Ebay Kleinanzeigen Account gesperrt, wieso?

 - (Computer, Handy, Smartphone)  - (Computer, Handy, Smartphone)

5 Antworten

Der Grund wird einem per eMail mitgeteilt.

Ich vermute mal, du wurdest mal gesperrt. Und da erwähnt EK klar und deutlich, das sie von ihrem Hausrecht gebraucht machen und du die Plattform nicht mehr nutzen darfst, die IP Adresse ist dort gesperrt. Jede weitere Anmeldung führt zur weiteren Sperrung.

Du kannst aber auch Kontakt zu EK per Formular aufnehmen.

Das Problem ist, ich habe keine einzige Mail von denen erhalten. Mein Account wurde kommentarlos gesperrt.

Kontakt zu EK habe ich schon aufgenommen. Warte da auch schon auf eine Antwort.

Kumpel meinte, das liegt am Handy, weil es zu neu ist und eBay davon ausgeht das es gestohlen ist oder so. Aber das ist in meinen Augen eher absurd.

0

Es könnte an deiner zweifelhaften aussage liegen Zitat: "Bei ebay-kleinanzeigen gekauft" und zitat "das Gerät ist Neu"

Ebey-Kleinanzeigen sieht es nicht gerne wenn man neuware einstell zudem du ab einer bestimten anzahl an neuwaren übrigens nicht mehr Privat handelst

Woher ich das weiß:Hobby – Seit frühsten Kindheitsjahren arbeite ich mit PCs

Ich habe das halt bei einem Kleinanzeigen nutzer gekauft gehabt, nur habe einige Tage später dann auch direkt von Vodafone ein 12 Pro bekommen und das wusste ich ja vorher nicht. Nur jetzt habe ich 2 iPhone 12 und weiß mit dem einen nichts anzufangen.

0
@JensMaier367

Dann ist das gerät ja aber nicht neu ;) wie oft hast du es denn eingestellt

0
@DomeLPs

Ein einziges mal auf einem Account welches ich seit 2017 habe. Das war also kein Account welches ich dann da einfach mal dafür erstellt habe.

Neu ist es nicht, aber neuwertig :D

0
@JensMaier367

Siehst du du schreibst in deiner anzeige aber ausdrücklich es sei Neu nur das siegel gebrochen ich würde kleinanzeigen mal ne mail schreiben ;)

0
@DomeLPs

Ja gut, aber sperrt man deswegen dann direkt den Account eines Nutzers? Da kannst du die Anzeige löschen bzw. nicht freischalten aber Sperren ist dann wiederum zu viel

0
@DomeLPs

Hmm. Naja was daran Betrug ist... gut ich habe es als NEU deklariert. Aber Gebraucht ist für mich wenn der Besitzer es auch wirklich genutzt hat. Wenn er es aber nicht genutzt hat und es bei ihm genauso rum lag wie bei mir, dann ist es ja "Neu"

0
@JensMaier367

du hast es selbst Gebraucht erworben du kannst garnicht beurteilen wie es benutzt wurde ein Produkt ist nur solange neu bis es aus der Pakung entnommen wird deine angaben zum artikelzustandt als auch standort sind bindent bei ebay Kleinanzeigen einfach mal die Policy und AGB lesen

0
@DomeLPs

Die Person bei der ich es gekauft habe, kenne ich aber, weil es ein Arbeitskollege ist und er mir das auch so gesagt hat.

Es sieht ja auch unbenutzt aus. Selbst das Kabel und die Kopfhörer sind noch Original verpackt.

0
@JensMaier367

Unbenutzt ist nicht Neu wie geschrieben die angeben zum artikelzustandt ist bindent es ist eventuell wie Neu aber Neu bedeutet orginal verpackt eventuell mit rechnung

0
@JensMaier367

Habe mal ein Bild hier rein gestellt. Das ist in meinen Augen schon "Neu"

0
@DomeLPs

Naja leider kann man bei Ebay Kleinanzeigen nicht "Wie Neu" angeben.

