Elternsprechtag,und nicht sehr gut in der Schule, Was tun?

5 Antworten

Tja... in dem Moment, als du dich entschieden hast, nicht auf die Tests zu lernen, und deine Hausaufgaben zu machen, wird dir sicherlich klar gewesen sein dass das deine Mutter nicht toll findet. Und als du entschieden hast, es nicht zu erzählen, war dir sicherlich klar dass das spätestens beim Elternsprechtag rauskommt, und es dann auch ne extra Abreibung gibt weil du es verschwiegen hast.

Das ist ne ganz einfache Lehre, die du jetzt lernst: Erst über Konsequenzen nachdenken, dann entscheiden. Willkommen am Tor zur Erwachsenenwelt.

Jetzt kommst du nicht mehr drumrum, des so zu tragen wie es kommt. Nächstes Mal weißt du es besser... und wenn nicht, schadet dir ne neue Lektion nicht.

Du kannst natürlich auch den Zettel vom Elternsprechtag verschwinden lassen... wenn du glaubst, es wird angenehmer für dich, wenn sich deine Mutter irgendwann wundert, wann denn Elternsprechtag ist, bei der Schule anruft und feststellen musst dass du ihr das auch noch verheimlicht hast?

Also an deiner stelle würde ich es meinen eltern sofort sagen bevor es noch schlimmer wird. Ich hab gestern auch eine 6 geschrieben, hab meinem vater aber gesagt das ich mich demnächst anstrengen werde. Er ist eigentlich auch sher streng bei sowas. Du wirst wahrscheinlich schon bisschen ärger bekommen, aber sag deinen eltern das du dich AUF JEDEN FALL bessern wirst. Rede mit ihnen und sag das das halbjahr noch lang ist und das das nicht so schlimm ist und sowas halt. Viel glück!

Das beste wäre wohl du erzählst deiner Mutter alles bevor es die Lehrer tun. Am besten in Zukunft besser lernen und auch die Hausaufgaben machen, dann bleibt dir so etwas erspart

Was möchtest Du wissen?