Er hat meine persönlichen Bilder weitergeschickt! Wie soll ich mich nun verhalten? WICHTIG

17 Antworten

  1. Du gehst morgen zur nächsten Polizeidienststelle und zeigst ihn an. Wenn du jünger als 18 Jahre bist solltest du auch einen Erziehungsberechtigten mitbringen. Die Kollegen vor Ort werden dann das Weitere regeln. Sprich ihn garnicht erst selbst an, auch nicht im Beisein eines Lehrers und vor allem: Drohe ihm nicht im Vorhinein mit der Anzeige bzw. erzähle herum, dass du ihn angezeigt hast. Denn die Erfahrung lehrt, dass derartige Vorwarnungen zur Beweisvernichtung führen und die Strafverfolgung nachhaltig erschweren können.

  2. Du schickst in Zukunft keine derartigen Bilder mehr herum - an NIEMANDEN!

Und außerdem: Du bist ja scheinbar nicht die einzige Betroffene, das heißt, dass er quasi schon Erfahrung mit solchen Bloßstellungen hat. Lass das die Polizei vor Ort regeln, mit etwas Glück ist er so geschockt, wenn die Streife vor der Tür steht, dass er mit der Wahrheit rausrückt und zumindest die meisten Bilder aufgespürt und gelöscht werden können.

1

Und wie soll ich mich gegenüber anderen verhalten?

Soll ich sagen dass es davon kommt wenn man jemandem zu schnell vertraut und er dann das vertrauen missbraucht oder wie?

0
@Kochana1234

Du sagst erstmal garnichts dazu. Wenn dich jemand anspricht sagst du, dass du ihm vertraut hast und dass das ein Fehler war. Fertig.

1
@Krullfelix

Okay, ich bedanke mich für deine Antwort. Hast mir weitergeholfen.

1

Nicht sofort anzeigen!!!

Das ist sehr wichtig! Er war bestimmt genauso blöd in dem Moment wo er sie weitergeschickt hat als du ihm die Bilder geschickt hast.

Such ein Gespräch mit ihm. Falls nötig drohe ihm mit einer Anzeige oder ähnlichem. Er soll sich darum kümmern dass sie verschwinden.

Aber bitte zeige ihn nicht direkt an außer er weigert sich zu handeln.

Lass die Polizei da raus. Soetwas in seiner Akte ist nicht gut und wer ist denn gerne schonmal auffällig beid er Poliezi geworden... das hat teilweise größere Folgen für ihn als deine Fotos für dich.

Oha, ein Mutmaßlicher hat sich dazugesellt. Oder hast du ihre Frage nicht gelesen? Sie ist nicht die erste, mit der er das gemacht hat. Also darf er sich jetzt nicht beschweren. Er hat den Mist gemacht, und zwar mit Absicht, um sie bloßzustellen. Jetzt muss er mit den Folgen leben!

Nicht sofort anzeigen!!!

Oh doch!!! Hätte das nur schon eine der anderen Betroffenen getan, dann wäre sie jetzt garnicht in der Situation...

1

das ist ein vertrauensbruch und auch noch strafwidrig. der typ is doch selber schuld.

0

Erstens unterlassen Sie bitte diese Unterstellungen!

Die Polizei kann doch eh nicht wirklich mehr tuen, als man selbst.

Hier sind anscheinend wieder Menschen unterwegs die glauben dass sobald man die Chance hat für eine Anzeige sie auch nutzen sollte. Was bringt das? Das Problem wird dadurch nicht gelöst. Löschen kann er sie nur selbst und dazu sollte man ihn auch bewegen. Und wenn er sich weigert kann man zur Alternative Rechtsstaat greifen.

Seine Probleme sollte man immer erstmal selbst versuchen zu klären und nicht direkt jemand drittes einbeziehen.

Merkt euch das!

0
@NoelBerlin

Erstens unterlassen Sie bitte diese Unterstellungen!

Dann rücken Sie sich nicht in ein entsprechendes Licht.

Die Polizei kann doch eh nicht wirklich mehr tuen, als man selbst.

Das ist mir neu...

Hier sind anscheinend wieder Menschen unterwegs die glauben dass sobald man die Chance hat für eine Anzeige sie auch nutzen sollte.

Sie unterliegen einem Irrtum: Ich erstatte keine Anzeigen, ich nehme sie höchstens entgegen und auch das nur noch selten...

Und ich frage Sie nochmals: Was sagen Sie zu dem Teil der Frage, in der die FS berichtet, dass derselbe Täter bereits entsprechende Bilder von anderen Mitschülerinnen veröffentlicht hat? Ich meine, Sie behaupten ja, dass die FS Rücksicht auf die Zukunft des Täters zu nehmen habe...

Merkt euch das!

Aber sicher doch.

1
@Krullfelix

Sie sollten den Abschnitt nochmal genauer lesen. Dann werden Sie feststellen, dass dort nirgends steht, dass er persönlich diese Tat öfters begangen hat.

0
@NoelBerlin

Oha, ein Mutmaßlicher hat sich dazugesellt.

Das vielleicht nicht gerade, aber zumindest ein Ermöglicher bzw. Täterschützer.

1

Aber hallo, eigentlich muss man so etwas anzeigen! Der Schaden für eine junge Frau ist so schon groß genug und wenn die Bilder jetzt oder später weiter kommen, dann ist der Schaden für die Frau enorm groß. Jeder Mensch, der Bilder anderer Leute weitergibt, weiß heute zu Tage, dass er sich sofort strafbar macht. Wer sagt er weiß es nicht, der lügt oder ist echt dumm. Du sprichst nur vom Schaden für den jungen Mann, warum aber sprichst du denn nicht über den Schaden für die junge Frau?