Außerdem habe ich eine Rechnung für dieses iPhone. Aber ich soll es niemanden schicken oder zeigen oder sonst was. Das ist nicht mehr DSGVO konform. Es gibt eine Rechnung aber sehen und haben soll sie keiner. Das geht ja dann zu tief in die Privatsphäre ein.

0
@DomeLPs

Ich kann eine Rechnung rein machen, aber nur unter der Bedingung, Anschrift und alles zu zensieren.

0
@DomeLPs

Wegen einer fehlenden Rechnung und falsch Angabe des Zustand sperrt man trotzdem kein Account..

0
@JensMaier367

Dass intressiert keinen was es in deinen augen ist fakt ist dass siegel ist gebrochen und eine nicht nutzung des gerätes kann nicht bewiesen werden also ist der Artikel nicht Neu

0
@DomeLPs

Gut. Dann ist es eben nicht neu. Dennoch kein Grund ein Account zu sperren.

0
@JensMaier367

Doch da Kleinanzigen eventuell von einem Versuchten betrug ausgeht da schrenken sie acc ein bevor er andere nutzer schaden zufügen kann :)

0
@JensMaier367

ich bin doch guter dinge dass sie diese einschrenkung nach einer klärung aufheben

0
@DomeLPs

Ja. Gut. Habe bereits ebay Kleinanzeigen kontaktiert und warte auf deren Stellungnahme zu diesem "Fall"

0

ebay kleinanzeigen verbietet die Neuanmeldung nach einer Kontosperrung. Nachzulesen in den Nutzungebedingungen:

https://themen.ebay-kleinanzeigen.de/nutzungsbedingungen/

Ob Dein Angebot den Grundätzen von ebay Kleinanzeigen entspricht, kannst Du in den Grundsätzen nachlesen:

https://themen.ebay-kleinanzeigen.de/policy/

Wenn Du reklamierst keine Information zur Sperrung seitens ebay Kleinanzeigen erhalten zu haben, dann schau in Deinen Spam-Ordner.

Den ersten Account, den die gesperrt haben, war eins welches ich seid 2017 habe. Habe dort viel verkauft und auch immer positive Rückmeldung erhalten.

Dann haben die den gesperrt. Ohne Grund. Habe Spam bereits gecheckt. Nichts.

Ich hatte ja auch nur diesen einen Account jetzt 3 Jahre lang aktiv.

0

Eine Accountsperrung ist keine Einladung dazu, direkt mit neuen Accounts wieder zu kommen.

Aber kommentarlos accounts sperren ist auch nicht angebracht seitens ebay. Immerhin will man da was verkaufen und nicht grundlos gesperrt werden.

0
@JensMaier367
ist auch nicht angebracht seitens ebay

ebay Kleinanzeigen ist nicht ebay. Und eine Seite, auf der Du kostenlos verkaufen kannst, interessieren nur die Nutzungesbedingungen dieser Seite.

1
@haikoko

Das stimmt. Aber auf eBay verkaufe ich nie wieder was. Nachdem ich Verkaugsprovision zahlen musste für Produkte die nie verkauft wurden und eBay sich geweigert hat, die offen stehenden Beträge zu stornieren.

0
@JensMaier367
Nachdem ich Verkaugsprovision zahlen musste für Produkte die nie verkauft wurden

Na das glaube ich ja nicht. Da verschweigst du bestimmt irgendwas. Denn:

Die Verkaufsprovision fällt an, wenn ein Artikel bzw. wiedereingestellter Artikel verkauft wird. Dies gilt auch dann, wenn entgegen dem  Grundsatz zu Käufen und Verkäufen außerhalb von eBay ein Verkauf außerhalb von eBay erfolgt oder angebahnt wird - insbesondere durch Weitergabe/Austausch/Anfrage von oder Bezugnahme auf Kontaktdaten. 

https://www.ebay.de/help/selling/fees-credits-invoices/gebhren-fr-private-verkufer

1
@JensMaier367
Verkaugsprovision zahlen musste für Produkte die nie verkauft wurden und eBay sich geweigert hat, die offen stehenden Beträge zu stornieren.

