erfahrung mit einem elektrischen zaun?

9 Antworten

Das Geld für den elektrischen Zaun kannst Du direkt zum Fenster rauswerfen.

Wenn ein Hund durch den Zaun will (sei es, dass eine Hündin läufig ist, ein Rüde eine läufige Hündin riecht oder der Hund Jagdtrieb hat), dann hält ihn auch kein Stromschlag auf.

Abgesehen davon kannst Du Dir damit ein sauberes Verhaltensproblem aufbauen und Dir einen ängstlichen Hund ranziehen. Ob er aufgrund dieser Angst in sich gekehrt reagiert, oder nach vorne geht, hängt vom Charakter ab.

Zäunt das Grundstück vernünftig ein und nutzt bis dahin eine Schleppleine. Allerdings niemals in Situationen, in denen der Hund ohne Aufsicht ist, weil Verletzungsgefahr besteht.

Ich habe selber Erfahrungen und das ist äußerst unangenehm. Vorallem in Tierparks oder Zoos werden sie eingesetzt und manchmal sieht man wie Tiere daran kommen und zusammen zucken. Für einen Hund ist es zu gefährlich. Wir haben auch einen und haben einfach einen Lattenzaun gebaut...

zäume das Pferd nicht von hinten auf, sondern richte erst mal alles hundegerecht her und hole Dir dann einen Hund. 

sollte die Werbung auch anderes versprechen, so sind Elektrozäune egal welche Art für Hunde gänzlich ungeeignet! 

diese unsichtbaren Zäune für Hunde sind verboten. Masn darf sie nicht anwenden, auch wenn man sie kaufen kann. Ebenso  Elektrohalsbänder/Teletakt 

Erst der Zaun, dann der Hund oder der Hund darf eben nicht unbeaufsichtigt raus. Ein Elektrozaun ist Mist und ich bezweifle, daß du in einem Wohngebiet überhaupt einen anbringen darfst. Als nächstes hält sich dann ein Kind daran fest oder fremde Hunde kriegen einen Schlag. Geht gar nicht.

Was möchtest Du wissen?