Einmal Fremdgänger immer Fremdgänger - was haltet ihr davon?

11 Antworten

Ich denke ja. Außer man lernt aus den Konsequenzen, die dann hoffentlich kommen. Wenn man immer verzeiht, gewöhnt sich die Person daran und denkt dass sie einen niemals verlieren wird, egal wie scheise man ist

Bei einem notorischen Fremdgeher ist das oft so - meist auch noch im gesetzteren Alter bzw. dann häufig erst recht, weil man mit dem Älterwerden ggf. hadert und sich dann umso mehr Bestätigung sucht damit man "merkt, was man noch zu bieten hat" (oder sich diesbezüglich einbildet ... wie gesagt, Einbildung ist auch eine Bildung). Es ist regelrecht chronisch, solche Beispiele habe ich leider sogar in der Familie. Einzige Ausnahme: Ein solcher Mensch wird geläutert, durch Krankheit, Schicksal, was auch immer. Aber dass jemand vom Saulus zum Paulus wird auch in der Beziehung ist selten.

Seitensprünge von besoffenen Partygängern oder Ehebrüche seit längerer Zeit menschlich, sexuell usw. vernachlässigter Personen, die sich dann ihre Bedürfnisse einfach woanders befriedigen mussten, obwohl es ihnen vielleicht selbst einfach nur zuwider war, klammere ich ausdrücklich aus.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wer liebt bemüht sich, zum besten Wohle.

Wer fremdgeht, liebt nicht und erkennt auch nicht, wenn/dass er geliebt wird. Sie sind Egozentriker, immer auf ihren Vorteil aus. Können nur benutzen. Hängen noch im Fortpflanztrieb fest. Das Herz schweigt noch.

Wer fremdgeht, sollte den/die 2. nehmen, denn die 1. liebt er nicht.

Wer liebt ist treu. Er würde die gegenseitige Liebe nie aufs Spiel setzen. Aber er weiss nicht mal, was Liebe ist.

Das lässt sich nicht pauschalisieren. Ein Verhalten trifft niemals auf alle Menschen zu. Es gibt Menschen, die eher zum fremdgehen neigen, u.a gehen extravertierte Menschen öfters fremd als introvertierte. Das heißt aber nicht, dass alle extravertierten Menschen fremdgehen. Und ebenfalls werden Fremdgeher nicht alle automatisch zum "Wiederholungstäter". LG

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Psychologiestudentin, Rettungssanitäterin

Das trifft sehr oft zu, aber trotzdem sollte man nicht vergessen, dass Menschen sich ändern können wenn sie Erwachsen werden.

Schönen Tag noch

Was möchtest Du wissen?