Ich will mir eine Ameisen Farm zu legen was muss ich beachten?

1 Antwort

Das kennt man oft so von Filmen, wo Ameisen nur in einer Farm gehalten werden. Das ist aber eigentlich nicht ausreichend. Die Farm ist das Nest und die brauchen auch noch einen Bereich außerhalb des Nestes, wo die umherlaufen können und nach Nahrung suchen usw. Deshalb ist noch ein zweites Kleines Becken zum Beispiel ganz sinnvoll. Die Farm und das Becken sind dann mit einem Schlauch verbunden, so daß die Ameisen von einem Behältnis zum anderen gehen können. Die ganze Anlage, in der du die Ameisenkolonie hälst, nennt man Formicarium. Und genau das, was ich eben beschrieben habe, also eine Farm und eine Arena, Verbinungsschlauch und was noch so dazu gehört kann man auch als ganzes Starterset bestellen. Das empfehle ich besonders Leuten, die zum ersten mal so etwas einrichten wollen, weil da bis auf Deko alles dabei ist, was man braucht. Es gibt auch andere Nestarten, aber für die meisten heimischen Arten ist eine Farm soweit ganz gut. In die Farm füllt man einfach ein Gemisch aus Sand und Lehm (auch im Starterkit enthalten) und sorgt dafür, daß es nicht ganz austrocknet. Dazu schütten die meisten Leute ganz unten einfach etwas Seramis rein und haben an der Seite so einen Drainageschlauch drin, so daß man leicht nachwässern kann. Die Arena selbst kannst du eigentlich einrichten, wie du willst. Und wichtig ist, daß du erst mal alles in Ruhe einrichtest und guckst, ob alles so paßt, bevor du dir deine Ameisenkolonie besorgst. Eine Kolonie besteht mindestens aus einer Königin, aber häufig auch schon aus ein paar Arbeiterinnen. Und wenn alles gut geht, werden es aber im Laufe der Zeit mehr Ameisen. Die werden in der Regel in einem Reagenzglas geliefert. Und du mußt nichts weiter tun, als das Reagenzglas in die Arena zu legen und abzuwarten. Aber denk daran, Ameisen sind Tiere, die so handeln, wie sie es in dem Moment für sich selbst am besten halten. Es kann sein, daß die gar nicht gewillt sind, in die Farm einzuziehen und das Reaganzglas als Nest beibehalten. Dann akzeptier es erst einmal und laß das Glas einfach drin liegen. Ansonsten mußt du nichts weiter tun, außer dafür zu sorgen, daß die Ameisen immer etwas zu fressen finden (auch wenn du den Eindruck hast, die kommen doch eh nie raus). Nahrung einfach nur etwas Honig (am besten etwas mit Wasser verdünnt) und ab und zu auch ein kleines Insekt oder eine kleine Spinne (aber schon tot). Einfach in die Arena reinlegen, was nach ein paar Tagen nicht weg ist, wieder entfernen und trotzdem regelmäßig für Nachschub sorgen.

Das war es im Großen und Ganzen auch schon. Ich empfehle dir die Sachen im anstore zu bestellen unter www.antstore.net Die liefern auch nach Österreich. Die Preise sind dort ganz angemessen und die Ware hat in der Regel sehr gute Qualität. Dort bekommst du alles, was du brauchst inklusive der Ameisen. Es gibt da auch ein sehr großes Forum, wo man sich gut mit anderen austauschen kann oder sich noch ausführlicher über alles Informieren kann. Ich kann dir hier leider nur in aller Kürze die nötigsten Infos liefern, weil es sonst den Rahmen von gutefrage.net sprengt. Aber lies dir einfach mal in Ruhe so ein bißchen die Beiträge im dortigen Forum durch, dann bekommst du einen genauen Eindruck auch davon, welche Ameisenart du überhaupt halten willst und was man ganz speziell für die beachten muß. Nur so als allgemeiner Tip, fang nicht mit etwas exotischem an. Zum Erfahrungsammeln immer eine einfache Art wählen. Vielleicht sogar mit Lasius niger, auch wenn das nur ganz kleine schwarze Wegameisen sind. Die sind aber nicht teuer. Und wenn einem beim ersten Versuch was nicht gelingt, hält sich der Verlust in Grenzen.

3

Super danke hast mir sehr weiter geholfen ;)

1

Was möchtest Du wissen?