Einer Frau ein Getränk ausgeben?

6 Antworten

Wer nur dann einer Frau ein Getränk ausgibt, wenn er Sex mit ihr will, ist ein armer Wicht. Ich gebe jemanden ein Getränk aus, wenn mir der Sinn danach steht. Wer das alles nur als Kosten/Nutzen Sache betrachtet, sollte es lieber ganz sein lassen.

Ich habe schon ganze Lokalrunden bezahlt, weil mir danach war. Ich habe fremden Leuten ein Getränk spendiert, weil ich sie sympathisch fand. Und ich habe auch schon verheirateten Frauen ein Getränk spendiert, obwohl ich wusste, dass ich niemals Sex mit ihnen haben werde. Eine Einladung zu einem Getränk ist für mich eine Geste der Wertschätzung. Da müssen keine Hintergedanken dabei sein (können aber).

Wenn eine Frau nur ein Gratis-Getränk abgreifen will und damit dann das Weite sucht, ist sie zu bedauern. Deutlicher kann man Charakterschwäche kaum offenbaren. Mir würde so ein Getränk nicht mehr schmecken. Aber man weiss dann wenigstens sofort, mit was für einer Art Mensch man es zu tun hat(te). Wenn ich als Einladender dieses Risiko scheue, dann muss ich es bleiben lassen.

LG, Ralfi.

Was hast du denn für bizarre Vorstellungen? Ich lach mich tot. Wenn du ein Getränk ausgibtst, wie es Millionen täglich tun aus lauter Nettigkeit, dann meinst du die andere habe sich damit zum Sex verpflichtet?

Wie lächerlich ist das denn?

Da bist du ganz und gar auf dem Holzweg. Man gibt sich einfach so gegenseitig einen aus, und Männer etwas häufiger den Frauen, weil sie galant sein wollen. Das ist aber auch alles.

Das wäre ja wirklich eine preisgünstige Version von Prostitution. Das meinst du doch nicht ernst?

Du beziehst Getränke ausgeben auf Prostitution, das habe ich nie gesagt.

Nettigkeit gibt es nicht, außer die Person bekommt etwas zurück.

oder kann etwas damit erreichen.

Auch Hilfsorganisationen Geld spenden, dient der Selbsterfüllung und gibt einem das Gefühl etwas Gutes getan zu haben.

Ein Getränk gibst du nicht einfach so aus Nettigkeit aus.

Sonst würdest du ja jeder Frau bzw jeder Person ein Getränk ausgeben.

Schon allein, dass man Getränke den Personen ausgibt, die das Geschlecht der sexuellen Interesse haben, zeigt ja schon, dass da mehr hinter steht als nur Nett sein.

Die Vorstellung, dass man einfach nett ist und deswegen anderen Leuten ihr Getränk zahlt, finde ich bizarr.

hast du schon mal jemanden ein Getränk gezahlt, einfach so?

Oder sonst was nettes gemacht, einfach so ohne, dass du dadurch irgendeinen Vorteil hättest? Wenn ja lass es mich wissen.

Natürlich verpflichtet sich durch die Annahme eines Getränks niemand zum Sex, aber es sollte einem schon klar sein, dass man das Getränk nicht einfach so bekommt.

Wenigstens ein Gespräch sollte dadurch ja schon entstehen.

Das ist zu 100% die Intention jener Menschen, die Getränke ausgeben.

Nicht die Nettigkeit.

Das es nett von der Person ist, der anderen ein Getränk zu zahlen, steht außer Frage.

Aber er wird schon seine Hoffnungen haben, sonst würde er es im Leben nicht tun.

0
@Hitblunt

Ich habe schon oft ein Getränk bezahlt, einfach so. Ich bezahle auch häufig, wenn ich weiß, dass mein Begleiter, meine Begleiterin gerade sehr knapp bei Kasse ist. Ich gebe auch häufig eine Runde im Freundes- und Bekanntenkreis aus - und schaue dann nicht, ob "Unbekannte" dabei sind. Meine Freunde tun das auch - aber ich rechne nicht nach. Und einige sind dabei, die sind geizig und revanchieren sich nie - na und? Peinlich und ein Armutszeugnis für sie - aber mich kümmert's nicht.

Wen dem Kunden an der Kasse vor mir ein Euro zum Bezahlen fehlt, dann lege ich ihn hin. Wenn er dann Schwierigkeiten hat, ihn anzunehmen, sage ich: "Zahlen Sie's zurück, indem Sie bei Gelegenheit einem anderen helfen,"

Ich selbst erfahre auch viel Nettigkeit und Hilfsbereitschaft - sowas kommt zurück. Berechnendes Verhalten auch.

Und wenn man mit einem blöden Drink jemanden zum Sex verpflichten könnte, dann wäre das nichts anderes als Prostitution - gekaufter Sex - zum Billigpreis, Nee, so funktioniert das normalerweise nicht.

Und sorry, wenn ich es so ehrlich sage: Ich finde eine solche Erwartungshaltung niederträchtig.

0

Ich kenne einen der hat die Getränke immer mit Drogen versetzt. Unter solchen Umständen würde ich auch Getränke ausgeben.

Hier auf dem Land ist es üblich Getränke auszugeben. Meine Artgenossen stört es auch nicht wenn das Mädel dann auf einmal weg ist. Wird schon wieder kommen, heißt es da.

Ich finde es ist eine Frage eines guten Elternhauses, ob man sich verköstigen lässt oder nicht. Ich erwarte, dass das Mädel ablehnt und mir einen Geldschein zur Bezahlung überreicht. Passiert ist das allerdings noch nie!!!!

Was möchtest Du wissen?