Dürfen Erzieher( Kindergarten) die Kinder anschreien?

13 Antworten

Erzieher sind auch nur Menschen, das weißt du sicher. Auch du als Mutter verlierst mal die Nerven und wirst etwas lauter in deiner Ansage.

stell dir vor, du hast zwanzig durcheinander schreiende Kinder zu betreuen , zu fördern, zu unterhalten. Da gibt es Streit, Tränen, und manchmal hilft nur eins, Aufmerksamkeit herzustellen, dass ein lauter Tonfall die Situation unterbricht und die Kinder zuhören.

Frage nach der Situation, was vorgefallen ist. Sicher finde ich auch, dass Anschreien kein pädagogisches Mittel sein kann und darf und dass sensible Kinder darunter sehr leiden. Aber es muss einen Grund geben, warum der Erzieher laut geworden ist und ich bin sicher, in der Rückschau tut es ihm längst Leid.

frag die erzieherin einfach. ich bin selber erzieherin und weiß das man leider öfters nicht drumrum kommt zu "schreien", aber es kommt eben auf die situation an, und was sie geschrien hat. es ist ein riesen untzerschied ob ich ein kind das zum achten mal gesagt bekommt das es nicht schubsen darf einmal kaut "hey, jetzt ist aber schluss" rufe oder eben andere sachen. manchmal hat man auch einfach nen schlechten tag, der job ist einfach wahnsinnig anstrengend. geh einfach zu ihr und frag sie was da los war. alles andere wäre für alle beteiligten unfair. und bitte nicht direkt zur chefin, erst mit ihr klären was war, immerhin weiß die chefin das ja auch nicht. das würde ich nur machen wenn sich rausstellt das sie wirklich unpädagogisch gehandelt hat UND/oder das nicht einsieht bzw. nicht mit dir vernünftig reden will.

Bei manchen Kindern muss man manchmal etwas lauter werden, weil sie nur dann zuhören und die Erziehr ernst nehmen.

Aber anschreien nicht, das ist total unprofessionell. Wenn das Kind sogar zittert, weint und stottert ging der "Anschiss" zu weit. Das darf niemals vorkommen Da würde ich aber sofort ein Gespräch einfordern, am besten unter Zeugen, Kindergartenleitung o.ä.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin ein erfahrener und vielseitiger Sozialpädagoge

Es gibt verschiedene Vorstellungen und Meinungen dazu.Objektiv zu sein ist besser und weg mal von der Emotionen.Was ist richtig?Informationen zuerst mal zu hölen ist richtig und Kommunikation.Werde mit dem Erzieher kommunizieren.Kinder sind verschieden und es gibt Kinder,die es brauchen geschimpft(solange kein Gewalt ist) zu werden damit sie es endlich begreift,dass ihr Verhalten wirchlich schlimm war und aufhören mussen.Wir Erwachsene sind verantwortlich für die Zukunft der Kinder und manche Kinder werden später auch nicht lernen wie sie richtig verhalten.Trotzdem soll die Kinder auch das Gefühl haben,dass es um die Liebe geht weil es um ihre Zukunft geht und keine will ein verdorbenes Kind-der Erzieher und Eltern soll miteinander dieses Gefühl vermitteln und nicht gegeneinander.Kinder sind noch leichter zu erziehen als warten bis es nicht mehr geht.Es gibt zur Zeit sehr viele problematische und schwierige Jugendliche und auch Erwachsene,die nicht ordentlich zuordnen konnte.Die Erziehung ist eine zusammenarbeit zwischen Eltern,Erzieher usw....

Bernie

Nein, Erzieher dürfen Kinder nicht anschreien oder gar schlagen. Da ich selbst angestellt bin im Kindergarten und eine eigene Gruppe habe, hatte ich in der Zeit auch während meiner Ausbildung nie ein Kind angeschrienen. Eltern geben uns ja das höchste "Gut" ab ihre Kinder, und diese sind mit Respekt / Würde zu behandeln, liebers mit Worten handeln als schreien. Schreien und oder Anschreien zeigt von "Ich weiß nicht mehr weiter in meinem Tun und Handeln". Und ich als Erzieher möchte auch nicht angeschrien werden. Wir sind ja nicht bei dem Militär sondern in einer Familienbegeleitende Einrichtung, wo wir die Kinder zu Persönlichkeiten bilden, betreuen und erziehen.

Ich würde auch dir raten erst Kontakt mit der Erzieherin zu suchen und dann ggf. ein Gespräch mit der Leitung und oder gar anderen Kollegen.

Was möchtest Du wissen?