Eltern erwarten stets Einsen als Schulnoten. Ich habe ein paar Fragen dazu.

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solche Eltern wollen entweder: dass das Kind in ihre Fußstapfen treten, oder sie sind enttäuscht über ihr eigenes Leben und wollen ihren Willen durch ihr Kind bekommen. Mit so Eltern kann man leider auch nicht sachlich reden, dass arme Kind..

Hi,

vielen Dank für die HA.

Ich hoffe dass sich alles wieder ergibt mit den Eltern.

LG, Tooob

3

Hallo Spielkamerad!

Ich besuche zur Zeit die zehnte Klasse eines altsprachlichen Gymnasiums und werde mal aus meiner Erfahrung berichten, sofern es mir möglich ist.


Ist das normal ?

Das kann man aus zwei Sichtweisen betrachten. Meine Eltern zum Beispiel rasten nicht mal bei einer 5 aus. Klar sind sie enttäuscht. Aber sie können es nun auch nicht mehr ändern. Obwohl viele Eltern so wie die Eltern dieses Kindes sind, ist es nicht normal. Ihre Eltern scheinen nicht zu wissen, dass jeder mal Fehler macht. Ich weiß, von wem du sprichst, deshalb ist das auch wieder falsch. Ihre Schwester wird ja anders behandelt...

Warum reagieren die Eltern so ?

Vermutlich, weil sie dieses Ziel selbst nicht erreicht haben. Oft versuchen Eltern dann zwanghaft, ihre Kinder zu Strebern zu mutieren...

Müssen die Eltern sich ändern, und falls ja, warum ?

Selbstverständlich müssen sie das? Warum? Das hat viele Gründe. Zum Einen erreichen die Eltern damit nicht viel. Das Problem ist, dass die Eltern mit ihrer Reaktion enormen Druck auf das Kind ausüben und damit die Noten nicht zwangsläufig besser werden. Wenn man in jeder Klassenarbeit mit dem Gedanken "ich muss eine Eins schreiben" sitzt, dann hat man eher einen Blackout als eine Eins als Erfolgserlebnis.

Was bedeutet es für ein Kind wenn es den Erwartungen der Eltern nicht gerecht werden kann ? Was fühlt es dann ?

Ich dachte früher auch immer, ich darf keine 2 schreiben sonst bin ich dran. Wenn ich schlechte Noten schreibe, mache ich mir oft Vorwürfe nach dem Motto "das kannst du besser, warum hast du nicht gelernt" und so. Das Kind zieht sich immer mehr zurück, Mobbing verstärkt das Ganze natürlich noch. Mehr fällt mir leider momentan nicht ein.


Fazit

Ich denke, dass die Eltern dieses Kindes offenbar eine falsche Vorstellung von Leistung haben. Sie machen das Kind sehr unglücklich, da sie die Schule viel zu ernst nehmen. Sie setzen das Kind einem enormen Druck aus, dem es nicht oft stand halten kann. Irgendwann kann das sogar, wenn das Kind Pech hat, die Gefahr eines Burnouts bestehen. Ich hab zum Beispiel mein Schülerstudium abgebrochen, weil es wohl zwangsläufig darauf hinaus gelaufen wäre.

Zudem mutiert das Kind zum Streber. Dadurch hat es vor lauter Lernen keine Zeit, den Hobbys nachzugehen. Ich versuche, einen geeigneten Ausgleich zwischen Schule und Hobbys zu finden. Meine Eltern machen mir keinen Druck - sie lassen mich den Weg gehen, den ich für richtig halte und sie verstauen mir da. Ein Problem von sehr guten Schülern ist häufig auch das Mobbing. Sie werden immer zurückhaltender und trauen sich nicht, etwas im Unterricht zu sagen. Das kann die Leistung ebenfalls negativ beeinflussen...

Wenn das Kind dann auch noch "schlechte" Noten schreibt und von den Eltern gedemütigt wird, dann ist dem Kind natürlich alles zu viel. Nicht selten endet so etwas in einer Depression...

Leider sehe ich bei den Eltern des Kindes momentan keine Chance, dagegen wirken zu können. Bei solchen Eltern ist das sehr schwierig, weil man die erstmal von dem Gedanken "Mein Kind muss ein Abi von 1,0 machen" weg bekommen muss. Ich denke, dass die Eltern selbst in ihrer Schulzeit nicht besser waren und diese Defizite soll das Kind quasi ausgleichen. Das halte ich für den ungeeignetsten Weg, den ich mir vorstellen kann. Ich finde solch ein Verhalten absolut unmenschlich und inakzeptabel. Das Kind sollte unbedingt Unterstützung bei Lehrern oder der Schulleitung bekommen, dass entsprechend auf die Eltern eingewirkt wird!


