Erörterung - Argument, Beispiel, Beleg

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Behauptung ist eben : Man lernt mit Geld umzugehen

Der Beleg ist dann, wenn du erklärst, warum deine Behauptung stimmt, also sowas wie, dass man selber Verantwortung für das Geld hat oder so

Und im Beispiel schreibst du z.B. du kennst iwen, der kein Taschengeld bekommen hat und deshalb immer Geldprobleme hat. Das Beispiel muss nicht der Wahrheit entsprechen, aber realistisch sein. Außerdem musst du aufpassen, dass du nicht einfach fast das gleiche wie im Beleg schreibst, das passiert nämlich oft.

Ein Beleg dazu: Die sieht man an der und der Statistik.Oder: Prof. Dr. Meier, Forscher im Bereich Wissenschaft und Geld belegt, dass Die Jugendlichen mit Geld besser umzugehen lernen. Ein Beispiel dazu: Hans hat gelernt mit Geld umzugehen, als er sich neue Klamotten kaufen wollte. Er brauchte eine Hose und ein Hemd. Hatte 100 Euro dabei. Die Klamotten kosteten 50 Euro und er hatte noch Hunger und ging zu MCes. Am Ende hatte er 40 Euro übrig. Aber anstatt diese wie beim letzten mal auch noch auszugeben sparte er für seinen nächsten Einkaufsbummel. So in etwa musst du schreiben. Bei Belegen kannst du dir auch statistiken ausdenken.

Ein Beleg ist, wenn du ein Satz aus dem Text zitierst. Wenn du aus dem Text 'Man lernt mit Geld umzugehen' zitierst, schreibst du eben, warum du dieses Argument gut findest und nennst kurz ein Beispiel (zB,Wenn Kinder Taschengeld bekommen, lernen sie so leicht den Umgang mit Geld, zum Beispiel: Wenn ein junger Mensch von Anfang an lernt, mit Geld gut umzugehen, wird es im späteren leben eher keine Geldprobleme haben.)

Was möchtest Du wissen?