Effektiv Italienisch lernen - Welche Methode(Duolingo, Babbel etc.)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe Spanisch mit Duolingo und Memrise gelernt und bin jetzt, vier Jahre später auf C2, das ist die höchste Sprachenstufe, also ja, wenn ich etwas empfehlen kann, dann die beiden. Aber das bringt dich nur maximal bis B1. Neben Duolingo habe ich die Grammatik extra gelernt, weil Duolingo vieles nicht erklärt. Und bei Memrise habe ich mal in zwei Monaten jeden Tag Wörter gelernt und kam dann letztendlich auf 3.000 Wörter, und danach halt Sprachtagebuch geschrieben, Netflix geschaut, mit meinen Freunden geschrieben und geredet, das bringt dich dann weiter.

Babbel ist auch gut, habe es selbst mal für Französisch verwendet, aber es dann nicht weiter durchgezogen, weil ich keine französischsprachigen Freunde hab. Und da bin ich auch schon beim wichtigsten Punkt. Viel wichtiger sind die Gefühle und die Bindung, die du zur Sprache hast, denn du wirst nur konsequent und mit voller Passion etwas durchziehen, das dich komplett erfüllt. Und wenn du die Sprache nur lernst, um irgendwann sagen zu können „Ich kann acht Sprachen“, wirst du, wie ich mit Französisch, nicht dranbleiben. Sprachfreunde kannst du auf interpals.net oder italki.com finden :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo, 

eine Sprache lernt und seine Sprachkenntnisse verbessert man am besten durch einen Aufenthalt im fremdsprachigen Ausland (Ferienfreizeit, Gastfamilie, Schüleraustausch, Au Pair, work & travel usw.) – möglichst allein, sonst schickt man gerne seine Begleitung vor.

Da Auslandsreisen jedoch meist ein zeitliches und finanzielles Problem darstellen, hier meine Tipps für daheim: 

Um Vokabeln effizient zu lernen, d. h. so, dass man sie auch abrufen und anwenden kann, sollte man sie nicht nur stur auswendig lernen, sondern 

- Wortfamilien (Themen; Gegenteil; Nomen m. passendem Verb + Adjektiv; etc.) und Beispielsätze bilden 

- Redewendungen aufschreiben 

- Phrasale Verben lernen 

- Vokabeln mit ihren (grammatikal.) Besonderheiten aufschreiben + lernen, z.B. Präpositionen, unregelm. Plural, Verb, Adjektiv, Adverb, usw.

- Du kannst auch Haftnotizen m. dem jeweiligen italienischen Wort auf alle Gegenstände, Haushaltsgeräte, etc. 

o. anderen Vokabeln in die ganze Wohnung kleben + Vokabeln sozusagen im Vorbeigehen lernen

Dabei ist es egal, ob du mit dem guten, alten Vokabelheft, einem Karteikasten oder einem elektronischen Vokabeltrainer arbeitest.

Die meisten Schulen in Bayern empfehlen phase6, als Vokabeltrainer. Den muss man aber kaufen.

(siehe: phase-6 . de / opencms / Homepage /)

Pons bietet eine kostenlose Vokabeltrainer-App an, siehe: de . pons . com / specials / apps

oder gib bei Google - Vergleich Vokabeltrainer ein und folge den Links, z. B. diesen hier:

- http://fremdsprachenweb.net/tipps/vokabeltrainer.htm

- https://www.sprachheld.de/besten-vokabeltrainer-apps/

- https://www.pcwelt.de/a/download-die-10-besten-vokabeltrainer,2558959

Auch Stiftung Warentest hat Vokabeltrainer getestet. https://www.test.de/Apps-Vokabeltrainer-Englisch-Lernhaeppchen-4236368-0/

Egal für welches System du dich entscheidest, wichtig ist die Regelmäßigkeit (s.o.). 

Egal für welches System du dich entscheidest, wichtig ist, dass du regelmäßig übst, jeden Tag 10 - 15 Minuten bringt mehr als wochenlang nichts + dann Endlossitzungen von 1 Std. + mehr. 

- Vokabeln sollten auch mit allen Sinnen (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen/anfassen) gelernt 

+ am besten auch noch gesprochen, gesungen, gerappt, rhythmisch, in Versen + geturnt werden (typische Handbewegung). 

Denk nur mal an das Lied 'Head and shoulders, knees and toes', was die Kinder - du vielleicht auch - heute schon im Kindergarten oder in der Grundschule im Englischunterricht lernen. 

