Eigene Ameisenfarm - Was gibt es zu beachten (Anfänger)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi! Gutefrage.net ist definitiv der falsche Ort um sich über die Ameisenhaltung schlau zu machen. Am besten meldest du dich auf der Seite www.ameisenforum.de an. Dort findest du viel wissenswertes über dieses Thema.

Allgemein rate ich dir aber davon ab, irgendwelche Farmen auf Amazon zu kaufen. Diese bestehen im Normalfall aus Plexiglas das sich durch die Feuchtigkeit in der Farm irgendwann verziehen wird. Ich rate dir allgemein von einer Farm ab. Ich empfehle dir ein Nest aus YTONG. Das kannst du selber bauen. Kauf dir dazu noch ein altes Aquarium oder wenn du es ganz edel möchtest ein Glasbecken vom Antstore.

Zur Nahrung: Ameisen benötigen Proteine und Kohlenhydrate. Proteine bekommen sie vorwiegend aus Insekten. Beliebt sind Stubenfliegen, Schaben, Silberfischchen, Heimchen, Heuschrecken und viele mehr. Kohlenhydrate werden über Flüssigkeiten wie Zuckerwasser oder Honigwasser aufgenommen. Das Nonplusultra für die Ameisen ist allerdings Invertzuckersirup. Das bietet den Damen jede Menge Energie und darauf fahren sie auch voll ab.

Du solltest aber auf jeden Fall die Finger von Futterjellys lassen. Wieso? Nun, diese Jellys enthalten Proteine und Kohlenhydrate gemeinsam. Klingt im ersten Moment praktisch. Ist es aber nicht. Proteine werden an die Larven verfüttert und an die Königin, damit sie Eier produzieren kann. Die Arbeiterinnen benötigen nur noch Kohlenhydrate. Die Proteine in den Jellys wären für die Arbeiterinnen also unnötig und würden sie einfach nur zu sehr belasten. Deine Ameisen sollten immer die Gelegenheit haben, Proteine und Kohlenhydrate getrennt voneinander aufnehmen zu können.

Das war jetzt erstmal das wichtigste was mir so eingefallen ist. Details erfährst du wie schon gesagt in besagtem Forum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TilcaYT
28.02.2017, 13:09

Für den Start eine sehr ausführliche und gute Beschreibung. Das ganze klingt doch schon mal ganz gut und ich weiß jetzt, wovon ich eher die Finger weglassen sollte. 

Danke!

0

Hallo!
Wenn du dich für Ameisen interessierst, wäre es gut mit einer Art wie Lasius niger anzufangen-die ist nicht sehr kompliziert zu halten!
Du benötigst natürlich ein Gehege für die Ameisen, welches man als Formicarium bezeichnet!
Dieses besteht für Lasius niger aus einer Arena, in welcher das Futter und das Wasser untergebracht ist, und einem Nest, in welchem die Königin lebt!
Als Futter kann man sich z.B. spezielle Honigsorten bestellen!
All die benötigten Materialien( auch die Ameisen) bekommst du im Antstore!
Dort kannst du dir auch alles bestellen!

https://www.antstore.net/shop/

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!
Lg Fishfriend44!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilian0296
27.02.2017, 21:23

"Spezielle Honigsorten" braucht man gar nicht. Kauf keinen Honig im Antstore, denn der ist völlig überteuert. Invertzuckersirup selbst machen - das ist viel besser für die Ameisen und schonender für den Geldbeutel

0
Kommentar von Fishfriend44
27.02.2017, 21:48

Ja aber wenn man die neue Formicarien Version hat, dann kann man das Futter von außen anbringen und dazu benötigt man die passenden Behälter!

0
Kommentar von TilcaYT
28.02.2017, 13:10

Ok cool, danke! Das kombiniert mit den Tipps von Maximilian, bietet eine gute Grundlage... ^^

0

Gib das mal auf Yt ein, es gibt viele deutsche Ameisenhalter. 

Wenn ich mich recht erinnere, gibt es spezielles Ameisenfutter wie 'Futterjelly'. Kannst aber auch Mehlwürmer, Fliegen etc. geben. Du solltest das Terrarium übrigens nicht direkt unter die Fensterbank stellen, das überhitzt die Ameisen sonst.

Am besten informierst du dich ausführlich, es gibt ja bestimmte Foren. Hoffe konnte dir helfen. xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilian0296
27.02.2017, 21:08

Finger weg von Futter Jellys.

0
Kommentar von TilcaYT
28.02.2017, 13:11

Keine schlechte Idee und ein guter Tipp, danke! :)

0

Was möchtest Du wissen?