck bleibt mehr im Gedächtnis als ein Brief oder Email...

Dazu findet man weniger Bezug.

Schriftlich einen Termin vereinbaren und sein Interesse bekunden ist die gängigste Art für ein Treffen vor Ort.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Mietinteressenten haben "vor Ort" schon besichtigt! Hier geht es um eine Vorstellung beim möglichen Vermieter.

0

Mach da mal mehr als einen Satz daraus, denn die vielen Kommas verwirren nur.

Wunderschön und lieb sind Besichtigungen auch nicht!

Wie wäre es mit:

"Nach der Besichtigung haben wir uns sehr in Ihre Wohnung "verliebt" und würden dieser gerne von den Vermietern übernehmen."

Der Brief wendet sich an die/den Vermieter. Eine Übernahme der Mietsache von den Vormietern (nicht Vermieter!) ist nicht möglich.

0

Sorry, aber würde bei mir sofort im Papierkorb landen, klingt wie ein verspieltes kleines Mädchen. Finde das mit der Bewerbung sowieso sehr merkwürdig, entweder der Vermieter will den Kasten vermieten, oder er soll es bleiben lassen. Ich würde nie in eine Wohnung ziehen, wo ich dem Vermieter schon vor dem Einzug am A*sch lecken muss.

Ich habe einmal ein 1-Familienhaus ca. 300 m vom Krankenhaus zur Vermietung angeboten und natürlich haben sich etliche Ärzte beworben.

Einer hat mir dann auch so einen Brief geschrieben;ein anderer hat mir seine Wohnung in St.Petersburg als Ferienwohnung angeboten.

Es waren schöne Tage in St.Petersburg.

Was möchtest Du wissen?