- Vokabeln kann man auch spielen(d lernen) Stadt, Land, Fluß auf Italienisch, wer kennt die meisten Tiere, Lebensmittel, Kleidungsstücke usw. auf Italienisch?, Teekesselchen, Taboo, Memory, Bingo, Scrabble uvm.

indem man 

- ital. Fernsehen schaut 

- ital. Radio und ital. Podcasts hört 

- Vokabeln als MP3 aufnimmt + immer wieder abspielt + anhört, dabei mitspricht o. in eine Sprechlücke spricht 

- italienische Bücher liest

empfehlenswert sind ital. Bücher, die auch auf Deutsch erhältlich sind, so dass man dort auch mal nachschauen kann, wenn man gar nicht mehr weiter weiß. 

Tipp z. Lesen ital. Bücher: 

Nicht jedes neue o. unbekannte Wort nachschlagen + rausschreiben. Das wird schnell zu viel + man blättert mehr im Wörterbuch, als dass man liest. So verliert man schnell den Spaß am Lesen. Nur Wörter nachschlagen, aufschreiben + lernen, die du für wirklich notwendig erachtest + wenn sich dir ansonsten der Sinn einer Passage nicht erschließt. Viele Wörter erklären sich ja auch bereits durch den Kontext. 

- ital. Zeitungen, Zeitschriften + Comics liest, z.B. 

- ADESSO (mit Worterklärung + verschied. Schwierigkeitsgraden; manchmal auch i.d. Bücherei erhältlich)

- Voxeurop 

Die Zeitung lesen, sich über Europa informieren und dabei Fremdsprachen lernen. Das ermöglicht Presseurop, eine mehrsprachige Internetseite, die Zeitungsartikel mit Schwerpunkt Europa aus europäischen und internationalen Medien in zehn EU-Sprachen anbietet. 

voxeurop eu de 

(Neben deutsch und italienisch kannst du hier noch 8 weitere Sprachen einstellen, auch englisch, französisch und spanisch.)

- DVDs auch mal auf Italienisch schaut (v.a. wenn man den Lieblingsfilm auf Deutsch eh schon in + auswendig kennt.) 

- sich einen italienischen Sprach- o. Konversationskurs (z.B. VHS), eine italienische Theatergruppe, einen italienischen Lesezirkel usw. sucht. 

- sich einer Deutsch-Italienischen Gesellschaft, einem Deutsch-Italienischen Freundeskreis anschließt 

- Auch privat, mit Freunden, Familie usw. Italienisch spricht + Alltagssituationen nachstellt: Tagesablauf, Kochen, Einkaufen, Arzt, Kino, Theater, Krankenhaus, Bäcker, Museum, Bahnhof, Flughafen, Hotel, Restaurant usw. 

- sich Skype einrichtet + italienische Muttersprachler als Gesprächspartner sucht 

- sich eine/n italienische/n Brief/Email/Chatfreund/in oder Tandempartner/in sucht 

- italienisches Tagebuch schreibt 

Da eine Sprache aber nicht nur eine Aneinanderreihung v. Vokabeln ist, sondern diese auch noch möglichst sinnvoll zu Sätzen verbunden werden sollen, ist es genauso wichtig, regelmäßig 10 - 15 Minuten Grammatik zu üben. 

:-) AstridDerPu 

PS: Versuche es auch mal mit Telekolleg italienisch. 

https://www.youtube.com/watch?v=WurIBNYNLAY

 

PS: Die Leerschritte in den URLs müssen gelöscht werden, ohne sie wird dieser Post leider als vulgär abgelehnt.

0

Die einzige Möglichkeit ist nach Italien zu gehen für ein paar Monate und es dort im Crashkurs zu lernen.

Ich kenne Leute die jahrelang italienisch in der Schule hatten, Einser Schüler wohlgemerkt, und die konnten keiner Unterhaltung folgen.

Natürlich kann sogut wie keiner Mal für 6 Monate in ein anderes Land ziehen. Daher empfehle ich dir italienische Fernseh Serien zu gucken und auch wenn es blöd erscheint, aber Kindersendungen sind sprachlich bestens geeignet. Dort werden zahlen, Farben etc bis hin zu Bauteilen von Fahrzeugen vorgestellt.

Selbst mir als bilinguale bringt das manchmal was da bei meinem Sohn zuzuhören.

Zudem gibt es interaktive Apps wie Tandem und speaky, bei der man mit anderen auf der Sprache chatten kann, inkl Korrekturfunktion. Ich selbst nutze speaky lieber, aber kann nur was mit denen anfangen, die zumindest die Grundlagen schon können.

Und natürlich nicht zu vergessen: Musik und Bücher. Romane findet man über Google auch für Sprachlerner auf entsprechendem Niveau.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – In Apulien geboren und seit 2010 wieder in Italien.

Ich kann mir nicht vorstellen dass man eine Fremdsprache allein "im stillen Kämmerlein" lernen kann. In der Schweiz werden überall Sprachkurse angeboten, bestimmt ist es in deiner Umgebung ebenso.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?