Im Schlaf englisch lernen

7 Antworten

Hallo,

das bringt nichts. Mir persönlich wäre ein ruhiger Nachtschlaf wichtiger.

Auch wenn ein

Aufenthalt im englischsprachigen Ausland

(Ferienfreizeit, Gastfamilie, Schüleraustausch, Au Pair, work & travel usw.) am besten wäre, um sein Englisch zu verbessern (möglichst allein, sonst schickt man gerne seine Begleitung vor), stellen Auslandsreisen doch meist ein zeitliches und finanzielles Problem dar.

    Tipps für daheim:

Vokabeln sollte man regelmäßig (jeden Tag 10 - 15 Minuten) in kleinen Portionen lernen -

Qualität statt Quantität

- das bringt mehr, als Marathonsitzungen. Nach 1 Std. macht das Hirnkastl nämlich dicht.

Dabei ist es egal, ob du mit dem guten, alten Vokabelheft, einem
Karteikasten o. einem elektronischen Vokabeltrainer, wie Phase 6,
arbeitest.

Die meisten Schulen in Bayern empfehlen phase6, als Vokabeltrainer. Den muss man aber kaufen.

Kostenlose Vokabeltrainer findest du bei pons.com, navendo.de, vokker.net, vocabulix.com, vokabel.org, teachmaster.de

Um Vokabeln effizient zu lernen, d. h. so, dass man sie auch abrufen + anwenden kann, sollte man sie nicht nur stur auswendig lernen, sondern

Wortfamilien damit bilden: (Themen; Gegenteil; Nomen m. passendem Verb + Adjektiv; etc.),

Beispielsätze bilden

Redewendungen aufschreiben

Phrasale Verben lernen</

Vokabeln mit ihren (grammatikal.) Besonderheiten aufschreiben + lernen,

z.B. welche Präposition folgt, unregelm. Plural, Verb, Adjektiv, Adverb, usw.

• Du kannst auch Haftnotizen m. dem jeweiligen fremdsprachl. Wort auf alle Gegenstände, Haushaltsgeräte, etc.

o. anderen Vokabeln in die ganze Wohnung kleben + Vokabeln sozusagen <b>im Vorbeigehen lernen</b>.

• Vokabeln sollten auch mit allen Sinnen (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen/anfassen) gelernt

u. am besten auch noch gesprochen, gesungen, gerappt, rhythmisch, in Versen + geturnt werden (typische Handbewegung).

Denk nur mal an das Lied 'Head and shoulders, knees and toes', was
die Kinder - du vielleicht auch - heute schon im Kindergarten oder in
der Grundschule lernen.

• Vokabeln kann man auch spielen(d lernen) Stadt, Land, Fluß
in der Fremdsprache, wer kennt die meisten Tiere, Möbel,
Kleidungsstücke, Lebensmittel usw. in der Fremdsprache?, Teekesselchen,
Taboo, Memory, Bingo, Scrabble uvm.

indem man

fremdsprachl. Fernsehen schaut

fremdsprachl. Radio hört

fremdsprachl. Podcasts hört

fremdsprachl. Bücher liest

Vor allem solche, die auch auf Deutsch erhältlich sind, so dass du
dort auch mal nachschauen kannst, wenn du gar nicht mehr weiter weißt.

Tipp z. Lesen fremdsprachl. Bücher:

Nicht jedes neue o. unbekannte Wort nachschlagen + rausschreiben. Das
wird schnell zu viel + man blättert mehr im Wörterbuch, als dass man
liest. So verliert man schnell den Spaß am Lesen. Nur Wörter
nachschlagen, aufschreiben + lernen, die du für wirklich notwendig
erachtest + wenn sich dir ansonsten der Sinn einer Passage nicht
erschließt. Viele Wörter erklären sich ja auch bereits durch den
Kontext.

fremdsprachl. Zeitungen, Zeitschriften + Comics liest, z.B.

DVDs auch mal in der Fremdsprache schaut (v.a. wenn man den Lieblingsfilm auf Deutsch eh schon in + auswendig kennt.)

• sich einen Sprach- o. Konversationskurs (z.B. VHS), eine Theatergruppe, einen Lesezirkel oder einen fremdsprachl. Stammtisch in Wohnortnähe sucht.

• Auch privat, mit Freunden, Familie usw. in der Fremdsprache spricht
+ Alltagssituationen nachstellt: Tagesablauf, Kochen, Einkaufen, Arzt,
Kino, Theater, Krankenhaus, Bäcker, Museum, Bahnhof, Flughafen, Hotel,
Restaurant usw.

• sich Skype einrichtet + fremdsprachl. Muttersprachler als Gesprächspartner sucht.

• sich eine/n fremdsprachl. Brief/Email/Chatfreund/in oder Tandempartner/in (tandempartners.org) sucht

• fremdsprachl.Tagebuch schreibt

Da eine Sprache aber nicht nur eine Aneinanderreihung v. Vokabeln
ist, sondern diese auch noch möglichst sinnvoll zu Sätzen verbunden
werden sollen, ist es genauso wichtig, regelmäßig 10 - 15 Minuten
Grammatik zu üben.