Ich hoffe ich konnte etwas helfen!

LG ShD

Sie machen es aus Fürsorge. Vielleicht hatten sie sich selbst früher nicht so sehr angestrengt wie sie es sich im Nachhinein erhofft hätten. So wünschen sie sich, dass ihr Kind dann bessere Wege ein geht. Sie wollen natürlich auch stolz auf das Kind sein können und zeigen, dass sie gute Eltern sind. Dieser Wunsch der Eltern ist eigentlich ziemlich normal. Es wäre schade, wenn den Eltern das Leben des Kindes vollkommen egal wäre. Allerdings kommt es etwas seltener vor, dass diese es dann übertrieben und mit ihrem Ehrgeiz zu weit gehen. Sodass es dann zum Beispiel Geschrei zu hause gibt, wenn es dann mal doch keine 1 gibt. Die Eltern sollten sich in gewisser Weise schon ändern, dass sie auch mal gute Dinge am Kind schätzen, anstatt diese dann zu ignorieren und wieder los zu schimpfen, wenn das Kind schlechter wird. Sonst kann das Kind deutlich an Selbstwertgefühlen verlieren, vor allem, wenn es dann mal dauerhaft schlechte Noten hat. Die Kinder können das Gefühl bekommen, dass sie nur geliebt werden, wenn sie die besten sind und wenn sie diese Erwartungen nicht erfüllen können, fühlen sie sich schlechter und wertloser. Allerdings entwickeln viele dann auch eine starke Disziplin und Motivation, um die Eltern und auch sich selber nicht zu enttäuschen und diese Entwicklungsweise ist dann widerum sehr gut.

Vielen Dank für deine Antwort !

0

Studiengebühren von den Eltern bezahlt - kann ich (Kind) sie absetzen?

Hallo,

ich mache gerade meine erste Steuererklärung und habe im ersten Berufsjahr mein Master-Studium beendet. Meine Studiengebühren wurden stets von den Eltern bezahlt - kann ich sie als Kind absetzen? D.h. für die beiden Semester?

Gruß+Danke

Hendrik

...zur Frage

ist es eigentlich normal wen man vor wut zittert?

hallo leute

meine hände zittern immer wen ich wütend bin ist das eigentlich was normales? oder durch was kommt es wen man wütend wird?

...zur Frage

Wenn die Eltern zuviel erwarten...

Hallo...was sind die Folgen für ein Kind, wenn die Eltern zuviel von ihm erwarten und ständig Druck machen, außerdem Perfektionisten sind, die immer eine panische Angst vor Fehlern haben?

...zur Frage

Lehrer haben zu hohe Erwartungen :(

Hallo

Ich bin jetzt in der 11. Klasse im Gymnasium und schreibe leider immer sehr gute Noten.

Meine Lehrer haben alle zu hohe Erwartungen an mir. Jeder Lehrer erwartet immer von mir, dass ich mindestens 13 Punkte schreibe, am besten 15 Punkte.

Heute haben wir eine Englisch Arbeit geschrieben, die ich wahrscheinlich verhauen habe :(

Bislang habe ich im 2. Halbjahr zweimal 15 Punkte in Englisch geschrieben. In der letzten Englisch- Stunden vor der Klausur haben wir eine Notenbesprechnung gemacht. Mein Lehrer meinte, dass ich mündlich 14 - 15 Punkte habe und in der Klausur, (die wir heute geschrieben haben) sowieso mindestens 13 Punkte schreibe.

Was kann man machen, wenn die Lehrer einfach zu hohe Erwartungen haben und bei jeder Arbeit die Note 1 erwarten ??

LG Micky

...zur Frage

Warum ist meine Katze so empört, wenn ich dies tue?

Haltet mich nicht für einen Verrückten, der an Katzen riecht, bitte. Ich hab’s nur mal getan, weil sie komisch roch. Daraufhin bemerkte ich, wie empört und wütend sie das stimmte, weshalb ich es jetzt manchmal aus Spaß mache. Sie beißt und krallt dann manchmal ganz leicht, und setzt sich woanders hin (hihi)
Woran liegt das? Sieht meine Katze darin, dass ich sie „anschnuppere“ etwa die Gefahr, dass ich sie aufgrund ihres Geruches verstoßen könnte?

...zur Frage

Es reicht, was ist bei euch falsch gelaufen?

Warum hassen so viele die Flüchtlinge, also in Deutschland, was haben sie getan? Ich versuche euch zu verstehen, aber das ist nichts so einfach wenn man es nicht schafft seinen krankhaften Hass zu begründen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?