Er ist wieder da- Kernaussage?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zunächst einmal ist es wichtig zu sagen, dass jeder Leser seine eigene Kernaussage treffen kann und diese subjektiv richtig ist ! So ist das nun mal bei jeglichen Deutungen.

Die Antwort "Es soll einfach lustig sein." kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Dazu bedürfte es wohl kaum der ernsten Hitler-Thematik !!

Du selbst als Fragende/r hast doch schon eine meiner Ansicht nach gute Antwort gegeben.

Meiner Meinung nach will der Autor uns Deutschen / der Gesellschaft den Spiegel vorhalten und uns zeigen, wie unsagbar leicht wie zum einen zu manipulieren sind, wie - zum zweiten - der Wunsch nach starker Autorität, eben nach einem Führer tief in uns verwurzelt ist.

pk

PS: Das Buch fand ich gut, den Film sehr schwach !!

ich habe jetzt eine eigene Aussage zu dem Buch verfasst.

,,

Zu dem  Buch,,Er ist wieder da‘‘ lassen sich mehrere Aussagen treffen, zum einen wird deutlich, dass die Menschen sehr leicht manipulierbar sind und sich trotz unserer Geschichte von einem ,,Hitler-Typen‘‘ begeistern lassen würden.

Dabei ist, denke ich, die Figur des Hitlers gar nicht ausschlaggebend. Die Gefahr für die Gesellschaft besteht gerade darin, dass jemand neues kommt und nur nach demselben Muster wie Hitler handeln und wir dies gar nicht wahrnehmen.

Deutlich wird das im Roman, gerade indem Timur Vermes denselben Hitler wie früher dieselben Dinge machen lässt und die Bevölkerung trotz allem wieder auf ihn hereinfällt.

Ein weiteres Ziel von Timur Vermes war, dass Hitler von seinen Lesern anders wahrgenommen wird, in einem Interview dazu äußerte er, dass ihm in all den Reportagen und Dokumentationen die Attraktivität des Menschens Hitler fehlen würde, da man ohne positive Eigenschaften Hitlers nicht nachvollziehen könne, warum er von so vielen Menschen gewählt wurde und diese ungeheure Macht erlangen konnte.

,,Menschen wählen keine Irren, Menschen wählen Menschen, die sie
attraktiv oder bewundernswert finden
‘‘- Timur Vermes.

In seinem Buch wollte
Vermes also eindeutig einen Hitler erschaffen, der sich wie eine echt Person,
wie der ,,echte Hitler‘‘ und nicht wie ein Monsterhitler, verhält. 

Trifft es die Aussage?

Meiner Meinung nach ist die Kernaussage, das es auch heute noch Menschen gibt,  die  jederzeit wieder so einen  "Adolf" wählen würden. 

Es ware damals möglich und viele haben nichts gelernt daraus. Sie verharmlosen den Erfolg der AFD und wollen den Wolf im Schafspelz nicht sehen. So fing es damals  auch an. 

SPN4eva 22.05.2016, 19:25

Er ist wieder da wurde vor der Gründung der AfD veröffentlicht und am Anfang unter Lucke waren die noch ganz anders. Damit hat das gar nix zu tun.

0
AntwortMarkus 22.05.2016, 19:29
@SPN4eva

Egal ob AfD oder ein anderer Name. ICh bleibe bei meiner Kernaussage. Meiner Meinung nach ist die Kernaussage, das es auch heute noch Menschen gibt,  die  jederzeit wieder so einen  "Adolf" wählen würden. 

1

Hab den Film dazu gesehen... :D

Aber zum Ende sagt er ja, nachdem er beim Filmdreh gefallen ist und dann wieder oben war "Ich werde für immer ein Teil von euch sein", also denke ich schon, dass deine erste Vermutung das Hauptaugenmerk ist

ich denke, dass der Film nicht nur darauf abzielt lustig zu sein und einen Scherz über Hitler zu machen...

Der Film und das Buch sollen zeigen, dass die Menschen leicht manipuliert werden können 

Nein. Die Aussage ist, dass Menschen leicht manipulierbar sind (und auch manipuliert werden wollen) und von charismatischen Führern angezogen werden. Deshalb ist niemand vor Hitler-Typen sicher.

Was möchtest Du wissen?