Eiweißshakes kaufen oder besser selber machen?

4 Antworten

Hallo Daniel! Selber machen spart zumindest Geld. Unter einem Krafttraining von vielleicht 6 X 3 Stunden wöchentlich brauchst Du keine zusätzlichen Proteine. Der durchschnittliche Deutsche nimmt lt. Untersuchungen ca. 150% der für ausgiebige sportliche Aktivität notwendigen Menge an Eiweiß mit der normalen Nahrung auf. Bestätigt auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Aber ich helfe dennoch : Habe hier die passende Seite für Dich. Text daraus:

Bei der Suche nach proteinreichen Nahrungsmitteln gibt es natürliche Alternativen zu den klassischen Proteinshakes. Eine ausgewogene Ernährung mit proteinhaltigen Nahrungsmitteln bildet die Grundlage einer gesunden Ernährung.<

proteineeiweiss.de/proteinreiche-nahrungsmittel

Ich wünsche Dir alles Gute.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Kurzer Thread für dich: http://www.fitnessfreaks.com/brauche-ich-wirklich-proteinpulver-und-welche-alternativen-habe-ich/

Vor allem das Fazit sagt dir halt:

Proteinpulver sind über die Nahrung relativ einfach auszutauschen und sollten am besten nur dann zum Einsatz kommen, wenn du keine andere Möglichkeit hast und dein Zeitmanagement es nicht anders zulässt. Das jedoch Proteinpulver ein Muss für den Muskelaufbau darstellen, ist aus der Luft gegriffen und wird gerne für Werbekampagnen der Firmen verwendet, um Produkte zu verkaufen. Natürliche Nährstoffe haben durch viele Inhaltsstoffe und vor allem auch noch einigen unbekannten Größen, immer ein Vorteil gegenüber Nahrungsergänzungen, auch wenn diese situationsbedingt manchmal die einfache Variante sein können. Wenn du dich natürlich ernähren möchtest, kannst du dies sehr einfach ohne Ergänzungen tun. Bist du von Ergänzungen überzeugt, dann achte immer auf die Dosierung und Qualität!

Der klassische Eiweißshake macht nur Sinn, wenn du deinen täglichen Eiweißbedarf mit der Nahrung nicht decken kannst. Wer allerdings Muskeln aufbauen will (Und zwar ernsthaft, nicht so ein pseudo-Training..) deckt den Bedarf täglich locker. Ich weiß NICHT wie deine Ernährung überhaupt aussieht, allerdings hier ein paar Eckdaten.

Deine Ernährung sollte aus 5-6 Mahlzeiten, gut über den Tag verteilt bestehen. Damit garantierst du eine konstante Nährstoffversorgung deines Körpers. Whey-Proteine (Die im übrigen überteuert und nutzlos sind..) sind bei einer derartigen Ernährung nicht nötig. Unabdingbar ist ein von dir schon erwähnter Magerquark, der sollte direkt vor dem Schlafengehen gegessen werden (250g mit 30ml leinöl oder 500g ohne Leinöl). Bei weiteren Fragen, stehe ich gerne zur Verfügung :)

Achja, Bananen sind eine gute Idee - allerdings nur unmittelbar nach dem Training. :)

Ich mach mir mit Quark immer ein Müsli und mixe dann noch Whey mit rein. Ich finde es überhaupt nicht nötig 5-6 ganze Mahlzeiten am Tag zu essen.

Was möchtest Du wissen?