Erörterung, ich kann es nicht HILFE!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. These Schlankheitswahn ist nicht gut, weil die Person die Wahnvorstellung hat, dass sie zu dick ist. Dies ist entspricht nicht der Realität. Trotzdem verhält sich diese Person nicht realitätsbezogen, sondern ihre verzerrte Wahrnehmung steuert ihr Verhalten
  2. Dieses Verhalten führt zu ernsthaften Gesundheitsschäden und kann ohne ärztliche Hilfe zum Tod führen.
  3. Wenn dem Körper keine Vitamine mehr zugeführt werden, wird das Immunsystem stark geschwächt. Der Körper kann sich selber nicht mehr vor Infektionen schützen. Durch die aufs Minimum reduzierte Nahrungsaufnahme fehlen dem Körper sämtliche Nährstoffe und die Person nimmt lebensbedrolich ab. 4.Eine kleine Erkältung, die ein gesund ernährter Mensch in wenigen Tagen übersteht, entwickelt sich bei derart geschwächten Personen leicht zu einer Lungenentzündung ... oder Eine Dokumentation im Fernsehen schilderte, wie ein einst berühmtes Fotomodell sich im wahrsten Sinne des Wortes zu Tode hungert. Sie hatte nach Jahren des Hungerns nicht einmal mehr die Kraft, sich selbständig auf den Beinen zu halten.

so in der Art....

der beleg ist die Begründung in deinem Fall solltest du schreiben, warum schlankheitswahn schädlich ist, welches folgen es hat etc. und als beispiel nimmst du entweder ein fallbeispiel einer persohn, die dadurch schaden genommen hat, oder eine statistik, wie viele menschen welche schäden davon hatten, o. ä.

Darin steckt ja das Wort WAHN
knüpfe da an, denn Wahn heißt ja immer, dass man die Realität verzerrt sieht

also: Wahn... Argument: man meint (im Wahn) dass man dicker ist, als man objektiv gesehen ist und hungert deshalb verzerrte Wahrnehmung das ständige Hungern - wenig Nährstoffe, Körper bekommt Entzugserscheinungen, Immunsystem wird geschwächt - (keine Vitamine) Verdauungsprobleme bis hin zum Ausbleiben der REgel bei Frauen

jetzt musst Du nur noch Argumetn, Beleg und Beispiel zuordnen, dann hast es

D: ich dreh gleicht durch ich kanns einfach nicht! magst du mir zufällgigerweise ein Beispiel schreiben? :D

0
  1. These: Schlankheitswahn ist eine Sucht
    1. Argument: Süchte sind nicht zu befriedigen, deswegen immer schlanker.
    2. Beleg: Sucht leitet sich ab von Siechen
    3. Beispiel: Alkoholsucht

also ich finde es ziemlich gut, nur kriege ich das mir der formulierung nicht hin... magst du mir vielleicht n beispiel schreiben? :D

0

also ich finde es ziemlich gut, nur kriege ich das mir der formulierung nicht hin... magst du mir vielleicht n beispiel schreiben? :D

0

Was möchtest Du wissen?