Energie (Strom) erzeugen durch die Erdrotation und Erdmagnetfeld?

7 Antworten

Energie wird nicht erzeugt, sondern bestenfalls gewandelt.

Und zum Bau des Dynamos würde ich erst einmal einen ganz kleinen handhabbaren Magneten einsetzen, wie man ihn z.B. in Fahrraddynamos findet. Der hat wenigstens eine nennenswerte Feldstärke, mit der man mehr bewegen kann als eine zarte Magnetnadel im Erdmagnetfeld.

Den Vorgang der Bewegung, beispielsweise eine Rotation, kann nur genutzt werden, wenn du irgendwo einen festen Ankerpunkt hast, d.h. irgendwas muss im Bezug zu dem sich bewegendenen Gegenstand stillstehen. Auf der rotierenden Erde gibt es aber nichts, das nicht mitrotiert.

Zum Thema "Nutzung Erdmagnetfeld": Das kannst du nur nutzen, wenn es sich schnell ändern würde. Dies ist aber nicht der Fall.

Gruß Ralph

Da müsstest du einen unbewegten Leiter haben. Wo willst du den aufhängen? am Mond?

Ich bin jetzt kein Physiker, aber ein interessanter Denkansatz. Wie viel Energie könnte man der Erdrotation, zumindest rein hypothetisch, entnehmen, bevor die Tage merklich länger werden. Vielleicht liest hier ja jemand mit, der weis wie man das zumindest grob überschlagen könnte. Wie viel wiegt die erde eigentlich?

Geht, aber wo willst du die Spule dazu verankern?

Was möchtest Du wissen?