Erfahrungen mit Hydraulik unter Wasser

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Unter Wasser wäre ich da vorsichtig. Es gibt mehrere Punkte welche beachtet werden sollten: Könnte Wasser auf der Kolbenstangenseite in den Zylinder eindringen? Die Zylinder sind nur gegen inneren Überdruck gedichtet (Gegen das Ausfließen von Hydrauliköl). Von außen ist in der Regel nur ein Schmutzabstreifer vorgesehen, welcher das Eindringen von Wasser nicht verhindern kann. Es kann allerdings kein Wasser eindringen wenn auf der Kolbenstange immer ein höherer Öldruck herrscht als Wasserdruck auftritt. (ist abhängig von den Lastverhältnissen).

Korrosion: Normale Kolbenstangen sind nur hartverchromt. Dieser Schutz scheint mir nicht ausreichend. Ich würde hier auf alle Fälle eine NIRO Kolbenstange vorsehen.

Wasser als Medium: Reines Wasser ist nicht geeignet. Es wären dazu spezielle Zylinder für Reinwasser (alles aus NIRO, Gleitstellen mit z.B. Teflonbändern, es ist sonst ja keine Schmierung gegeben. Es gibt Waa´sser/Öl Emulsionen, welche als Hydraulikflüssigkeit Verwendung finden, in der Regel aber als "schwerentflammbare Flüssigkeit" eher nicht für Unter-Wassereinsatz.

Bei Verwendung von Hydrauliköl wäre ich auch vorsichtig, da es bei Undichtheiten zu Umweltschäden kommt. Das ist nicht nur bedenklich sondern kann auch teuer werden.

Ich würde mir überlegen, ob es nicht möglich ist einen normalen Hydraulikzylinder so einzusetzen, daß er nicht im Wasser ist sondern die Betätigung über ein Gestänge oder Seil erfolgt. Ich meine das wird in allen Fällen die günstigere Lösung sein.

Das alles ist meine persönliche Meinung nach 40 Jahren Erfahrung mit Hydraulik im Stahlwasserbau, allerdings bei Großanlagen, wo die Kosten wegen der langen Nutzungsdauer eher zu verkraften sind.

Wenn ich weiter helfen kann, bitte melden

Danke für die tolle Antwort. Ich werde das ganze über ein Gestänge über den Wasserspiegel ziehen. So kann ich auch eine Auffangwanne leicht einbauen, um auch diese geringe Menge(2l) öl im zweifelsfall sicher auffangen zu können.

DANKE!

0

Hi, es gibt auf jeden Fall Zylinder, die Du unter Wasser verwenden kannst, sowohl chlorhaltiges Wasser als auch Salzwasser. Diese Zylinder haben Stangen aus extrem korrosionsbeständigen Edelstahl und spezielle Dichtungen. Zudem wird hier auch ein spezielles Hydrauliköl verwendet. Wie in einem vorherigen Kommentar schon erwähnt am besten die Zulieferfirmnen ansprechen, die haben meistens super know how. Wenn alle Komponenenten auf Wasserhydraulik ausgelegt sind (Wasserschmierung gibt es ja auch - also vor allem die Dichtungen und die innenseite der Zylinder-die sind nämlich selten korrosionsbeständig da normalerweise super geölt- und die Pumpe sollten passen)
So weit, viel Glück, cvo

Hallo,

ich fürchte, für einen "normalen" Zylinder wird Dir kein Hersteller den dauerhaften Einsatz unter Wasser bestätigen.

Frag' mal bei den gängigen Herstellern (Enerpac, Lukas, Bahco, EPP, SPX Power Team etc.) nach. Mit Sicherheit sind schon Edelstahlzylinder für solche Anwendungen gemacht worden.

Mit Wasser kannst Du das nicht betreiben, da wird auf Dauer Deine Handpumpe nicht mitspielen.

ansteuerung hydraulikzylinder

Hi, Hätte da mal paar fragen zum hydraulikzylinder hoffe ich könnte mir mal helfen 1. Ein hydraulikzylinder wird ja durch öl angesteuert aber wie genau durch öl und sprechen wir da von druck das in den hydraulikzylinder strömt oder wie muss ich mir das vorstellen. 2. Wieso ist die kolbenstage gehärtet und hat eine hohe zugfestigkeit

...zur Frage

Bremse quietscht und knarrt nach dm säubern des Fahrrads?

Also,

Als ich eben mein Fahrrad sauber gemacht habe, musste ich auch meine Hinterbremse entlüften (wie jede Woche). Nun hab ich alles wieder fertig, bin ne Runde gefahren und hab gemerkt dass die Hinterbremse laute Geräusche macht und einiges an Bremsleistung verloren hat. Die Vorderbremse hat minimal Bremsleistung verloren. Öl auf den Scheibenbremsen bezweifle ich stark, da ich das ganze noch mit nem Lappen abdeckt hatte. Nun meine Frage woran könnte es liegen?

Zur Info: Kette ist noch nicht geölt

Wobei man sagen muss, ich hätte mich schon ehern an den Verkäufer wenden sollen, als ich das ganze gekauft habe (so 1-2 Monate vor Weihnachten letztes Jahr). Da die Hinterbremse über keine Bremsflüssigkeit verfügte und jetzt ständig Luft rein kommt.

...zur Frage

Wer darf Hydraulikschläuche pressen?

Es muss doch eine befähigte Person hydraulikschläuche pressen oder liege ich falsch??
Schlauch wird in einer großen Firma benötigt

...zur Frage

Wer weiss wie man eine Pneumatische Taktstuffensteuerung Realisiert?

Für ein Schulprojekt sollen wir eine Pneumatische Taktstufe bauen bei der man den Tackt auch ändern kann. Nach zwei Wochen Experimentieren ist uns nur eine Taktstuffe eingefallen und diese ist in der Funktionsweise noch nicht in echt erprobt. Für weitere Ideen und Anregungen wären wir euch dankbar, denn es gibt nie zu viele Lösungen ;)

...zur Frage

Sind vielleicht Hydraulik kenner hier, die mir die SChaltung auf der Skizze erklären können Handelt es sich um Differenzial Schaltung Vielen Dank im Vorraus?

...zur Frage

Wo ist bei einem Hydraulikzylinder vorne bzw. Hinten und wo ist der Kopf/Fuss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?