Empfindliche Haut beim Rasieren was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey, die blöden Sprüche ignorier mal einfach. Die sind hier fehl am Platz.

Evtl. reagierst du leicht allergisch auf bestimmte Inhaltsstoffe? Hast du es mal mit Rasieren in Haarwuchsrichtung probiert? Wenn du unbedingt beim Rasieren bleiben willst und die ersten Möglichkeiten auszuschließen sind, fällt mir nur noch Rasierseife ein.Wie Schaum und Co muss sie aber erst mal einwirken, um Haare und Haut für die Rasur vorzubereiten (bzw. einzuweichen). 

Alternativ kannst du es mit Sugaring probieren. Funktioniert wie Wachs, nur kann man die Paste selbst günstig herstellen und die Haarentfernung, also das Abziehen erfolgt in Haarwuchsrichtung. Also weniger Irritationen und Schmerzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HonigImKopf1
10.11.2015, 01:33

Erstmal vielen Dank das du dir zeit genommen hast und mir geantwortet hast !
Ja diese blöden Kommentare nerven aber was soll man schon machen, ich danke dir und werde drüber nachdenken :-)

0

Ich bin zwar ein Mann und hab' nur Erfahrungen mit der Rasur im Gesicht, grundsätzlich sollten die Grundlagen aber die gleichen sein.

1. Weniger ist mehr. Die Haut freut sich über jede Ruhephase. Überleg einfach wann und wo Du dich zur Abwechslung einfach mal nicht rasierst. Die Haut dankt es Dir. In den letzten Jahren hat sich ein regelrechter Wahn um die Intimrasur entwickelt und ich will jetzt auch nicht damit kommen dass man alles wild wuchern lassen soll, aber die Haare haben Jahrtausende lang nicht gestört. Im Gegenteil sie haben sogar durchaus ihren Nutzen aber .... Der Tipp in Wuchsrichtung der Haare statt gegen den Strich zu rasieren kam ja schon von einem anderen User.

2. Weg mit Rasierschaum aus der Dose und Rasiergel. Hast Du mal gelesen wie viele Inhaltsstoffe da drin sind, auf die Du allergisch sein könntest? Besorg Dir einen Rasierpinsel und ein Stück Rasierseife, das ist übrigens keine normale Seife, sondern eine besonders alkalische. Dann schlägst Du Schaum auf und lässt den ruhig 2-3 Minuten einwirken, damit die Haare aufweichen.

3. Hygienisch arbeiten. Ich will Dir jetzt nicht den Vorwurf mangelnder Hygiene machen, aber bei einer Rasur gibt es immer kleine und kleinste Verletzungen, durch die Bakterien in die Haut eindringen können. Auf jeden Fall sollte man danach ein frisch gewaschenes Handtuch verwenden. Eventuell kannst Du mit einem Alaun Block (Deokristall) über den rasierten Bereich gehen. Alaun wirkt antibakteriell und ist daher als Deo geeignet. Außerdem ist es im Fall des Falles ein guter Blutstiller.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HonigImKopf1
10.11.2015, 08:03

Ich danke dir das du dir Zeit genommen hast und werde mir die Tipps zu Herzen nehmen, nur vielleicht kommt das etwas komisch aber wo bekomme ich denn Rasierseife und dieses Deo, ich denke nicht das ich jede Art von Deo ausprobieren sollte :D

0

Haarentfernung mit Lichtblitzen wie Laser und das Problem ist für immer beseitigt. Hilft aber leider nicht bei blonden und roten Haaren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HonigImKopf1
10.11.2015, 01:24

wieso genau nicht bei diesen Haarfarben ? :-/

0
Kommentar von HonigImKopf1
10.11.2015, 01:42

Ich danke dir :-)

0

Kein Witz jetzt, mein Bruder hat auch so eine empfindliche Haut (also bei ihm im Gesicht beim rasieren, den Rest habe ich jetzt nicht nachgefragt :D) und er benutzt BABYPUDER. Und das hilft wirklich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HonigImKopf1
10.11.2015, 01:44

Dank dir :D

0

mahl zu Arzt gehen weil so entfindliche haut ist nicht normal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?