Elternrechte im Kindergarten

14 Antworten

bei schweren Fällen ist eine kurze Zeit mit Elternteil im Kindergarten wohl normal, dabei sollte der Erzieher bzw. die anderen Kinder mehr und mehr in dern Vordergrund des Kindes treten und die Eltern nach und nach zurück. Aber, irgendwie klingt es auch, als wäre dir das gerade ziemlich lästig. DAS merkt auch dein Kind. Kinder haben feine Antennen und reagieren dementsprechend.

Ich kenne das auch mit der Eingewöhnungzeit - war schon vor 23 Jahren so.

Du solltest nicht immer im Zimmer sitzen, sondern es kurzfristig verlassen - von Tag zu Tag länger. Klar wird Dein Sohn erst mal weinen, aber das gibt sich mit der Zeit - vielleicht schneller, als Du denkst. Bei mir war das nach ca. 3 Wochen der Fall.

Je länger du bei ihm bleibst, desto weniger wird er sich eingewöhnen, weil er sich bereits daran gewöhnt hast, dass du ohnehin immer für ihn da bist. Wenn du das nächste mal dort bist, dann beschäftige ihn mit irgendeinem Spielzeug und verschwinde mal kurz ins Nebenzimmer. Vielleicht wird er am Anfang weinen, aber das hört normalerweise nach ein paar Minuten wieder auf - da müssen alle Beteiligten einfach durch (war in meiner Kindergartenzeit genauso). Wenn diese Phase vorbei ist, dann sollte es kein Problem sein, dass er alleine dort bleibt.

Wenn er sich im Kindergarten aus irgendwelchen Gründen nicht wohl fühlt oder du der Meinung bist, dass die Erzieherinnen (aus dem in deiner Frage beschriebenen Problem) nicht geeignet sind, dann wäre zu überlegen, deinen Sohn in einen anderen Kindergarten zu geben oder z.B. bei einer Tagesmutter in eher familiärer Atmosphäre mit weniger anderen Kindern unterzubringen.

Wie kann man Kinder mit Asperger-Syndrom im Kindergarten inkludieren?

Und welche Rolle muss ein Erzieher einnehmen, wenn es ein Kind mit Asperger Syndrom im Kindergarten gibt?

...zur Frage

Dürfen Erzieher( Kindergarten) die Kinder anschreien?

Mein fast 4 Jähriger Sohn war heute nach dem Kindergarten seltsam irgendwie angeschlagen und traurig ..

hab ihn dann in arm genomm und mit ihm gekuschelt.Als ich ihn gefragt hab warum er so traurig ist , da hat er ganz doll angefangen zu weinen! und meinte ich mag ........( einer seiner Erzieher ) nicht!

da hab ich ihn gefragt warum! und er hat gesagt er schreit mich immer so dolle an. mein sohn hat dann voll gezittert und so bitterlich geweint, das er stotterte! konnte ihn fast nicht beruhigen!

Mein kind geht eigentlich ganz gerne in Kindergarten, aber wennich sowas höhre, bin ich zutiefst verletzt!

Nun frage ich mich, haben die Erzieher das Recht die kinder im Kindergarten anzuschreien?

Also ich will mich ja bei der Leitung beschweren, aber was ist wenn der Erziher mein sohn dann erst recht aufn kicker hat?

was würdet ihr machen?

...zur Frage

Mein Sohn 3Jahre alt, macht im Kindergarten immer in die Hose

Hallo mein Sohn ist 3 Jahre alt und geht seit September letzten jahres in den Kindergarten. Nachts hat er generell noch eine Windel an. Aber Tagsüber ist er sauber. Zuhause funktioniert das Toillette gehen einwandfrei aber sobald er im Kindergarten ist geht es daneben. Da ist so schlimm das er nun auch während des Kindergarten wieder Windeln anziehen muss! An was kann das liegen? Die Erzieher meinten das ihm auf der Toillette zu viel los ist. Wie bekomme ich ihn dazu auch im kindergarten auf die Toillette zu gehen? Er geht eigentlich sehr gerne in den Kindergarten, geht da leider nur nicht auf die Toillette... Hoffe ihr könnt mir helfen. Liebe Grüsse Sandra

...zur Frage

Eingewöhnung im Kindergarten... wie lange hat es bei eure Kinder gedauert?

Unsere Tochter geht seit Montag in den Kindergarten oder besser gesagt wir machen momentan die Eingewöhnung.

Montag war ich die ganze Zeit mit ihr Vormittags da und sie hat sich für mich nicht groß interessiert. Gestern bin ich dann immer wieder mit Ankündigung rausgegangen auch ohne Probleme und heute haben wir den Test gemacht, dass ich mich nach 20 Minuten verabschiedet habe und sie dort alleine gelassen habe. War schnell einkaufen und hab zuhause das Telefon bewacht. Kam kein Anruf. Als ich sie jetzt abgeholt habe wollte sie noch unbedingt da bleiben und erzählt die ganze Zeit was sie dort heute erlebt hat und das sie schon groß wäre.

Kann es wirklich sein, dass sie sich so schnell dort eingewöhnt hat? Uns wurde erzählt, dass wir uns min. 3 Wochen Zeit einplanen sollten. Wie lange hat es bei eure Kinder gedauert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?