Erfahrung mit Lederkleidung in der Öffentlichkeit?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich trage sehr gern Lederjacken und Lederhosen. Immer schwarz. Mein Freund hat sich schon ein paar mal negativ über Lederhosen geäußert drum trau ich mich nicht zu sagen das ich die gern trage. Ich geh oft so alleine raus. Manche Leute gucken anderen fällt das nicht auf oder scheint egal zu sein. Man braucht mut dazu was ich auch nicht immer habe. Ich finde Leder n tolles Material grade für Jacken und Hosen. Würde am liebsten nichts anders tragen LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

@Sterni211: Naja lass dich nicht entmutigen Leder zu tragen, wenn du dich wie ich, darin freih und wohl fühlst, Leute die Negativ rumjammern über ein eigendlich harmloses Kleidungstück, haben im Grunde ein Problem mit sich selbst, sich nicht überwinden zu können über den Vorurteilen hinaus, drum finde ich es immer wieder echt toll das du so offen und leidenschaftlich das Thema Leder Pflegst;-)))

2

Ich trage schon viele Jahre Leder, nicht nur auf dem Motorrad.

Bin oft in engen schwarzen Schnürlederjeans und dazu T-Shirt und eventuell Hoodie mit Sport- oder Outdoorschuhen unterwegs.

Dumm angemacht wurde ich noch nie.

Meist gibt es gar keine Reaktion. Manchmal ein Lächeln, gelegentlich sagt auch jemand mal was, wie "coole Hose", "Wo hast Du die Hose gekauft?", "Ich mag auch Leder" oder ähnliches; hatte auch schon plötzlich die Hände von Mädels an meiner Hose, die mal fühlen mußten...

In einem ehemaligen Job verwickelte mich eine (ältere) Sekretärin immer in etwas Smalltalk und deutete auch mal an, daß Ihr meine Lederhose gefiele. Hab mir gerne ein wenig Zeit genommen, daß sie schauen kann. War ganz harmlos, aber meine Sachen wurden immer sofort bearbeitet :-)

Lederjeans zu tragen ist ein tolles Gefühl und ich sehe auch gerne andere (w+m) darin. Traut Euch, Man muß sie einfach nur anziehen! Wenn die Figur stimmt, darf es auch gerne knackig eng sein.

Wir fahren alle Motorrad. Da sind Lederjeans völlig normal.

Und niemand würde z.B. meinen Mann dafür blöde anmachen.

Hallo ich mache oft gute Erfahrung in meinen Lederoutfitt in der Öffentlichkeit, den meisten stört es überhaubt nicht, weil jeder so ist und sein darf wie er/sie sich bekleiden, es gibt aber nun mal auch Dumme Sprüche von Dummen Leuten nennen wir sie mal "Prolls", denn von dehnen kommen leider nur Sinnlose Texte, so wie heute wo ich vom Spät einkauf kam und dieser Häßliche Typ mit seiner Freundin? sagte "Hey, Der Winter ist vorbei Digger", weil ich halt meine Biker Lederjacke und Lederjeans getragen habe, ich spielte mal so auf taubstumm, und den Typen anscheinnend nicht auffiel, das andere auch ihre Jacke trugen aber nagut, oder Sprüche wie " Hey, Lack und Leder ist geil", "schön für dich sagte ich", zu mal ich kein Lack an mich trage, im grunde sollte mann sich nicht mit all dem Negativen Idioten seine Gedanken verschwenden, weil mann sonst die schönerin und anderin Dinge im Leben verpasst,;-)))

Ich, weiblich, trage schon ewig und gerne Lederklamotten: Lederjacke, kurzer Ledermantel, Lederhose, Lederrock (eng) kurz und wadenlang: immer schwarz. Was andere Leute dazu sagen, interessiert mich nicht ........ ich muss mich wohlfühlen!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

als du damit angefangen hast, was kam denn da von deiner Familie?

0
@TelaTerrae

ich lebte damals schon (Studium) nicht mehr in der Nähe meiner Familie. Aber ich habe auch von der Seite kein negatives Feedback bekommen. Dazu muss ich sagen: ich habe ja nicht ständig schwarzes Leder getragen. Zu Weihnachten oder zu Muttis Geburtstag sah ich dann schon "konventioneller" aus ........

1
@snowshoe

Naja grade zu Winterzeiten, ist ne schöne dicke Lederjeans und Lederjacke ja kuschellig^^, meinen Eltern ist das wurscht, seh ja anstendig und sportlich sozial aus;-)

0

@snowshoe: Kurz und knapp, genau meine Meinung, es gibt ja noch viele andere Probleme, wo sich die Leute Gedanken machen können, als über unser einer;-)))

0

Was möchtest Du wissen?