Ebay Käufer behauptet Brief ist nicht angekommen.

11 Antworten

Bei unversicherten Versand trägt immer der Käufer das Risiko.Ich versende z.B. nur per Hermes (3,90€), da ist es bis 500€ versichert. Unversichert (also billiger) versende ich nur auf ausdrücklichen Wunsch des Käufers!Wenn der Brief verloren geht (was bei der Post schon mal vorkommt-auch wenn sie es abstreiten-) bleibt immer ein bitterer Nachgeschmack auch wenn der Käufer das Risiko trägt.

Auch hier nochmal der ausdrückliche Hinweis: Das Versandrisiko ist zutreffend beschrieben. Für das Absenden des Briefes ist dennoch der Versender beweisbelastet.

0

Hier ist mal wieder eine Ansammlung von Halbwissen. Zwar ist es zutreffend, dass der Empfänger der Sendung hier das Risiko für den zufälligen Untergang der Ware trägt. Der Versender muss jedoch beweisen, dass er die Sendung überhaupt bei der Post aufgegeben hat. Das ist ihm aber wie er oben schreibt nicht möglich. Ganz düster sieht es aus wenn er von der vereinbarten Versandform abgewichen ist. Wenn er also beispielsweise Paketversand angeboten hat, dann aber um Porto zu sparen per Brief versendet, haftet er auch für den Verlust der Ware.

das bist du selber Schuld. Du hättest die Ware nicht als Brief verschicken dürfen. Wenn ich etwas Verkaufe, wähle ich immer Hermes wegen des versicherten Versandes, egal wie groß oder klein mein Paket ist. Ich kann die Artikel nachverfolgen und dem Käufer mitteilen, das die Warean ihn ausgeliefert wurde. So kann mich auch keiner betuppen.

man bekommt bei der Post keine Quittung, wenn man nur einen Brief aufgiebt. Ich wollte auch mal eine haben, das haben die abgelehnt. Das ginge nur bei Einschreiben und versicherten Versand

Wenn du privater Verkäufer bist und in der Auktion angegeben war, dass du nicht als Paket verschickst (da kann man ja Briefversand, Päckchen usw. auswählen), dann war der Käufer mit dem unversicherten Versand einverstanden und daher trägt er auch das Versandrisiko soweit ich weiß.

Bist du gewerblicher Verkäufer, so bist du laut BGB für das Versandrisiko verantwortlich.

Wenn Du dem Käufer die Portoquittung der Post als Kopie mailst, mit dem Hinweis auf eine unversicherte Zustellung, wird er Ruhe geben. Denn er hat keinen Anspruch auf Erstattung.

man bekommt bei der Post keine Quittung, wenn man nur einen Brief aufgiebt. Ich wollte auch mal eine haben, das haben die abgelehnt. Das ginge nur bei Einschreiben und versicherten Versand

0

Was möchtest Du wissen?