Ich habe nach Meldung noch nie Probleme gehabt bei tatsächlichen Nichtzahlern die berechnete Verkaufsprovision erstattet zu bekommen.

1
@haikoko

Naja der Nutzer der den Artikel gekauft hat, wurde von eBay gesperrt. Wegen dieser Nigeria Connection Sache. Dadurch wurde von eBay der Verkauf Storniert. Aber am ende sind dann trotzdem Verkaufsprovision angefallen. Hatte mit eBay Telefoniert gehabt, da meinte eine Kollegin nur, ja ist wohl bei denen ein Fehler unterlaufen. Aber am ende war immer noch alles gleich.

0
@JensMaier367

Dann hätte ich geschrieben. Telefon-Aussage reichen mir in solchen Fällen nicht.

1

Du gibt's gar nicht an, das du eine Rechnung dafür hast. Das ist wichtig bei eBay Kleinanzeigen und für viele Käufer. Da ohne Rechnung man direkt den Anschein vermittelt man würde geklaute Geräte verkaufen.

Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Man verkauft teure geräte und wird ständig nach einer Rechnung dafür gefragt. Auch wenn die Rechnung für den Käufer am ende nichts bringt, dient es eigentlich nur dem Schutz, das du keine gestohlene Ware verkaufst.

Klar steht da jetzt viel Privates drinnen, wie Adresse und alles. Aber das lässt sich alles weitestgehend zensieren.

Man sollte deinen Namen dennoch erkennen können sowie den Artikel bzw. die Ware

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Welcher Mensch würde geklaute ware bei eBay Kleinanzeigen verkaufen?! Niemand.

Wenn dann verkauft man sowas bei reBuy Zoxxs und ko, da die das nicht prüfen.

Bei eBay Kleinanzeigen, würdest du dich selbst ans bein Pissen wenn du da geklaute ware verkaufst.

Ich kenne das auch. Nutze ebay seit 3 Jahren und sobald man sagt, ja es gibt keine Rechnung, wollte es niemand kaufen. Aber das ist mir relativ egal. Wenn ich es nicht verkauft kriege, dann geht es über einer der Ankaufmärkte bei mir in der nähe oder wie gesagt reBuy und Zoxxs.

0
@JensMaier367

Naja der Käufer braucht einfach eine Art Absicherung. Wie es um die Ware steht die er kauft. Eine Rechnung ist oft ein beweis dafür, dass man es gekauft hat.

0
@SlimShady870

Ja und wenn es sich um beispielsweise eine Vertragsverlängerung handelt? Da kann ich schlecht meine Rechnung mit anderen teilen. Da steht meine IBAN drin, meine Nummer. So gut wie alles.

Sobald man da was zensiert, denkt jeder man verheimlicht was. Ich wäre nie so leichtsinnig und würde eine Rechnung wo alles über micht drin steht jemanden zeigen oder geben. Also meinen A**** will ich nicht für jeden öffnen.

0
@SlimShady870

Das ist nicht Sinn der sache. Wenn ich meinen A**** für andere nicht öffnen möchte und es den Käufern nen scheiß angeht wer ich bin oder wo ich wohne dann sollen die einem einfach auch nicht schreiben. Dennoch sollte es ja möglich sein auch "Anonym" sachen zu verkaufen.

0
Auch wenn die Rechnung für den Käufer am ende nichts bringt

Woher diese unsinnige Annahme?
Eine Rechnung dient dafür, um Garantieansprüche geltend zu machen.
Sonst würde man bei Saturn & Co. auch keinen Bon bekommen weil ja "Sinnlos" nach deiner Aussage. Ein Bon oder eine Rechnung ist also nicht Sinnlos, sondern Pflicht als Nachweis.

0

Was möchtest Du wissen?