1
@chefin57

Du sprichst nur vom Schaden für den jungen Mann, warum aber sprichst du denn nicht über den Schaden für die junge Frau?

Der Schaden den sie hat interessiert ihn nicht, vielleicht hat der User krullfelix doch Recht mit seiner ersten Vermutung.

0

Ja du kannst zur polizei gehen und Anzeige erstatten. Die Folgen für den Jungen Mann sind dann sehr erheblich. Prinzipiell wäre das der richtige Weg, auch um anderen zu zeigen, das so etwas nicht folgenlos bleiben kann. Du kannst aber auch einen Anwalt beauftragen, dass da ein Riegel vorgeschoben werden kann, eine Abmahnung erfolgt, er ein Schuldeingeständnis abgibt und wenn er sie weiter verbreitet dann auch vor den Richter muss. Auch kann der ein Schmerzensgeld durchsetzen. Aber wenn du noch keine 18 bist, dann geht das nur mit den Eltern. So weit zur rechtlichen Seite.

Du hast die Bilder ziemlich leichtsinnig weiter gegeben. Sicher in dem Vertrauen, dass der junge Mann die Bilder wie ein echter Gentleman für sich behält. Leider ist dem oft, zu oft, nicht so. Du solltest es dir sehr sehr ernst hinter die Ohren schreiben. Ich habe auch sehr schöne und sehr gewagte Bilder von meinem Mann machen lassen. Aber erst, als wir schon so gut wie verheiratet waren. Ihr geht so leichtfertig mit Bildern um, bei Facebook, und so,(hoffentlich habe ich es richtig geschrieben). Man kann es immer wieder hören und lesen und natürlich auch sehen, dass Bilder gestolen und missbräulich verwendet werden. Stell dir vor, einer, der deine Bilder auch bekommen hat, egal wie und woher, verkauft die an einschlägige Internetseiten, dann kennt die im wahrsten Sinne des Wortes die ganze Welt. Wenn du einem jungen Mann zeigen willst wie toll du zweifelsfrei in schönen Dessous aussehen tust, dann tu es wenn er bei dir oder du bei im bist. Lass dich auch nicht Fotografieren. Zeigen reicht und wenn einer was sagt, kannst du es immer abstreiten und sagen, der will sich doch nur wichtig machen.

Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben. Ich denke, du musst dir wenn die Bilder nicht zu gewagt sind, keine allzu große Gedanken machen. Du bist bestimmt eine schöne junge Frau und bestimmt auch sehr ansehnlich. Überlege, was du tun willst, der Weg zur Polizei ist wohl der vernünftigste und empfehlenswerteste. Ob ein Gespräch mit dem jungen Mann etwas bringt, kannst nur du wissen. Wenn du es bei einem ernsten Gespräch belassen willst, dann solltest du ihm aber unbedingt sagen, dass du gewillt bist jeden weiteren Schaden / Weitergabe zur anzeige bringen wirst und er dann ein Sexualstraftäter ist. Mit so etwas in seiner Akte ist eine Kariere, egal wo und wie sehr schwierig oder gar unmöglich. Da du geschrieben hast "Stufe", denke ich, dass du auf einem Gymnasium bist und ihr alle mal etwas weiter kommen wollt. Also sollte er es sich überlegen. Nimm, wenn du ein Gespräch fürst eine Zeugin mit. Das ist besser so.

Ich denke, dir bleibt jetzt nur so souverän wie möglich mit der Situation umzugehen. Mit anderen Worten, du solltest dazu stehen, was du gemacht hast. Ich würde mich jedoch nicht weiter rechtfertigen. Eigentlich sind die Fotos ja privat. Allerdings kannst du durchaus zum Ausdruck bringen, dass du enttäuscht bist, dass sie Bilder weitergegeben wurden. Alternativ kannst du Anzeige erstatten, die Frage ist jedoch ob das zum Erfolg führt. Und letztlich solltest du und alle die das lesen daraus lernen. Solch privat Bilder sollte man nicht machen oder zumindest nicht aus der Hand geben. Mann weiß einfach nicht was damit irgentwann passiert.

an meiner schule hat ein junge das selbe problem gehabt, er hat seiner freundin "private bilder" geschickt und sie ihm auch. als er schluss gemacht hat, kam sie auf die tolle idee seine bilder in whatsapp rumzuschicken. da kam ihm dann die helfende idee: er hat auch die bilder von ihr rumgeschickt. das ende der geschichte: das mädchen hat ihn angezeigt, ihm wurden für drei oder vier wochen ipad, handy. pc und laptop weggenommen zu kontrolle, und dem mädchen is nichts passiert, obwohl sie "angefagnen hat" (hört sich verdammt kindisch an, aber ich meine sie hat gar keine strafe bekommen) ^^

persönlich würde ich dir raten es deinen eltern zu beichten, na klar werden sie wütend sein ( nen tag maximal) aber dann kannst du zur polizei gehn und ihn anzeigen. wenn dus nicht machst werden dich die bilder ewig verfolgen.

entscheide dich was du für nachhaltiger hälst 1tag anschiss oder einer ewigkeit scham.

verschicke solche bilder in zukunft nicht mehr!

Was möchtest Du wissen?