Energiesparlampe nach sechs Monaten kaputt- ich dachte, die halten ewig?

17 Antworten

Na, ewig halten sie auch nicht, aber eigentlich schon länger als "normale" Glühlampen. Jedoch, wie überall kann auch hier ein Materialfehler oder sonstiger Grund füpr den Defekt gesorgt haben. Die Ursache muss auch nicht unbedingt in der Lampe selbst, sondern kann auch der Stromleitung und/oder der Stromversorgung gelegen haben.

Ich halte die Angaben auf der Verpackung für Verbrauchertäuschung. Spirallampen verlieren mit jedem Einschaltvorgang mindestens 20-40 Stunden der angegebenen Haltbarkeit. Ich denke aus eigener Erfahrung ein Schnitt von 6-10 Monaten ist das absolute Maximum. Dies gilt wohl leider auch für die neuere LED Technologie, da es sich meistens um billigen (INFO: Eine LED Lampe mit 600 Lumen kostet aktuell 25 Euro!!!!) Ramsch aus China handelt - auch hier handelt es sich um persönliche Erfahrungen. Dagegen haben wir in unserem Haushalt Glühbirnen, die schon seit 10 Jahren in den Lampen stecken. Wir haben seit letzten August 6 unserer 8 LED Lampen in den Mülleimer werfen müssen, obwohl 4 davon einmal komplett als Garantiefall ausgetauscht wurden. Mit einer neuen Deckenleuchte haben wir 6 energiesparende Spirallampen (GU10) erhalten. Alle 6 sind nach 8 Monaten hinüber!

Persönliche Meinung: Energiesparlampen sind 5-10x so teuer weil bereits billige Varianten alleine in der Anschaffung den 4-5 fachen Preis kosten und dann noch deutlich häufiger zu tauschen sind. Noch dazu sind sowohl die Produktion als auch die giftigen Gase keinen Deut umweltfreundlich! Meine Empfehlung: Glühbirnen einlagern und hoffen, dass die EU es nicht mehr länger als 3-4 Jahre in dieser Krise macht.

Du sollst ja wieder neue Energiesparlampen kaufen, denn das macht unsere Wirtschaft nachhaltig. Man muss das nur positiv sehen. Aber mal ehrlich ich kann auch schon nicht mehr darüber lachen, denn als wir vor 3 Jahren in unser Haus gezogen haben wir fast überall neue Lampen angebaut und die waren alle mit Energiesparlampen. Inzwischen haben wir fast alle Energiesparlampen ausgewechselt - also soviel zu langer Lebensdauer. Das ist einfach nur Abzockerei mit diesen giftigen Dingern. Sie enthalten Quecksilber und Phenole verdampfen - super ein Hoch auf unsere Gesundheit. Gestern ist im Flur bei uns eine Lampe genau am Sockel dort wo die Glasröhre raus kommt geschmort, es hat fürchterlich gestunken, ich hoffe das nicht das Quecksilber verdampft ist. Ich suche noch eine Institution die diese Lampe noch mal überprüft - hat jemand einen Rat?

Eine normale Glühbirne hält 1000 Stunden. Eine Halogebirne etwa 2000 Stunden. Eine Energiesparlampe etwa 8000 bis 12'000 Stunden. Eine LED etwa 30'000 bis 100'000 Stunden. Wobei bei den LEDs das "das Ende" eigentlich nie erreicht wird. sie leuchten immer weniger. Das lampenende wist dann erreicht, wenn sie nur noch halb so hell leuchten, wie am Anfang. LED's Halogen und Glühbirnen kann man so oft ein und ausschalten, wie man will. Energiesparlampen haben eine befristete Anazhl an einschaltvorgängen und halten daher an bestimmten Orten nicht einmal halb so lange, wie eine normale Glühbirne. LED gibt es bei Pearl.de recht günstig.

Ich halte die Angaben auf der Verpackung für Verbrauchertäuschung. Spirallampen verlieren mit jedem Einschaltvorgang mindestens 20-40 Stunden der angegebenen Haltbarkeit. Ich denke aus eigener Erfahrung ein Schnitt von 6-10 Monaten ist das absolute Maximum. Dies gilt wohl leider auch für die neuere LED Technologie, da es sich meistens um billigen (INFO: Eine LED Lampe mit 600 Lumen kostet aktuell 25 Euro!!!!) Ramsch aus China handelt - auch hier handelt es sich um persönliche Erfahrungen. Dagegen haben wir in unserem Haushalt Glühbirnen, die schon seit 10 Jahren in den Lampen stecken. Wir haben seit letzten August 6 unserer 8 LED Lampen in den Mülleimer werfen müssen, obwohl 4 davon einmal komplett als Garantiefall ausgetauscht wurden. Mit einer neuen Deckenleuchte haben wir 6 energiesparende Spirallampen (GU10) erhalten. Alle 6 sind nach 8 Monaten hinüber!

Persönliche Meinung: Energiesparlampen sind 5-10x so teuer weil bereits billige Varianten alleine in der Anschaffung den 4-5 fachen Preis kosten und dann noch deutlich häufiger zu tauschen sind. Noch dazu sind sowohl die Produktion als auch die giftigen Gase der Brennkammer keinen Deut umweltfreundlich! Meine Empfehlung: Glühbirnen einlagern und hoffen, dass die EU es nicht mehr länger als 3-4 Jahre in dieser Krise macht.

Was möchtest Du wissen?