:-) AstridDerPu

Ich bin zwar deutsch und meine Mutter ist eine der wenigen in meiner Familie die englisch spricht ,aber ich beschäftige mich einfach viel mit englisch und daher kommt es auch ,dass ich zB. auf englisch träume .Mein Leben besteht zum größten Teil nur aus Basketball und Musik und ,da ich mich in diesen Bereichen fast nur auf englisch verständigen kann ,kann ich auch einiger maßen gut englisch sprechen.Also man muss zB. nicht aus einer englisch sprachigen Familie kommen um gut zu englisch sprechen.

das mit der CD wird wahrscheinlich nicht funktionieren ,da du ja nicht durch das CD hören Vokabeln lerndt , aber es könnte dir helfen dich an die Aussprache im  englischen zu gewöhnen

Vokabeln lernen und dergleichen funktioniert so nicht. 
Eine Lehr-CD ist sinnlos.
Das Einzige was geht, ist dein Gehirn ein wenig an sie Sprachmelodie zu gewöhnen, indem du ein Hörbuch auf Englisch laufen lässt. Da kann Hilfreich bei Hörverstehensübungen und dergleichen sein, aber Lernen wird es dir nicht ersparen.

Wie Japanisch Vokabeln lernen? Es geht nur schwer...

Hallo, liebe Community.

Ich lerne seit zwei Monaten Japanisch. Ich habe aber ein Problem: Die Vokabeln!

In meinen anderen Sprachen(Englisch,Französisch und Spanisch) habe ich überhaupt keine Probleme damit. Ich lerne im Normalfall die Vokabeln mit Phase6. Das ist bloß für japanische Vokabeln nicht gerade ideal, weil es eine ewigkeit dauert immer die Tastatur für ein Wort zu ändern. Ich lerne auch sehr effektiv mit Phase6, aber mit den japanischen geht es einfach nicht. Und meine Lehrerin lässt mich die Vokabeln auch nur in Hiragana&Katakana lernen.

Deshalb die Frage: Wie kann ich effektiv, einfach und schnell die japanischen Vokabeln lernen? Gibt es ein Programm, das die Tastatur automatisch schnell umstellt? Sollte ich mit normalen Karteikarten arbeiten?

Noch zu meinen Lernweisen: Ich lerne meist auf kurze Zeiträume unregelmäßig(meistens morgens oder abends), bin ein visuell/musikalischer lerner, der sich die Vokabeln meistens vorspricht oder irgendeinen Rythmus dazu verwendet.

Die Vokabeln sind die aus Minna no nihongo1, falls das was zur Sache beiträgt. Und es sind so an die 20 Vokabeln wöchentlich.

Vielen, vielen Dank schonmal! Bitte helft mir, dass das was wird, mir liegt es nämlich sehr daran, auch zu verstehen, was ich so von mir gebe...

MfG Leo

...zur Frage

Im Schlaf lernen Mythos?

Wenn man z.B. eine Lernkassette laufen lässt wenn man schläft (eine andere Sprache lernen) passiert dann was im Gehirn und an lernt/mekrt sich die Sachen im Unterbewusstsein und beherrscht dann beispielsweise die Sprache? Oder ist es wieder nur eine Fernsehlüge?

...zur Frage

Kopfschmerzen während des schlafens

Nachts wenn ich mich von einer seite auf die andere seite dreche habe ich pochende kopfschmerzen. Was fuer ein grund kann es haben?

...zur Frage

Morgens lernen oder nachts, was ist effektiver?

Freund von mir sagt, dass es besser ist früh zu lernen. Ich behaupte, dass es besser ist nachts oder abends zu lernen, da ich der Meinung bin, das wenn man morgens lernt, im Verlaufe des Tages andere Information aufnimmt, weshalb das Gehirn, das Gelernte eher vergisst.

Im Schlaf nimmt man ja keine weiteren Informationen der Außenwelt wahr, weshalb ich denke, dass man das Gelernte am nächsten Tag besser abrufen kann.

Liege ich vllt. Falsch? wie würdet ihr es machen oder wie macht ihr es?

...zur Frage

schnupfen nach Schlaf

Hey, immer wenn ich nach dem Schlafen aufwache ist meine Nase richtig zu. Deswegen atme ich auch während des Schlafens immer durch den Mund ein weshalb ich dann einen trockenen Hals habe. Das ist so ziemlich in jeder Umgebung so, hat jemand ein paar tipps vlt?

...zur Frage

Medikament zur Steigerung der Denk und Leistungsfähigkeit?

Wollte mal anfragen ob es ein Medikament für die Leistungssteigerung und Konzentrationssteigerung beim Lernen gibt.

Ich muss bald eine mündliche und schriftliche Klausur in Wirtschaftsenglisch ablegen und darf dafür 200 Englisch-Englisch Vokabeln lernen. Zudem kommt noch ein riesen Projekt das wir an der Uni am laufen haben und das ganze wird langsam unglaublich stressig.

Ich merke einfach, dass ich mich auf nichts mehr richtig konzentrieren kann...

Ich habe von Gingium aus der Werbung gehört. Dass soll helfen die Konzentration und vorallem das Erinnerungsvermögen dauerhaft zu steigern, soll aber erst nach 2-3 Wochen wirken.

Zudem hab ich etwas von Sojaletcithin gehört, hab aber noch keine Erfahungsberichte davon gelesen.

 

Würde mich freuen wenn man mir da etwas empfehlen könnte. DANKE!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?